Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kundenrezension

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Zenit aller Backwood-Geschichten, 6. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: BIGHEAD - Ein brutaler, obszöner Thriller (Kindle Edition)
Edward Lee ist ein kranker Mensch, das muss man einfach mal so sagen. Er schreibt durchtriebene, sexuell anzügliche, brutale, verschrobene, gewaltverherrlichende Geschichten. Und ist damit sehr, sehr erfolgreich,
Dank dem wunderbaren Festa-Verlag jetzt auch in Deutschland, denn 2012 sind 4 Titel von ihm erschienen, 2013 folgten 2 weitere, und 2014 soll es wieder so einiges geben. Der Mann hat in Amerika Kultstatus, wird als King of Extreme Horror titulliert. Und ich als Horrorfan habe da natürlich erstmal zugegriffen, um mir das Werk des angeblichen Großmeisters mal genauer anzusehen.
Was zuerst auffällt ist die Sprache des Buches. Denn viele Passagen (etwa ein drittel des Romans) sind au der Perspektive Bigheads geschrieben. Und diese Sprache ist einfach abstoßend. Sie ist grammatikalisch ein Graus, sie ist voller Fäkalbegriffe und sehr schwer lesbar, zumindest zu Beginn. Doch mit der Zeit entwickelt man ein Gespür dafür, was Lee hier will und man lässt sich darauf ein - sollte man zumindest, denn ansonsten kann man das Buch gleich gegen die Wand schmeißen. Denn auch die beiden anderen Hinterwädler, die fröhlich mordernd ihre Kreise ziehen, haben einen eigenen Erzählstil für sich gepachtet, und der ist recht ähnlich, wenn auch nicht ganz so schlimm wie der der Bighead-Stücke.
Die Story um das mutierte Monster ist sehr simpel. Es gibt in der Story aber trotzdem tiefgründige Charaktere, so zum Beispiel der dauerverärgerte Pfarrer, der eine Schwäche für Alkohol hat und nur an Sex denkt. Grade in den Szenen mit ihm merkt man, das Lee ein richtig guter Schriftsteller ist, nur halt nicht immer.
In Bighead setzt er größtenteils auf Schockmomente. Und auch diese Kunst beherrscht EL, was er da an Gedärmen, Vergewaltigungen, Zerstückelungen, abartigen Morden und bestialischen Schlachtfesten abliefert, geht auf keine Kuhhaut.
Doch alles ist im Rahmen des Erträglichen, mit einem guten Magen und Erfahrung als Horrorleser hält man das schon aus. Nur in einer Szene geht Lee zu weit, nämlich in der, in der er den Missbrauch eines alkoholkranken Vaters an seinen beiden Kindern schildert, als sei es ein freudiger Luststreifen. So etwas muss nicht sein!
Ansonsten ist grade das Ende das I-Tüpfelchen auf der Geschichte, so was geiles sieht man selten, hier beweist EL nochmal so richtig Mut!
Generell ist das Buch ein Beweis dafür, dass es immer wieder Leute gibt, die mit Spaß an der Sache alle Grenzen überschreiten. Und Lee geht weiter, als sich je jemand gewagt hat, er hintergeht den guten Geschmack nicht nur, er sticht ihn kaltblütig ab und pflanzt seinen Samen in ihn, damit aus dem Toten eine neue Gestalt erstehen kann, die mit kräftigen Zügen hinten den Horizont des machbaren Maßes an Brutalität schwimmt und ... genug des Sinnbildes.

Fazit:

Toll, der Zenit aller Backwood-Stories, ein Buch, das man sich trauen muss, aber man wird dafür belohnt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.10.2013 18:28:52 GMT+02:00
Prima Rezension....kann ich nur zustimmen...!!!!
‹ Zurück 1 Weiter ›