flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 10. Oktober 2013
Bei sovielen Rezessionen zu diesem Fernsehr, weiss ich nicht, ob überhaupt jemand meine Rezession lesen wird aber ich denke, dass mir zu diesem TV einige Dinge aufgefallen sind, die hier (noch) nicht erwähnt wurden:
Ich habe den LG 55LA6678 (weißer Rahmen, weiße Fernbedienung) seit ca. 2 Monaten und ihn an meine Wand montiert. Das ging eigentlich ganz flott und das Endergebnis sieht auch ganz toll aus :-). Beim Einschalten des TV war der Eindruck gewaltig schön, trotz meines großen Wohnzimmers (ca. 40 qm), da ich anfangs befürchtete, dass der 55 Zoll zu klein wirken könnte, was sich aber als falsch herausstellte :). Im allgemeinen bin ich mit meinem 55er sehr zufireden :) Aber trotzdem gibt es einige Punkte, die mich an diesem TV sehr ärgern und die 2 Punkte/Sterne Abzug erklären:

Fernbedienung:

Die Magig Remote Fernbedienung (bei meinem Model in weiß hochglanz gehalten, sieht richtig stylisch aus!) ist eine TOP Idee/Erfindung! Die möchte ich gar nicht mehr missen. Damit läßt sich der TV ähnlich einer PC Maus per Funk-Pointing direkt auf den TV zeigen und manövrieren. Man pointed sich z.B. durch das SmartShare Center durch und muss nicht ewig, wie bei einer herkömmlichen Fernbedienungen, sich durchtasten bzw. durchklicken, bis man an gewüschte Stelle kommt. Praktisch aus der "Hüfte" kann man "schießen" und zack da hinkommen, wo man möchte. Allein die Bedienung war für mich zu rund 80% ausschlaggebend für den Kauf eines LG Fernsehers. Die Bildqualität natürlich auch, aber da meines erachtens sich die ganzen Mitbewerber wie Samsung, Sony, Philps, ect. darin nicht viel nehmen bzw. geben, war für mich die Bildqualität nicht wirklich ausschlaggebend. Ich habe in der Bildqualität zwischen den einzelnen Herstellern keine Unterschiede feststellen können - sie alle brillieren und beeindrucken mich in dieser Disziplin. Laut diversen Testdokumentationen aus dem Internet fand ich schnell heraus, dass die Bild-Unterschiede zwischen den verscheidnenen Marken/Herstellern letztendlich fast nur noch technisch Messen lassen. Aber wer schaut schon mit einem Messgerät jeden Abend Fernsehen, wenn man den Unterschied mit bloßem Auge aus 4 Meter Entfernung nicht erkenne kann? :-) Vorne mal weg: Die Bildqualität des LG ist SENSATIONELL!!!
Also zurück zur Fernbedienung: In genau dieser so einfachen Bedienung des TVs unterscheiden sich die meisten anderen Hersteller. OK Philpis hat als Nachzügler eine ÄHNLICHE Bedienung VERSUCHT hinzubekommen aber die laaaahmt und ruckelt so extrem, dass ich die Fernbedienung schon nach kurzer Zeit in die Ecke "warf". Philips schied deswegen sofort für mich aus! Samsung hält sich noch immer an das veraltete herkömmliche Prinzip sich mit den Pfeiltasten durchzuklichen, war sofort für mich ein absolutes NoGo und ein K.O. Kriterium. Also Samsung hab ich ebenfalls in die Ecke "geworfen"! Sony und co. ebenfalls! Panasonic hat wie Philips was ÄHNLICHES wie LG VERSUCHT hinzubekommen - aber vergeblich! Ebenfalls eine sehr ungereifte Technik! Adieu auch Panasonic! So blieb ich, wie bereits schon von anfang an und spontan entschieden für das für mich am besten gelöste Bedienkonzept von LG! Das einzige was man als "störend" bezeichnen könnte, wenn man auf hohem Niveau jammern möchte: Man kann etwas "umständlich" von z.B. Kanal 5 zu kanal 22 wechseln. D.h. man muss