flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezension

am 19. Juni 2013
Der Buchtitel hat mich gleich fasziniert - was für eine potische Sichtweise auf das eigentlich sooo unheimlich dramatische und traurige Thema des Buches. Weil ich das Gefühl hatte, dass mir die Story zu sehr an die Substanz gehen würde, habe ich mich erst nicht drübergetraut. Meine Gedanken kreisten aber immer und immer wieder darum. Der Titel hatte es einfach in sich und hat mich unwahrscheinlich neugierig auf seinen Schreibstil und seine Herangehensweise gemacht. Daher, hab ich es dann nach langem ringen doch gekauft.

Mein Fazit: Dieses Buch ist wahrlich nicht ohne. Nichts für zartbesaitetes Gemüt oder für jene, die gerade eine leichte Sommerlektüre suchen.

Paolo Giordano schildert völlig schonungslos, welche erschütternden Erlebnisse die Jugend und auch das Erwachsenwerden von Alice und Mattia prägen. Ein paar Tränchen verdrücken ist gar kein Ausdruck gegen den Herzschmerz den ich beim Lesen empfand. Teilweise dachte ich mir wirklich "bitte verschon mich jetzt ein paar Seiten mit weiteren Grausamkeiten, ich ertrage einfach nicht mehr...". Und während ich mit lieblosen Eltern, Sprachlosigkeit, Hilflosigkeit, Einsamkeit, Selbstzermaterung, Selbstverstümmelung, Magersucht und vielem mehr konfrontiert wurde, konnte ich das Buch doch nicht weglegen. Natürlich teilweise aus der Hoffnung heraus, dass Alice und Mattia für einander tatsächlich eine Stütze werden können und sich gegenseitig aus der tiefen Finsternis heraushelfen, in der sie jeweils bereits in früher Jugend versunken sind. Aber auch deshalb, weil Paolo Giordano einen regelrecht zum Nachdenken, Analysieren und kritischen Betrachten zwingt. Insofern will man schlussendlich auch wissen, was er einem zu sagen hat, was für ein Ende er schreibt und was für eine Botschaft er damit seinen Lesern mitgibt. Nun ja - auf ein Happy End habe ich binnen weniger Seiten gar nicht mehr gehofft, insofern war der Ausgang für seine Verhältnisse wohl ziemlich positiv und hoffnungsvoll und ich für meinen Teil kann damit sehr gut leben, weil es ausgesprochen realistisch ist.

Das viele Lücken nicht geschlossen werden, war auch in meinen Augen sehr schade und ist der einzige Grund, wieso ich keine vollen 5 Sterne vergeben habe. Zu viel war nicht ganz klar oder wurde nie beleuchtet, das in meinen Augen durchaus einen nähren Blick wert gewesen wäre oder mich zumindest interessiert hätte. Die teilweise recht großen und unerwarteten Zeitsprünge haben mich hier und da regelrecht vor den Kopf gestoßen. Dachte ich erst noch, dass es jetzt ans eingemachte geht, führte er die Geschichte im nächsten Kapitel auf einmal ganz wo anders weiter. Paolo Giordano lenkt einen sehr willkürlich durch seine Geschichte. Dies kann man ihm als Autor durchaus zugestehen, ich hätte mir trotzdem etwas weniger Sprunghaftigkeit gewünscht...

Summa summarum finde ich das Buch sehr lesenswert, wenn man sich auch absolut dessen im Klaren sein muss, dass es wirklich harter Tobak ist. So ins Grübeln gebracht hat mich schon lange kein Buch mehr. Vor allem im Nachhinein. Selbst jetzt - nach mehreren Monaten - begleitet es mich hin und wieder in Gedanken, wie ein stiller Weckruf "Öffne die Augen, sieh mehr als es scheinbar zu sehen gibt, blicke hinter die Kulissen - besonders auch bei dir selber, sei kritisch..." Wenn man bedenkt das Paolo Giordano gerade mal 31 Jahre alt ist, ist es wirklich erstaunlich was er hier auf die Beine gestellt hat und wie weise, differenziert teilweise poetisch er die Themen herausarbeitet.

Ich sehe seinem nächsten Werk bereits mit großer Spannung entgegen - wenn auch mit einem leichten Ziehen in der Brust. Denn wenn man nach seinem Erstlingswerk geht, wird er sich wohl auch weiterhin den Themen widmen, über die man auch heute noch ungern spricht... Andererseits: Einer muss es tun. Und so wie er es tut, nehme ich den Herzschmerz auch in Zukunft "gerne" in Kauf...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.