flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 28. Juni 2012
Wer den vorherigen Soundtrack sein Eigen nannte, der war sicherlich gespannt, ob es Ramin Djawadi gelingen würde, der zweiten Staffel von "A Game of Thrones" neue musikalische Themen zu entlocken.

Die Antwort lautet: Und wie!

Meines Erachtens ist der neue Soundtrack noch besser als der erste, und der hat von mir schon fünf Sterne bekommen. Mal abgesehen vom vertrauten Titelhema gelingt Djawadi eine gute Mischung aus Vertrautem und Neuem.

Es fällt auf, dass in der zweiten Staffel offensichtlich mehr gekämpft wird, was sich auch in den einzelnen Stücken bemerkbar macht. Ob das nun "Wildfire", "Don t die with a clean sword" oder auch "Stand and fight" und "Three Blasts" (düster, düster...) betrifft - hier wird getrommelt und mit stampfenden Perkussions und Synthie-Klängen gedräut, was das Zeug hält. Auch das Thema aus "The Kingsroad" aus dem ersten Soundtrack findet hier wieder einige Anklänge, z.B. in "The Throne is mine". Ebenso kommt einem das musikalische Thema Danarys Targaryens in "Mother of Dragons" bekannt vor.

Wirklich neu ist da dann das Thema der Lannisters - in seiner ganzen Pracht im sehr tief gesungenen (!) "The Rains of Castamere" zu hören - und in anderen Stücken elementarisch unterlegt. Auch Stücke wie "Valar Morghulis", "Winterfell", "What is dead may never die" und "Warrior of Light" setzen gänzlich neue Akzente.

Wer die Serie gesehen hat, wird zugreifen und wieder einmal eintauchen in einzelne Szenen.

Und wer nicht - für den gilt wie schon beim ersten Mal:

Zum Einstimmen bestens geeignet, bis die Bluray kommt.
19 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
20
21,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime