Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

66 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Toner erreicht Soll-Seitenzahl nicht, 18. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Brother TN-2220 Tonerpatrone schwarz für Laserdrucker HL-2240/-2240D/-2250DN/-2270DW (Bürobedarf & Schreibwaren)
Da ich mit der erreichten Seitenzahl bei dem Toner extrem unzufrieden bin, schreibe ich heute meine erste Amazon-Rezension.
(1) Mit dem Brother MFC-7360N wurde eine "kleine" Kartusche mitgeliefert, die "ca. 700 Seiten" schaffen sollte. Bereits nach 343 Seiten (=49% vom Soll) gab es elektronische Fehlermeldungen, dass die Kartusche leer und zu wechseln sei - und einen Druckstopp.
(2) Die Nachgekaufte Jumbo-Kartusche TN-2220, die "ca. 2600 Seiten" schaffen sollte, führte bereits nach 1323 Seiten (=51% vom Soll) zum selben Problem.
(3) Verärgert über (1)+(2) rief ich bei brother an - dort war das Problem bekannt: Es kommt vor, dass irgendwelche elektrischen Kontakte zwischen Toner+Drum+Laser nicht richtig sind und daher einen falschen Widerstand aufweisen. Nach telefonischer freundlicher Anweisung drückte ich am MFC wilde Zahlencodes, die dazu führten, dass das Gerät intern wohl neu kalibriert wurde und generell weiterdruckte.
(4) Aber auch nicht sonderlich lange: bei (summiert) 493 Seiten (mit der alten Minikartusche, =70% vom Soll) und (summiert) 1724 Seiten mit der Jumbokartusche (=66% vom Soll) wurde das Druckbild so schwach, dass ich die Kartuschen jeweils ausbaute und schüttelte, um im Folgenden noch die letzte Farbe aus den Kartuschen zu holen.
(5) Bei dann (summiert) 576/1843 Seiten (=82% von "Mini"-Kartusche bzw. 71% vom Jumbo-Kartusche) war dann endgültig Schluss, weil das Schriftbild wieder grau/weiß/miserabel wurde.

Da ich bei diversen bisherigen Laserdruckern (Brother + Samsung) bisher immer auf die angegebene Seitenzahl gekommen bin und mein Druckverhalten nicht geändert habe (normale Texte), muss ich davon ausgehen, dass die hier versprochenen "Soll-Seitenzahlen" nicht so einfach erreicht werden können, wie bei anderen Geräten/Herstellern.
Nimmt man die 1724 Seiten (=66%) der Jumbo-Kartusche, bei der diese erstmalig nur noch ein schwaches Bild lieferte, ist eine zu deutliche Diskrepanz zwischen versprochenem Soll und erreichtem Ist festzustellen als dass ich hierfür eine gute Benotung abgeben könnte.
Wer die Hotline von Brother nicht in Anspruch nimmt, kommt ggf. auf noch weniger Ausbeute (49% bis 51%, siehe oben).

Das Druckbild ist gut und die Idee der kostenlosen Rücknahme der gebrauchten Kartuschen auch. Es liegt dem Verkaufspappkarton ein Rücksende-Aufkleber mit "Gebühr zahlt Empfänger" bei, so dass man die jeweils gerade aufgebrauchte Kartusche mit dem neuen Karton kostenlos einsenden kann.

Was im Preisvergleich EXTREM auffällt, ist, dass Noname-Kartuschen deutlich billiger angeboten werden. Online-Auktionshaus: z.B. 4x4000 Seiten für 54,90 Euro inkl. Versand entsprechen umgerechnet 6,32 Euro für oben erreichte 1843 Seiten. Bei Abnahme nur einer Kartusche ca. 8,30 Euro für 1843 Seiten ... statt den ca. 60 Euro für die obige schwache brother-Kartusche. Das ist ein Preisunterschied von Faktor 7-10!

