find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 29. Mai 2011
Wenn man sich dazu entscheidet eine Trilogie zu lesen, dann muss man sich darauf einlassen können, dass in den ersten beiden Bänden unheimlich viele Fragen aufkommen, die sich erst ganz zum Schluss klären.
Bei der Edelstein Trilogie ist dies besonders stark der Fall und so konnte ich den 3. Teil kaum abwarten. Im Nachhinein ist es erschreckend wie sehr ich ihn verschlungen habe. Nicht einmal ein kompletter Tag und mein Abenteuer mit Gwen und Gideon war leider schon wieder vorbei.

Zum Inhalt: Gwen ist immer noch vollkommen durcheinander von ihren Gefühlen für Gideon. Trotzdem muss sie sich jetzt zusammenreißen. Gemeinsam mit ihrer Freundin Leslie ist sie dem Geheimnis um die Zeitreisenden schon sehr nah gekommen, doch nun scheint sie zum ersten Mal richtig in Gefahr zu geraten. Als der Graf von Saint Germain sie erneut treffen will, diesmal auf einem Ball im 17. Jahrhundert, verdrängt Gwen den Liebeskummer und beschäftigt sich mit wichtigerem: Überleben.

Das Buch ist an kitsch wohl kaum noch zu übertreffen. Aber genau das ist es, was ich letztlich so mochte. Als Jugendbuch geschrieben, ist die Liebe zwischen Gwen und Gideon so wunderbar süß, dass einem richtig das Herz aufgegangen ist. Sowohl der Liebeskummer als auch das verwirrende Verhalten von Gideon nehmen einen als Leser richtig mit und man kann die ganze Zeit total mit Gwen mitfühlen. Man kann es nicht anders sagen: Wie schon etwas in den Bänden davor, kribbelte mir hier zwischendurch richtig der Bauch, denn diese Liebe mag zwar kitschig sein, aber sie bleibt wunderschön zu lesen.
Wenn es jedoch gerade mal nicht nur um die Liebe oder den damit verbundenen Kummer geht, dann erleben Gwen und Gideon noch mehr Abenteuer als in den vorherigen Bänden. Tatsächlich wird es sehr gefährlich und das Buch überzeugt durch eine sehr konstant durchgehaltene Spannung. Erst ganz zum Schluss werden alle Geheimnisse um den Orden aufgelöst und es kommt zu doch recht überraschenden Wenden, die das Buch für mich zu einem wirklich herausragenden Jugendbuch machen.

Am Meisten überzeugt hat wirklich Xemerius, der ruhig auch schon im 1. Teil hätte vorkommen können. Der kleine Dämon hat immer gute Sprüche auf Lager und bringt den Leser des Öfteren zum schmunzeln. Aber auch Gwen überzeugt in diesem 3. Teil durch ziemlich pfiffige Aussagen, sodass sie bei mir an Sympathie auf jeden Fall noch gewonnen hat.

Folglich ist das Buch also im Jugendbuchstil geschrieben, aber trotzdem glänzt es durch überzeugende Charaktere, viel Spannung, einige Überraschungen und macht somit viel Freude beim Lesen.
Das Ende gibt noch einmal Raum um auch etwas selbst nachzudenken und ist möglicherweise nicht sofort verständlich. Nach kurzem Nachdenken bekommt man aber doch den Aha-Effekt, was ich besonders gut fand, denn der Leser darf oder muss selbst erst kurz grübeln bevor er die Tragweite dieses Endes ganz verstehen kann. Man schließt somit sehr zufrieden, auch wenn ich wirklich traurig bin Gwen und die anderen allein zu lassen, gegen einen 4. Teil wäre ich wirklich nicht abgeneigt gewesen. Schade, dass es vorbei ist.

Wer bereits die ersten Teile der Edelstein-Trilogie (Rubinrot und Saphirblau begeistert gelesen hat, für den ist es natürlich keine Frage ob er dieses Buch lesen sollte. Wenn man als Leser ersteinmal eingestiegen ist und sich fallengelassen hat, dann ist ein Abbruch mittendrin sowieso unmöglich.
Für alle Skeptiker: Ich persönlich habe eine deutliche Steigerung in dieser Trilogie erkannt. Bekam Rubinrot von mir noch 3 Sterne für einen etwas langweiligen Anfang, bekam Saphierblau bereits 4 und Smaragdgrün wird nun zu einem wirklich perfekten Abschluss mit 5 Sternen. Wenn also ein gewisses Interesse auch nach dem vielleicht etwas langsamen 1. Teil weiterhin besteht, kann ich nur empfehlen weiter zu lesen, es lohnt sich!
0Kommentar| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.