dann das Rädchen auf der FB drücken und nach ca. 2 Sekunden erscheint ein kleiner roter Kreis, mit dem man direkt auf den Bildschirm die Zahl bzw. den Kanal zeichnen kann, zu dem man wechseln möchte. Dann muss man noch den Kanal aus der erscheinden Liste anklicken und erst dann ist man auf dem gewünschten Zielkanal (nach langer Umschaltzeit aber dazu später). Also um "5 Ecken" muss man sich dahin "arbeiten". Das wäre eigentlich das einzigste, was man an dem Bedienungskonzept von LG bemängeln könnte. Für mich aber nicht sooooooooo schlimm, da ich eh selten bis gar kein herkömmliches Ferseheprogramm nutze bzw. ansehe :-) Wäre auch noch toll, wenn LG (vielleicht kommt das bei einem Software Update), die Mauszeiger-Verweilsdauer, einstellen kann. Denn der Zeiger verschwindet sehr schnell, wenn es nicht bewergt wird. Damit der Zeiger dann wieder erscheint muss man dann wieder mit der Hand bzw. der FB herumfuchteln, bis der Zeiger wieder erscheint. Ist halt etwas blöd, wenn man eigentlich nur kurz etwas auf einem Bild verweilen möchte und dann gleich weiter machen möchte, muss wieder wild herumfuchteln, damit der Zeiger wieder erscheint. Aber das sind so Dinge, die LG per Software beheben könnte, wenn sie es wollen.
Kommen wir zur Materialqualität der Fernbedienung: Sie ist leider etwas schlecht bearbeitet. Damit meine ich nicht, z.B. die Kanten und Rundungen, die ja ganz homogen verlaufen und abschließen, sondern leider die Batterieabedeckung. Nachdem die Batterien eingelegt sind und man die FB in die Hand nimmt und damit arbeitet, fängt die Batterieabdeckung an zu knatschen und zu quitschen. Das empfand ich als absolut kack... sch... schlecht! ich hätte die FB beinah deswegen voll in die Ecke gedonnert, wenn mir da nicht die Idee gekommen wäre, etwas Klopapier in das Battariefach zu stecken bzw. den Hohlraum damit auszufüllen, was das Problem des Quitschen und Kanrren letztendlich gelöst hat :-) Ab dann war ich zu 100% mit der FB zufrieden, obwohl auch LG dafür hätte eine Lösung finden können aber egal, nicht weiter schlimm.
Was im übrigen noch sensationell an dem Pointing System der Magic Remot ist: DIE TASTATUR! Sobald man in ein Tipfeld wie z.B. Internetbrowser oder auf Youtub klickt/pointet, erscheint sofort über fast die hälfte des Bildschirms eine große und gut überschaubare Tastatur, die kann man hervorragend mit der Magic Remot benutzen kann. Die einzelnen Tasten auf dieser virtuellen Tastatur kann man mit dem Pointing-Zeiger nicht verfehlen, sogar aus 4,5 Meter Entfernung, und ich kann ähnlich wie beim normalen Tippen auf einer PC Tastatur nur auf die Buchstaben zielen und Tipen. Das geht sehr flott. Da hält KEINER der Mitbewerber wie Philips, Sony mit - und schon gar nicht Samsung mit dem ewigen nach links und rechts geklicke auf der Fernbedinung bis man endlich an einem Buchstaben gekommen ist, mit!! Die einfache Bedienung der Tastatur war ebenfalls ein wichtiges Kriterium für mich, da ich mit dem Fernseher gerne ins Internet oder Youtub gehe, um z.B. nach Fim-Trailer suche. Da muss das Tippen einfach und schnell, wie bei einem PC, von statten gehen. OK Philips hat auf der Rückseite seiner Fernbedingung eine Tastatur aber an die muss man sich erst mal gewöhnen mit den kleinen Tasten die auch noch so zeimlich seltsam angeordnet sind. Also für mich ist das Pointing Prinzip die einfachste und direkteste Bedieung von allen Herstellen.