Ich würde mich freuen, zu lesen, auf wie viele Seiten ihr mit Euren Kartuschen kommt. Wenn meine nächste Kartusche leer ist, werde ich das Ergebnis hier wieder posten.

Produktverknüpfungen:
Brother MFC-7360N:
Brother MFC-7360N Multifunktionsgerät (Drucker, Kopierer, Scanner und Fax)
Anderer Anbieter von Brother Jumbo-Kartusche:
Brother MFC 7360 N (TN-2220) original Toner-Kartusche - Schwarz
Brother MFC 7360 N (TN-2220) Original Toner von Brother - Schwarz/Black / ca. 2.600 Seiten
Brother DCP 7060 D (TN-2220) Original Toner von Brother - Schwarz/Black / ca. 2.600 Seiten
Brother MFC 7460 DN (TN-2220) original Toner-Kartusche - Schwarz
Brother HL 2270 DW (TN-2220) original Toner-Kartusche - Schwarz

---
Nachtrag: Auch der nächste Toner enttäusche in gleicher Weise: 1812 Seiten gedruckt bis auch nach mehrmaligem Schütteln der Kartusche nur noch ein jämmerlicher Ausdruck möglich war: 1812/2600 = 70%
---
Nachtrag: Ich habe jetzt einen Fremdanbietertoner gefunden, der Original-Qualität liefert und bei versprochenen 5400 Seiten (!) tatsächlich erst bei 5407 schlapp gemacht hat: h-t-t-p://w-w-w.a-m-a-z-o-n.de/gp/product/B0081ZFR9K
Printer-Express Super XXL Toner ersetzt Brother TN-2220, TN2220 5400 Seiten
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 6 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-10 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.05.2012 22:41:27 GMT+02:00
Guten Tag,

ich bin mir nicht sicher ob Sie wissen wie diese Seitenanzahl auf der Verpackung zustande kommt. Brother hält sich hier bei an eine ISO Norm (ISO / IEC 19752). Dazu wird ein LSA Brief benutzt (sieht so aus: http://www.ps.bam.de/BG80/Y80G00NA.PDF), wenn jetzt natürlich Ihre Seite mehr bedruckt ist, können Sie logischerweise auch mehr ausdrucken...nur mal so...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2012 10:44:16 GMT+02:00
Oliver meint:
Hallo, ja das weiß ich. Deshalb habe ich ja folgendes geschrieben:
>>Da ich bei diversen bisherigen Laserdruckern (Brother + Samsung) bisher immer auf die angegebene Seitenzahl gekommen bin und mein Druckverhalten nicht geändert habe (normale Texte), muss ich davon ausgehen, dass die hier versprochenen "Soll-Seitenzahlen" nicht so einfach erreicht werden können, wie bei anderen Geräten/Herstellern.<<
Damit sage ich nicht, dass Brother - gemessen an der ISO - zu wenig Toner einfüllt (dann hätte ich ja wohlmöglich gleich eine Klage am Hals).
Es ist aber klar, dass Brother TN2220 bei mir "im Vergleich zu anderen Druckern" deutlich weniger Seiten schafft - gemessen an der Angabe auf der Packung (alle 4 Laser-Drucker zuvor kamen auf ca. 100%, TN2220 nur auf: 51-66%) - und das bei gleich gebliebenem Druckverhalten (Seitenschwärzung).

