Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 25. Dezember 2013
Mit diesem Thriller hat sich Sebastian Fitzek so gesehen wohl selbst übertroffen, denn von der Thematik her, die dieses Mal so völlig anders ist, als man sie sonst von ihm gewohnt ist, hat er neue Wege beschritten. Dieses Mal wird es nämlich international und die Story spielt nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Teilen der Welt. Was diesen Aspekt angeht finde ich es auch gut, dass er so mal etwas Neues gewagt hat und somit einen Thriller geschaffen hat, der für Aufsehen sorgen könnte und zum Nachdenken anregt, da die Thematik wirklich sehr speziell und wohl auch zu seinen komplexesten Büchern gehört. Es befasst sich nämlich mit dem Thema der Überbevölkerung und ihren Auswirkungen.

Aber ich muss auch ganz klar sagen, dass mich dieser Thriller nicht ganz überzeugen konnte, denn mir fehlt schon etwas, was ich gar nicht mal genau benennen kann, es ist wohl unter Anderem einfach das Gefühl beim Lesen, diese nervenanspannende Spannung, die sich bei mir nicht einstellen wollte, obwohl Spannungsansätze auf jeden Fall gegeben sind und das auch nicht wenige. Es gibt somit für mich viele positive Aspekte, aber auch welche, die mich nicht vollkommen von diesem Werk überzeugen konnte, wie es bei der Mehrheit bisher der Fall war.

Die Story macht vor allem neugierig, was sich genau hinter Noah verbergen mag und so lässt den Leser in eine Welt eintauchen, die ihn anschließend nachdenklich das Buch zuklappen lassen wird. Gerade aber auch die letzten Seiten der Story ließen mich ein wenig enttäuscht zurück, denn ich hatte mir bei den letzten Zeilen doch ein wenig mehr versprochen.

Gerade auch das anhängende Nachwort gibt noch mal Anlass zum Nachdenken, wie man vielleicht selbst noch etwas mehr dazu beitragen könnte, um vielleicht doch eine Winzigkeit zu bewirken.

Fazit:

Ein schon gelungener Thriller, der mich jedoch nicht vollends überzeugen konnte. Aufgrund der Tatsache, um welche Thematik es sich handelt würde ich ihn dennoch allen Lesern empfehlen, selbst nicht Thrillerlesern, einfach um sich mal ein paar Dingen bewusst zu werden. Somit bin ich zwiegespalten und hadere mit meiner Bewertung, die ich dieses Mal als besonders schwierig empfinde.

Note: 3+
33 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.