Allgemeine Software/SmartShare Center/TV Kanalumschaltungszeit:

Extrem Lahm! Also da MUSS sich LG was einfallen lassen! Das geht so nicht weiter!!! Anfänglich, wenn man den TV einschaltet muss man eine Weile warten, bis die Software "hochgefahren" ist, damit man in den SmartShare rein darf. OK, dass kann ich gerade noch so verkraften, aber was nicht OK ist, wenn man z.B. nach eine Weile ständig zwischen TV, SmartShare, Einstellungen und den Apps hin- & her zappt/schaltet, fängt die Software an immer mehr zu lahmen und man muss immer länger auf die Umschaltung warten. Manchmal friert das System sogar vollständig ein und man kommt um einen Neu-Start des Fernsehrs nicht herum. D.h. ich muss den TV ausschalten und dann wieder einschalten!!! Das ist ein absolutes NoGo und allein deswegen wollte ich dem TV schon nur noch 2 Sterne geben aber ich HOFFE ja mal auf ein Update von LG, dass solche Kinderkackfehler behebt!! Mich würde interessieren, ob auch andere LG Nutzer solche Probleme mit der Software haben und wenn einer das lösen konnte, dann bitte ich mir bescheid zu geben, wie das geht. Zum Glück zappe ich nur gelegentlich durch die Apps und den Einstellungen aber wenn jemand - vorallem in der Anfangszeit, wenn man den TV noch ganz frisch/neu hat und zeitintensiv optimal einstellen möchte - dann ständig hängen bleibt bzw. das System einfriert, kann ich einen Faustschlag gegen den TV sehr gut verstehen :-)
Ähnlich verhält es sich mit dem Umschalten der Programme/Kanäle - das dauert wirklich ein Ticken zu lang! Man kann sich ja schon fast dabei einen Kaffe kochen, übertrieben ausgedrückt. Auch hier hoffe ich, dass LG aufwacht und durch ein Software-Update die Kanalumschaltungszeit verringert.
Das es bei den Einstellungen extreme Unterscheide bei den LGs gibt, habe ich nun ein paar mal im Internet schin gelesen. Unfassbar sowas! Mir ist aufgefallen, dass die Software bei einigen das aktivieren bzw. deaktivieren einer Funktion verwechselt! Als Beispiel: VOR dem Update konnte ich im Menü Bildeinstellung/Senderordnung meine Sender nach meinem Gusto verschieben, d.h. einfach ein Häckchen vor dem Sender setzen und dann aktivierte sich die Option "bewegen" um diesen Sender dann an gewünschte Stelle zu verscheieben. NACH dem Update ging das nicht mehr! D.h. die Option "bewegen" ist so lange aktiviert (obwohl kein Häckchen vor einem Sender gesetzt ist!), bis ich dann ein Häckchen vor einen Sender setzte. Denn dann deaktiviert sich die Option "bewegen" und somit macht diese Option keinen Sinn mehr.

Hotline:

Die Hotline habe ich bisher nur 3 mal angerufen und dabei nur EINMAL erreicht und das war bei meinem ersten Anruf, da wollte man mich zurückrufen, was bis heute (ca. 2 Wochen her) nicht geschehen ist. Beim 2. Anruf ist einfach niemand ans Telefon gegangen und beim dritten mal hat man mich lange in der Warteschleife warten lassen und dann brach die Verbindung einfach ab. Hab dann nie wieder dort angerufen.

