flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 14. März 2013
Vorab muss ich sagen das ich unvoreingenommen an dieses Spiel herangegangen bin und ich auch wusste das mich hier kein typisches Tomb Raider erwarten wird.

Gameplay:

Alles in allem erinnert TR doch sehr stark an Uncharted, was aber nicht negativ ist, abkupfern tut ja jeder.

Auf jeden Fall hat mir TR superviel Spaß gemacht. Man schleicht, rennt, duckt, kriecht, watet und klettert sich durch die wunderschöne Spielewelt. Das ganze zwar sehr linear, aber doch flüssig und immer spaßig.

Es gibt ein Deckungssystem, sprich man kann in Deckung gehen, Gegner aus dem Hinterhalt mit dem Bogen töten, oder direkt mit Schrotflinte den offenen Konflikt suchen. Egal wie, es macht immer Spaß. Und die unterschieldichen Gegngertypen, vom schnellen Läufer der euch mit Machete ans Leder will, über MG-Geschütze bis hin zu Molotov- und Dynamit-Werfern balancieren das Ganze schön aus. Auch wenn die Gegner-KI hier zu wünschen übrig lässt.

Gerade der Bogen ist eine geniale Waffe da man im Laufe des Spiels immer mehr Funktionen freischaltet wie Feuerpfeile, explosive Pfeile oder Seilpfeile (mit denen man Gegner gerne mal auch von Vorsprüngen ziehen kann). Neben Pistole, MG, Schrotflinte und Bogen die man alle mit neuen Teilen verbessern und mit Bergungsgut (quasi Ingame-Währung) aufwerten kann, gibt es auch eine Axt bzw. einen Kletterhaken mit dem man Gegner massakrieren und gerne auch mal mehr oder weniger leise töten kann.

Das Gameplay ist wie gesagt sehr ausbalanciert und erinnert an Kollegen wie Uncharted. Nebenbei lassen sich auch Artefakte, Geochaches und andere Kleinigkeiten einsammeln die einem EXP geben. Zum Aufwerten von Laras Kampf- und Überlebensfähigkeiten ist dies von großem Nutzen um bessere Kills oder andere Fähigkeiten freizuschalten.
Jeder Bereich bietet außerdem eine oder mehrere Herausforderungen in der Dinge wie Lampen zerstört, Feuer entzündet oder Dinge abgeschossen werden müssen. Natürlich gibt es dafür dann auch Erfahrungspunkte, ebenso wie in den Gräbern die Lara erkunden kann. Von diesen gibt es 5 Stück an der Zahl, welche dann auch altes TR Feeling aufkommen lassen. Ein kleines Rätsel und eine Art Schatz in jedem Grab müssen gelöst und gefunden werden. Nicht allzu anspruchsvoll, aber auch wieder schön inszeniert.

Die obligatorischen Quick-Time-Events dürfen auch nicht fehlen, sind aber nicht so ausgeprägt wie in z.B. GoW und stören auch nicht weiter.

Sound:

Eine für vergleichbare Verhältnisse grandiose Synchro, zumindest von Lara, durch Nora Tschirner. Den anderen Charakteren fehlt etwas der Tiefgang, dennoch sehr solide. Auch die Soundkulisse mit Wald- oder Meeresgeräuschen ist schön stimmig und hält sich schön im Hintergrund.

Hier hätte man nichts besser, aber vieles schlechter machen können. Daher alles sehr gut und stimmig gemacht da man teilweise auch sehr mit Lara leidet wenn sie ächzt und stöhnt.

Technik/Grafik:

Grafisch ähnlich wie Uncharted, stellenweise besser, im Gesamten aber nicht ganz so genial. Alles passt und man kommt in Umgebungen die man auf solch einer Insel nicht erwartet hätte. Folterhöhlen, Barackenstädte, Bergdörfer, einstürzende Flugzeuge etc. Sieht alles super aus und macht Spaß.

Leider fehlen mir die grafischen WOAH Momente die ich gerade in UC3 hatte. Aber dennoch eine super Grafik die passt und stimmig ist. Viele kleine Details wie Tiere, gerne aber auch mal Blut, und generell eine schöne Flora und Fauna machen Spaß im Rahmen der Linearität erkundet zu werden.

Die dynamische Kamera trägt viel zur genialen Atmosphäre bei und man fühlt sich teils wie in einen Blockbuster versetzt.

Story: (evtl. Spoiler)

Aufgrund von Spoilergefahr sage ich hier nicht zu viel, aber nachdem man mit einer Expedition auf der Insel strandet, muss man sich gegen das dort lebende Völkchen zur Wehr setzen, Crewmitglieder retten, Verschwörungen aufdecken und das Geheimnis der Insel entschlüsseln um von selbiger zu entkommen.

Klar wollte man hier einen Reboot starten und zu anfangs gelingt dies auch, Lara ist schutz- und hilflos, entschuldigt sich nach dem Töten eines Rehes bei diesem und wirkt alles in allem sehr jung. Viel zu schnell wird hier dann allerdings die eisklate Lara hervorgetan die zwar zu Beginn um ein Reh trauert, aber ca. 60 Minuten später Gegnerwelle nach Gegnerwelle umnietet. Hier wäre eine bessere/langsamere Transformation bestimmt besser gewesen.
Nichtsdestotrotz macht auch die Mischung aus Klettern, Sammeln und Töten enorm viel Spaß (ohne das Töten verherrlichen zu wollen...man macht es nur um selbst nicht getötet zu werden) - eine USK18 war hier definitiv angebracht, auch wenn es so wirkt als wären manche Elemente nur eingefügt worden um unbedingt eine "ab 18" Einstufung zu erhalten.

Fazit:

Auch ich wollte das Spiel nur kurz anzocken und es wurden direkt 6-7 Stunden daraus. Es läuft einfach alles flüssig von der Hand und macht einen Riesenspaß. Das die Story (mit allen Sammelelementen) dann nach rund 12-14 Stunden vorbei war, ist natürlich schade, dennoch ist ein 2. Durchgang in naher Zukunft sicher drin, leider nicht aufgund des Schwierigkeitsgrades, da dieser selbst auf "Schwer" erschreckend leicht ist.

Das Spiel macht also wie gesagt definitiv Spaß wenn man kein typisches TR erwartet. Es ist eben ein Action-Adventure geworden, mit weniger Tiefgang, dafür mehr Action, welche aufgrund der dynamischen Kamera teilweise wie ein cooler Blockbuster wirkt.

Definitiv eine Kaufempfehlung, auch wenn der MP enttäuscht. Er macht zu Beginn natürlich Spaß, wiederholt sich allerdings zu schnell. Gerade hier hätte ich mir aufgrund des Settings etwas mehr geünscht.

Für die Trophäensammler wird es ein langwieriges Unterfangen, eine Online-Trophy kann erst nach 3maligen erreichen des Lvl. 60 Prestige (3mal ca 1,7 Millionen EXP) und danach bis Lvl. 58, erreicht werden. Vorher gibt es also keine Platin :D
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
469
24,87 €+ 5,00 € Versandkosten