find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 6. Juni 2009
Endlich ist es soweit: Die Sims gehen in die 3. Runde. Das geht natürlich nicht ohne Neuerungen zu den vorhergehenden Versionen. Hier meine persönliche Einschätzung des Spiels:

Positives:

- Der Charakter der Sims wurde noch komplexer gestaltet. Der Spieler kann seinem Sim einen ganz eigenen Charakter verpassen - von nett und freundlich, über arbeitswütig und total sportlich, bis ziemlich böse und hinterhältig. Des Weiteren kann man seinen Sim auch optisch noch spezifischer gestalten.

- Der Job kann jetzt nicht nur durch Zeitung und PC gefunden werden, sondern man kann direkt in ein Unternehmen gehen und einen Job annehmen. Hat man dann Arbeit, kann man die Arbeitseinstellung des Sims ändern (hart arbeiten, beim Chef einschlemen, mit Kollegen abhängen, usw.). Außerdem kann man durch den Wegfall des grundstückbezogenen Spielens auch sehen, wo man arbeitet.

- Bei Sims 2 gab es während der Arbeitszeit oft "Ereignisse", deren Entscheidung sich oft positiv oder negativ auf den Sim auswirkten. Dies wurde bei Sims 3 durch so genannte "Gelegenheiten" ersetzt. Die Gelegenheiten beziehen sich jetzt jedoch nicht nur auf die Arbeit, sondern auf das gesamte Leben des Sim. Bei den Gelegenheiten gibt es jetzt keine Entscheidungsmöglichkeiten mehr, sondern man muss eine bestimmte Aufgabe erfüllen, für die es anschließend Belohnungen gibt.

- Im Gegensatz zu meinem Vorredner finde ich das Bau- und Kauf-Tool jetzt besser gestaltet. Gerade dieses raumbezogene Kaufen und Bauen finde ich richtig gut. Aber es gibt auch hier etwas negatives, aber dazu später mehr.

- Sims wird modern: Dein Sim verfügt jetzt automatisch über ein Handy (im Inventar). Außerdem kann er ein Laptop kaufen, welchen er auch überall mit hinnehmen kann.

- Die Launenanzeige wird spezifischer. In einem Feld neben der Launenanzeige wird angezeigt, warum Dein Sim plötzlich so gute Laune hat oder warum er gerade schlechter gelaunt ist. Zudem kann man sich seine Wünsche (Bonuspunkte bei Erfüllung) jetzt selber aussuchen. Das Spiel gibt einem jetzt nur noch Anregungen auf mögliche Wünsche. Wirklich gut!!

- Die Sims der Stadt altern nebenher mit. Das heißt, ein vorgefertigter Sim wird (solange ihn man nicht spielt), nicht ewig "jung" bleiben, sondern fleißig mitaltern. Das finde ich schon recht spannend.

Negatives:
- Die Grafik. Als ich den ersten Sim erstellen wollte, saßen die Augenlider nicht da, wo sie sein sollten und bei der Körperveränderung (mein Sim sollte etwas dicker sein), trat das Becken so komisch hervor, dass er doch sehr nach einem Picasso aussah. Also da gibt es noch Verbesserungsbedarf.

- In die meisten öffentlichen Gebäude kann man nicht reinschauen! Zum Beispiel kann ich nicht sehen, wie das Rathaus oder das Polizeigebäude von innen aussehen (die Bibliothek ausgenommen). Sogar in meine Arbeitsstelle (ein Restaurant) kann ich nicht reingucken. Das ist sehr schlecht!!! Ich bin doch immer so neugierig, wie manche Gebäude so eingerichtet sind.

- Der Umfang der Objekte und Kleidung lässt tatsächlich noch sehr zu wünschen übrig. Aber wie mein Vorredner schon treffend bemerkte, muss man da wohl die nächsten Erweiterungspacks abwarten.

- Beim Bau-Modus sind die Grundstücke (verschiedener Größe) bereits in der Stadt festgelegt. Man kann also nicht beliebig Grundstücke in der Stadt verteilen.

- Zu Beginn eines Spiels werden ständig Tipps eingeblendet. Wenn man diese alle liest, kommt man so schnell nicht mehr aus dem Lesen raus. Das ist etwas nervig.

- Die Zeitsprünge sind doch wirklich zu langsam geraten. Gerade wenn man 8 Stunden schlafen muss und man trotzdem schon die höchste Vorlaufstufe gewählt hat, dauert es ewig, bis die Schlafphase überwunden ist. Und das Gerät, welches die Grundbedürfnisse auf einen Schlag regeneriert (früher bei den Belohnungen) gibt es nicht mehr. Man muss also immer schlafen, wenn man müde ist. Dafür gibt es aber andere nette Belohnungen.

Fazit: Ein durchaus interessantes Spiel, in das man sich erst mal reinfuddeln muss. Aber dann machts nen Heidenspaß.
0Kommentar| 254 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

3,8 von 5 Sternen
545
3,8 von 5 Sternen
57,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime