flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 23. Januar 2009
Die Produktion
----------------
Die Dreharbeiten zu "Mean Streets" (engl. Orig.) waren zermürbend: Scorsese hatte weder Zeit, noch Geld. Nur 27 Drehtage, bei 36 Einstellungen am Tag, forderten das Improvisationstalent des Teams. Scorseses Nerven waren wohl dermaßen strapaziert, dass er eines Tages mit weißen Baumwollhandschuhen auftauchte, um seine Fingernägel nicht weiter abkauen zu können. Glücklicherweise funktionierte das Zusammenspiel von Keitel und DeNiro reibungslos. Die Szene in der die beiden sich mit Abfalleimern bewerfen, entstand zum Beispiel spontan beim Proben.

Der Film
----------
In Hexenkessel zeigt Scorsese das Little Italy, dass er so gut kennt: Abgebrannte Typen wie Johnny Boy, die "Rumhängen" und ständig auf der Suche nach neuen Geldgebern sind. Scheinheilige Organisatoren wie Charlie, die sich "Kümmern" und auf der Leiter der Respektabilität aufsteigen wollen. Zinswucher, Glücksspiele und einfache Arbeiten als Barkeeper, treiben die Leute im Viertel umher. Schlägereien sind an der Tagesordnung und werden von Scorsese in seiner Rohheit realistisch gezeigt: es gibt keine durchkomponierte Action-Choreographie. Der Film zeigt im wesentlichen das Milieu. Mafiosis sind eher Randerscheinungen. Die rohe Qualität des Filmes spiegelt sich auch in den inneren Monologen des Protagonisten Charlie wieder, der etwas müde und zusammenhangslos vor sich hin sinniert. Die plötzlichen Temperamentsausbrüche von Charlie sind aber nicht immer nachvollziehbar. Die dramaturgische Struktur- und Spannungslosigkeit ist dennoch ein geeignetes Mittel um die Aufmerksamkeit auf die durchaus interessanten Ecken des Straßenmillieus zu lenken. So wirkt der Film eher wie eine Beobachtung, eben eine Studie. Man geht quasi als imaginärer Mitwisser nebenher: Auf den kleinen schmierigen Straßen, in die abgewrackten Kneipen und in die engen, dreckigen Häuser. Das ganze macht so lange Freude, bis man die deutsche Synchonisation von Robert DeNiro hört. Dann sollte man sich den qualitativ besseren Originalton und die deutschen Untertiteln einschalten. Wer Christian Brückners DeNiro-Synchro kennt und liebt, wird die "lispelige" Stimme, die zu allem Überdruß auch noch richtig dämlich klingt, nicht lange ertragen können.

Die "Mean Streets" zeigen sich bzw. der Hexenkessel wird deutlich, wenn die Handlung auf das Finale zusteuert. Erst zum Schluß wird klar, das sich die Protagonisten schon lange in einer Abwärtsspirale befanden. Die Handlung und das Finale enthalten schon alle Attribute die Scorseses Werk auszeichnen - Abwärtspirale, plötzliche - nahezu unvermittelte Gewalt, überraschend und blutrünstig inszeniert.

Bild/Ton
---------
Aufgrund unterschiedlicher Aufnahmequalitäten hat das Bild nur mittelmäßiges Niveau. In einigen Szenen grieselt es recht stark und die Farben sind nicht besonders satt. Ist aber alles in allem kein Grund zur Aufregung. Von der deutschen Synchro rate ich eher ab. Der englische Ton kommt gut rüber, leider nur in 2.0 Mono. Mit Dolby Prologic II oder der DTS Neo:6 Matrix bekommt man aber eine ganz gute Surround-Basis.

Fazit
---------
Der Film bleibt etwas hinter seinen Möglichkeiten. Als inszenierter Augenzeugenbericht aus Little-Italy, sozusagen, bleibt dieser Streifen aber sehenswert. Nichts für Scorsese-Einsteiger, eher was für Kenner. Zumindest sollte man schon einmal Taxi Driver, Goodfellas und Casino gesehen haben - noch mehr wollen, aber mehr in Richtung Arthaus-Kino denken.
11 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

2,9 von 5 Sternen
51
7,70 €+ Versandkostenfrei