Allgemein TV Material und Anschlüsse:

Der TV sieht toll aus und ist meiner Meinung Qualitätiv, konnte weder am Rahmen noch am Display irgendwelche Mängel feststellen und alles sitzt bombenfest - kein billiges Plastik, sondern hochwertig.
An den Anschlüssen, vorallem an dem Satelitten-Anschluss wäre zu bemängeln, dass dieser nicht geknickt bzw. gewinkelt ist, sondern gerade raus schaut und eine Wandmontage fast unmöglich macht, wenn man bedenkt, dass das Sat-Kabel auch noch angesteckt werden muss und somit insgesamt ca. 5-6 cm herausragt. Dem konnte ich nur dadurch entgegenwirken, indem ich einen 90 Grad Sat-Winkel-Adapter gekauft habe und eine TV Wand mit ca. 6 cm Tiefe gebaut habe. OK soviel ich weiss, ist das bei jedem TV so, dass es gerade raus schaut und nicht gewinckelt ist aber eigentlich voll bescheuert von der TV Industrie, da es mittlerweile fast usus ist, so ein TV an die Wand zu montieren und dann so ein Anschluss total banane ist. So ein Winkel kostet immerhin rund 20€ bei Media Markt oder Saturn, wobei ich hier anmerken möchte, dass man es im Internet für weit unter 10 € bekommen kann. Das sind so alles Dinge die ich mitteilen will, weil wegen so einem schei... "Kleingramm" sehr viel Zeit und Nerven aufs Land gehen....

Sound:

Durch die konstruktionsbediengte flache Bauart sind von solchen flachen LED Fernsehr sowiso keine Soundspektakel zu erwarten - wäre ja auch ein Wunder denn eben wegen der flachen Konstruktion sind vorallem tiefe Töne unmöglich herzulocken. Das weiss eignetlich jeder, der einigermaßen geringe Kenntnisse hat. Aber ich muss schon sagen, dass der LG gerade für diese Konstruktion einen sehr guten Ton ausspuckt, selbst die Tiefen Töne sind gar nicht mal von schlechten Eltern. Klar, Kinofeeling bekommt man damit sicher nicht aber für eine kurzfristige "Lösung" bis man den TV an eine Soundbar oder Anlage anschließt kann man sicher einige schöne Filmerlebnisse damit haben. Ich habe meinen TV an eine Yamaha YPS 2200 Soundprojektor angeschlossen und der Unterscheid ist natürlich sehr groß :-)

Bildqualität:

