Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezension

am 9. März 2012
Peter Mersch legt hier eine eigentliche Streitschrift vor. Auf der Basis der Systemischen Evolutionstheorie fährt er sowohl dem ideologischen Geschwurbel der Gender-Theoretiker, Feministen/innen, Political- Correctness-Päpsten und anderen Geistes- und Sozialwissenschwaflern an den Karren, als auch den am rückständigen Gen/Mem-Egoismus orientierten Evolutionstheoretikern wie Dawkins.

Dazu genügt ihm als Grundlage eine letztlich in physikalischen Gesetzmässigkeiten fundierte Theorie, die sehr im Einklang mit dem aktuellen Stand des Wissens im Bereich Systemtheorie, Selbstorganisation und Informationstheorie steht.

Die Kernaussage des Buches lässt sich kurz zusammenfassen: Wenn es für die Intelligentesten im Lande unattraktiv wird, selber Kinder auf die Welt zu stellen, für die Dummen aber dank Sozialhilfe attraktiv, viele eigene Kinder zu haben, dann wird die Bevölkerung zwangsläufig dümmer werden. Dieses Dümmer-Werden führt dann zu allerlei negativen Entwicklungen, die letztlich (extrapoliert) zu Wohlstandsverlusten, Unzufriedeneheit, Aufständen und Kriegen führen werden.

Mersch bemüht sich zwar im Schlusskapitel, systemisch nützliche Lösungsansätze aufzuzeigen, glaubt aber offensichtlich selbst nicht an ihre Realisierbarkeit. In einer Demokratie lassen sich Veränderungen, die kurzfristig schmerzhaft, aber langfristig notwendig sind, in der Regel nicht durchsetzen. Dazu würde es schon einer echten Krise (Krieg, Naturkatastrophe etc.) bedürfen.

Abgesehen von der konkreten Fragestellung zeigt Mersch mit diesem Buch auch expemplarisch, welchen Unterschied es bewirken könnte, wenn wir (besonders in Politik und Wirtschaft) stärker systemisch-ganzheitlich statt bloss linear denken und analysieren würden.

Das Buch ist "bloss" in einem Autorenverlag (BoD) erschienen. Solche Werke muss man meist mit viel Vorsicht geniessen. Das Lektorat eines klassischen Verlages trennt ja durchaus auch einen Haufen Spreu vom Weizen. Man wird Mersch aber gerne attestieren, dass er sowohl in der Qualität der Form (Ortographie, Schriftbild, Anmerkungen, Quellen etc.) als auch in der Aufbereitung und Logik des Inhalts jedem Anspruch an ein substantielles und hilfreiches Buch genügt. In diesem Fall ist "BoD" KEIN Hinweis auf mangelnde Qualität.

Fazit:
Das Buch entlarvt viel politische Scheinheiligkeit und grandiose Dummheiten auf Basis fundierter Grundlagen. Für alle an der Zukunft unserer Gesellschaft Interessierten sehr empfohlen. Darüber hinaus müsste man es jedem Politker als Pflichtlektüre vorschreiben. Damit sie wenigstens wissen, was sie tun.
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.