Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 24. August 2012
Habe eben einen neuen Dell U2412M von Amazon erhalten. Sowohl die äußere wie die innere Verpackung des Schirms wiesen leider deutliche Beschädigungen auf. Am Monitor selbst und am umgebenden Styropor konnte ich äußerlich aber keine Spuren von Gewalteinwirkungen erkennen.

Die Montage des Dell-Schirms an seinem sehr leichtgewichtigen Fuß ist kein Problem. Höhen- und Winkel-Verstellbarkeit sind aus meiner Sicht durchaus ausreichend. Positiv hervorzuheben ist die Möglichkeit, den Schirm um 90 Grad in die Vertikale zu drehen (Pivot). Bzgl. der baulichen Tiefe des Displays sticht der Monitor aus meiner Sicht nicht aus der Masse heraus. Das matte Display war ein wesentlicher Grund für mich, das Display zu kaufen.

Ich habe den Dell-Monitor (IPS-Panel, 1920x1200) dann testweise als zweiten Monitor an die Nvidia-Karte (GTX 460) meines Linux-PCs angeschlossen. (Dort ersetzt er einen alten Iiyama-Schirm.) Der primäre Monitor ist ein etwas älterer, aber gut kalibrierter Samsung 244T (PVA-Panel, 1920x1200). Die Inbetriebnahme des Dell-Schirms verlief völlig problemfrei (Nvidia Twin-View-Betrieb).

Drei Dinge fielen beim Vergleich der beiden nebeneinander stehenden Monitore sofort ins Auge :

1) Blaustich des Dell-Monitors in der Grundeinstellung:
Der Dell-Schirm hat einen insgesamt wenig angenehmen bläulichen Farbstich. Ich musste Grün und Blau gegenüber Rot deutlich herunterregeln, um einen halbwegs vernünftigen Weiss-Eindruck zu erhalten. (Das Bedienmenü des Dell-Schirms ist etwas gewöhnungsbedüftig, aber logisch aufgebaut und durchaus handhabbar.) Helligkeit und vor allem Kontrast sind beim Dell deutlich stärker oder "knalliger" ausgeprägt als beim Samsung. Das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber diskussionsfähig.

2) Deutlicher diagonaler Farbverlauf:
Weiss oder Grau ist im Falle des alten Samsung auf dem gesamten Schirm ein und dasselbe Weiss oder Grau. Der neue Dell-Monitor weist dagegen einen deutlichen diagonalen Farbverlauf von links unten (grünlich, bläulich) nach rechts oben (deutlicher Rotstich) auf. Im linken unteren Seitenbereich ist ferner eine halbmondartige Grau-Schattierung erkennbar. Bzgl. dieses Aspektes bin ich vom Monitor wirklich entäuscht.

3) Bzgl. der Winkelabhängigkeit des Farb- und Kontrasteindrucks kann das Dell-IPS-Panel nicht mit dem PVA-Panel mithalten. Das war aber zu erwarten - die Winkelabhängigkeit beim Dell-Monitor ist jedoch immer noch deutlich besser als bei TN-Panel-Schirmen, die ich auch besitze.

Habe der Vollständigkeit halber kurz ein paar 3D-Spiele wie Quake 4 angetestet. Konnte keine Schlieren feststellen. Für seine 8 ms Reaktionszeit verhielt sich der Schirm für mein Gefühl ganz OK. (Ich bin bzgl. Spielen aber wenig aktiv und sehe vielleicht den einen oder anderen Mangel gar nicht.)

Freude über den Monitor mag wegen des zweiten Defizits insgesamt nicht aufkommen. Das bei mir eingetroffene Exemplar ist mit diesem Defizit sicher nicht für höherwertige Grafikarbeit geeignet. Selbst beim normalen Office-Betrieb oder bei SW-Entwicklung kann der deutliche wahrnehmbare diagonale Farbverlauf stören. Dieses Thema kennt man übrigens auch aus Rezensionen des teureren U2410.

Ich bin trotz des relativ günstigen Preises daher am überlegen, ob ich das Gerät zurück gehen lassen soll.

Die zwei Punkte gibt es für das matte Display, das IPS-Panel und die Verstellmöglichkeiten des Fußes. Der üble Farbverlauf drückt das Display aber in jedem Fall unter eine mittelgute Bewertung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.