Veröffentlicht am 30.06.2012 20:46:29 GMT+02:00
joplam meint:
Gibt es eine baugleiche Fremdhersteller-Kartusche, mit der Sie bessere Erfahrungen gemacht haben als mit dem Original? Wenn ja: welche?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.07.2012 09:31:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.07.2012 09:32:22 GMT+02:00
Oliver meint:
Bei meinen eigenen Laserdruckern habe ich noch nie Fremdkartuschen eingesetzt, denn in der Firma wurde das einmal gemacht - und gerade die Kartusche lief dann aus, mit verheerenden Folgen für den Drucker und den Fußboden des Raumes: Das Unheil ist selbst jetzt, fast 20 Jahre später, auf dem Linoleumfußboden immer noch zu sehen. Ferner "hoffe" ich, dass die teuren Originalkartuschen weniger Toner-Feinstaub abgeben als billige Fremdkartuschen: da haben die Hersteller beim mir wohl Glück, dass sie einen bis zu Faktor 10 höheren Preis nehmen können...
Um vielleicht eine Frage gleich vorweg zu nehmen: Was damit natürlich nicht bewiesen ist, dass die Kartusche TN2220 Schuld an der geringen Druckleistung hat, denn es könnte ja auch sein, dass mein Exemplar des Brother MFC7360N mehr Toner aufs Papier bringt als er eigentlich soll und die Toner-Ausbeute deshalb so niedrig ist. Sollte es so sein, trifft meine schlechte Rezension aber nicht den Falschen, denn brother ist der Hersteller von beidem. Ich würde mich freuen, hier mal zu lesen, wie viel Ihr mit Euren Kartuschen beim Brother MFC7360N schafft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2012 18:09:42 GMT+02:00
Man sollte auch mal die Einstellungen durchschauen: Unser Konica Minolta 2530 DL bringt in der Standardeinstellung auch mMn unnötig viel Toner auf's Papier: Wenn man Kontrast runter und Helligkeit hochsetzt, "glänzt" die Schrift nicht mehr so, ist aber trotzdem noch immer satt schwarz (und so wie man es von Copy Shops etc. kennt) - vielleicht kann man hier ja noch eine Menge Toner sparen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 10:27:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2012 10:27:36 GMT+02:00
Oliver meint:
Danke für den Tipp. Bei meinen beiden Samsung-Multifunktionsgeräten zuvor gab es eine "Toner-Spar"-Taste. Hier beim Brother muss man sich zunächst das "erweiterte Handbuch" besorgen (z.B. von brother.de, weil nicht Teil des gedruckten Buches), dort kann man dann nachlesen: Menü 1-4-1-EIN-OK-STOPP drücken. Mal sehen, ob es etwas hilft.
Bei meiner jetzigen neuen Kartusche ist schon wieder nach 1100 statt 2600 Seiten die Meldung "Toner fast leer" ... ich werde berichten, ob die Tonerspareinstellungen etwas bringen (bei der nächsten Kartusche)

Veröffentlicht am 21.09.2012 09:19:56 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.09.2012 09:20:40 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.09.2012 11:23:13 GMT+02:00
yßehardt meint:
dann sollen die doch hinscheiben + / - x % denn ich möchte doch die katze nicht im sack kaufen????

was für eine sitte oder un-stitte kommt da immer mehr zum vorschein??

kann ich mit meiner bezahlung auch soo machen??

Veröffentlicht am 20.11.2012 09:14:07 GMT+01:00
Ronald meint:
Habe das gleiche Problem mit meinem MFC-7360N: trotz softwareseitiger Dauernutzung der Tonersparfunktion was zu leichten Einsparungen führte, wird die angegebene Seitenzahl meist nur bis knapp über 50% erreicht. Ausgedruckt wird so gut wie ausschließlich Text, keine schwarzen Vollzeichnungen oder gar Fotos. Antworten von Brother auf meine Anfragen gab es bislang keine, außer allgemeine Statements die wenig halfen. Man verdient eben am Meisten mit den Tonern, nicht mit den teilweise sehr günstigen Geräten. Kann aber auch nach hinten los gehen, wenn der Kunde dann lieber ein besseres, weil sparsameres Neugerät kauft- dann aber sicher bei der Konkurrenz.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.03.2013 18:22:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.03.2013 18:31:31 GMT+01:00
Josef meint:
Habe heute eine "Toner fast leer" Meldung erhalten. Bei mir sind es 53%. 1750 Seiten für bisher eine 700er und 2600er Tonerkartusche. Ich bin nicht zufrieden. Mal sehen wie weit ich die Nutzung mit den beschriebenen Maßnahmen hochkitzeln kann.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›