Also ohne technische Messgeräte und sonsitgen völlig übertriebene Maßnahmen ergreifen zu müssen, sondern einfach nur durch bloßen Augenschein: Das Bild ist perfekt! Sogar ganz normale TV Sendungen in SD Qualität sehen bei naher Betrachtung sehr gut aus - vorallem aus 4 Meter Entfernung fallen sowiso keien Artefakten oder Bildrauschen auf. Aber auch bei naher Betrachtung von 1 bis 1,5 Meter sieht das Bild Top aus! Erstrecht die HD Sendungen und Bluray Filme. Inzwischen konnte ich viele HD und Blueray Filme und 3D Material sehen und bin bis heute positiv beeindruckt. Bei 3D Material muss man jedoch darauf achten, woher bzw. wie der Film in 3D gemacht wurde, da 3D nicht gleich 3D ist! Vorallem 2D auf 3D umgewandeltes Material ist meiner Meiung nach nicht gut gelungen und vermeide ich grundsätzlich. Selbst Filme die im SmartShare Center im Bereich 3D angeboten werden, sind nicht alle Filme orignal 3D und das merkt man deutlich! Einige Filme sehen wirklich top 3D aus, die Tiefe solcher Filme sind phantastisch und auch wenn was auf einen zugeflogen kommt dann ist das toll. Also hier sollte man vorher wirklich wissen, woher der 3D Film kommt bzw. ob es ein ECHTER 3D Film ist, denn sonst ist man leicht geneigt, die schlechte 3D Qualität auf den TV zu schieben, was aber nicht korrekt wäre.
Ich finde die 3D Polarisationstechnik wirklich sehr gut - besser als die Shutter Technik. Das hat mehrere Gründe: 1. Die Brillen sind nicht so dunkel, 2. KEINE Batterien nötig, 3. ultra leicht man merkt kaum dass man eine Brille trägt, 4. Keine Gefahr irgendwann Kopfschmerzen zu bekommen, da nicht wie bei Shutter-Technik die Gläser abwechselnd funktioneren, 5. Die Brillen bekommt man immer und überall super günsitg unter 5€!! Shutterbrillen kosten meistens über 35 €!! 6. Die so oft im Internet diskutierten "Qualitäsverluste" im Bild durch Polarisationstechnik ist sicher TECHNISCH MESSBAR aber mit bloßen Augen NICHT SICHTBAR! Wer meint, dass er den Qualitätsunterschied SEHEN kann, hat sicher nicht bessere Augen als ich, sondern eine blühende Phantasie und interpretiert aufgrund seines technischen Wissens den Unterschied hinein - laut Augenarzt habe ich überdurchschnittlich gute Augen ;-)
Das einzige was man bemängeln könnte, sind die für solche flachen TV (noch) typischen Macken wie z.B. Clouding, Banding, Lichtflecken ect... was aber konstruktionsbedingt mit den Edge LED Tehnick zurück zuführen ist. Was aber nicht heißen soll, dass man dem nicht mit diversen Einstellungen entgegen wirken kann. Und auch hier topt der LG TV gegenüber seinen Mitbewerbern Samsung und Co., denn LG Fernseher bieten mehr Einstellungsmöglicheiten/Feinjustage als die von anderen Herstellern! Mag sein, dass einige LG TV in der Grundeinstellung nicht besonders gut eingestellt sind, was aber nicht heißen soll, dass der TV mit "voll ausgefahrernem" Einstellungen seine Mitbewerber ins Aus stoßen kann. Denn erst bei den Einstellungen kann man wirklich sagen, welcher Hersteller in Sachen Bildqualität die Nase vorne hat. Man kann mit dem LG wirklich viiiiiiiiiiile Stunden und Tage damit verbringen, bis man seine individuelle perfekte Bildeinstellung erreicht hat. Über die herkömmlichen Grundeinstellungen wie Farbe, Kontrast, Helligkeit, Bildleuchten ect.... bietet der LG weitere Feinjustagen, die die o.g. Macken reduzieren, wenn nicht sogar vollständig beseitigen kannn.

(WEITERER STERN-ABZUG!)
NACHTRAG vom 18.12.2013: 3D Filme, Media Player f. MKV Dateien & Surfen im Internet

3D Filme schaue ich mir mittlerweile nicht mehr an. Aus dem einfachen Grund, weil die meisten 3D Filme nicht wirklich in 3D produziert werden, sondern billige Abklatsche aus 2D in 3D Konvertierung. Oder wenn Filme in 3D gefilmt sind, die Filmemacher angeblich bewußt den den sogenannten Pop-Ou-Effekt weglassen. Man sieht dann zwar ganz tolle Tiefen-Effekte aber der sogenannte Pop-Out Effekt bleibt gänzlich weg! Mit Pop-Out sind die Effekte gemeint, die Gegenstände auf einen zufliegen erscheinen oder mitten in den Raum bis zu 2 Meter aus dem Fernseher erscheinen lassen. Und genau dieser Effekt wird in den wenigsten bis gar keine Filmen gezeigt. Ob das am LG liegt kann ich nicht genau beurteilen aber ich denke mal nicht unbedingt, weil ich im Internet diesen fehlenden Pop-Out Effekt schon auch zu anderen TV Marken und Modellen gelesen habe. Manche behaupten, dass es am HDMI Kabel 1.3 bzw. 1.4 liegen soll. Aber das scheint für mich absolut absurd, denn HDMI 1.3 oder 1.4 bezieht sich auf die Signalqualität aber nicht auf die Signalinformationsübertragung. Außerdem übertrage ich das 3D Material von meiner NAS Paltte über DLNA an mein LG Fernseher. Seit ich meinen LG Fernseher habe, habe ich bisher nur bei sehr wenigen Filmen echten 3D Pop-Out-Effekt erlebt und das waren wenige Kurzfilme aus dem eigenen Hause von LG die man sich über den LG Smart-Center kostenlos ansehen kann. Und das war's dann auch schon. Wenn ich also einen 3D Film in MKV Format von meiner NAS am LG Fernseher anschauen, erlebe ich nur den Tiefen-Effekt aber keine Pop-Out Effekte. Eigentlich schade, nachdem der ganzen Werbe-Hype um 3D mehr erwarten läßt. Aber wie so oft verarscht einen die Werbung nur und das schonungsloser wie nie zuvor. Ich empfehle einen Fernsehr zu kaufen ohne 3D Funktion, weil die 3D Technik für Home-TVs (oder nur für LG Tvs?) offensichtlich (noch) nicht ausgereift ist und man für weit aus weniger Geld einen ordentlichen Fernsehr ohne 3D Funktion erhalten kann.

