Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17
Kundenrezension

51 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchhaltevermögen..., 22. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Salz der Erde: Historischer Roman (Die Fleury-Serie, Band 1) (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
...benötigte ich in zweierlei Hinsicht bei diesem Roman.

Zum ersten ist dieses Buch mit ca.1100 Seiten sehr lang. Allerdings ist diese Länge für mich in der Regel absolut kein Problem, wenn der Inhalt stimmt. Und hier komme ich zum zweiten Punkt der mir Durchhaltevermögen abverlangte: ich fand einfach nicht in diesen Roman hinein. Hätte ich ihn nicht im Rahmen des Produkttesterprogramms gelesen, hätte ich ihn nach 200, spätestens 300 Seiten beiseite gelegt, in der Annahme die restlichen 800 - 900 Seiten zögen sich auch so hin, wie der Anfang. So habe ich allerdings "durchgehalten " und wurde dann ab ca. Seite 500 ( also der Mitte ungefähr) doch noch mit einem recht unterhaltsamen Roman belohnt. Es ging dann auch spannender und rasanter weiter, aber teilweise wird das Buch dann überfrachtet, teilweise werden Nebenstränge zu ausführlich erzählt. Ein Überfall , ein Schicksalsschlag, ein Techtelmechtel weniger, hätte dem Roman sicherlich gut getan. Oder aber auch ein Becher Wein weniger :)), denn in dem Buch wird Wein konsumiert zu jeder Tageszeit, egal ob Männlein oder Weiblein, "trink ma doch an Becher Wein" ( man hat das Gefühl, die tranken Wein wie Wasser :))).

Erzählt wird die Geschichte von Michel de Fleury, einem Kaufmann aus Lothringen. Michel de Fleury lebt im 12.Jahrhundert, und obwohl er von Unglück und Schicksalsschlägen verfolgt wird ( etwas zu viel ) lässt er sich nie unterkriegen . Heute würde man sagen : ein Stehaufmännchen. Mehr will ich zum Inhalt nicht erzählen.

Schön fand ich, dass man sehr viel über das Leben zur damaligen Zeit lernte,wie das Gefüge einer Stadt aufgebaut war, wie das Verhältnis Kirche/ weltliche Obrigkeit ablief usw.. Dies war äußerst interessant. Inwiefern alles historisch korrekt ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass ich froh bin, nicht zu jener Zeit gelebt zu haben.

5 Sterne kann ich nicht geben, denn dann wäre es für mich ein Super-Buch gewesen, 4 Sterne leider auch nicht, weil das Buch für mich erst in der Mitte anfing und insgesamt durch Detailverliebtheit und Unwichtiges zu sehr in die Länge gezogen ist. Daher leider nur 3 Sterne.

Wenn der Autor es lernt, sich kürzer zu fassen, Unnötiges wegzulassen, dann denke ich, kann man in Zukunft noch Einiges von ihm erwarten, denn der Schreibstil selbst ist sehr flüssig und ansprechend. Ein guter Anfang ist schon mal gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.06.2013, 06:04:14 GMT+2
Beowulf meint:
Sie tranken mehr Wein als Wasser, was mit den hygienischen Verhältnissen zusammen hängt. Die heute noch verwendete 0,7l Flasche kommt aus der Erfahrung dass ein Erwachsener damals zwei davon am Tage trank.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2013, 07:35:49 GMT+2
Bienchen meint:
Danke, ich wurde dahingehend in der Zwischenzeit auch schon aufgeklärt. Trotzdem danke für Deinen Kommentar.

Veröffentlicht am 24.05.2014, 22:59:54 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 09.09.2014, 15:24:09 GMT+2]

Veröffentlicht am 09.06.2014, 17:02:43 GMT+2
hbarth meint:
Sehr guter Beitrag, wenn auch das Ergebnis für mich ist, das Buch nicht zu kaufen.
Vielen Dank

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2014, 20:46:28 GMT+2
Bienchen meint:
Danke für den Kommentar. Wobei es mir natürlich leid tut dass dem Autor dadurch Einnahmen entgehen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2014, 12:24:12 GMT+2
"Es läuft in unvohergesehenen Bahnen"

Leider läuft dieses Buch in derart vorhersehbaren Bahnen, dass es schon beinahe lustig ist. Wer 'Das Salz der Erde' gut findet, hat entweder noch kein gutes Buch in seinem Leben gelesen, oder besitzt nicht die Kapazitäten, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2014, 10:14:37 GMT+2
[Vom Autor gelöscht am 09.09.2014, 10:16:55 GMT+2]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2014, 10:19:32 GMT+2
Rendyl meint:
@Rehkleefee 55
Es ist schade, dass es Menschen wie Sie gibt, die kritische Bewertungen eines Buches (welches sie genauso wenig geschrieben haben, wie die Dame, die diese Bewertung verfasst hat) persönlich nehmen. Es steht jedem Nutzer hier frei seine Meinung zu äussern, egal wie diese ausfällt. Von guter, als auch von schlechter Kritik lebt ein Buch (Motivation für den Autor, es nochmal besser zu machen). Ihre spitzen Bemerkungen sind unangebracht. Aber wenn wir schon dabei sind: Sie! können natürlich beurteilen, dass die Zeit in diesem Roman sehr realistisch geschildert wurde, weil Sie ja damals dabei waren.....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2017, 20:20:38 GMT+1
uteroglobin meint:
Stimmt genau!
‹ Zurück 1 Weiter ›