Zum Surfen im Internet kann ich nur sagen, dass man es besser sein läßt. Mit dem LG macht das Surfen im Internet einfach keine Spaß. Es ist einfach zu langsam! Solange man nur einfache Textseiten besucht ist das alles kein Problem aber welche Webseite besteht heutzutage nur aus Texte? Abgesehen davon, dass fast jede Webseite mit animierten Werbe-Müll zugeballert ist und die eigentliche Webseite nur noch klein und irgendwo auf der Seite verschollen zu finden ist. Und genau solche Webseiten und erstrecht Youtube braucht man erst gar nicht mit dem LG zu besuchen, denn der Seitenaufbau gleicht einem 56K Analog-Modem aus den 90er. Es hat nichts mit meiner DSL Internetverbindung zu tun, denn wenn ich mit meinem PC oder Laptop oder Smartphone surfe, geht das schnell und ohne Probleme - nur der LG laaaaaaaahmt wie eine Schnecke und quält sich beim Seitenaufbau. Angeblich soll der LG parallel Informationen zum Surfverhalten an LG senden....das könnte natürlich eine Erklärung für den lahmen Seitenaufbau sein. Aber dann sieht man mal wieder, wie geierhaft die Werbeindustrie bzw. die Hersteller sind und jeden verdammten Weg zum Verbraucher suchen und sich wie die Blutsauger an dem festbeißen um auch jede Furtzsurfaktion zu erspannen. Wie dem auch sei, wenn das stimmen sollte, hat LG mich sicher vom Surfen abgehalten, satt mich dazu motiviert.

Also nochmal: Wer einen (LG) Fernseher kaufen will, sollte dies mit dem einfachen Ziel tun, dass man NUR Fernsehen möchte bzw. HD/SD Filme von Speichermedien wie USB Festplatte oder NAS ansehen möchte. Auf Surfen im Internet oder Filme in 3D Filme genießen zu wollen, sollte/muss man verzichten bzw. nicht danach suchen und Wünsche nach diesen Funktionen hegen. Lassen Sie es einfach sein und ersparen Sie sich den Frust! Zwischen dem was die Werbung/Hersteller versprechen und dem was Real ist leigen keine Welten, auch keine Galaxien, sondern Universen dazwischen.

Nachtrag 30.12.2013
OK hab ENDLICH einen 3D Film mit ECHTEN Pop-Out Effekten gefunden. Es ist der Dokumentar Film "Grand Canyon". Und der LG kann wirklich 3D POP-OUT Effekte zeigen. Mensch, wie schwer es ist heutzutage echten 3D Filmmaterial zu finden, es liegt also tatsächlich an den bescheuerten Filmemacher, die aus mir unerklärlischen Gründen Filme mit nur 3D Tiefe aber ohne Pop-Out Effekte filmen. Naja, wer seinen 3D testen möchte, sollte o.g. Doku sich mit dem LG anschauen. Alles andere schaue ich mir in zukunft aber nur noch in 2D an, davon hab ich dann wirklich mehr ;-)
Es gibt dafür auch wieder den 3 Stern zurück ;)
63 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|2323 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,0 von 5 Sternen
810