flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezension

am 8. Februar 2007
Mit der 1996 international gefeierten und erfolgreichen CD Urlicht wollte der New Yorker Pianist, Arrangeur und Komponist Uri Caine die jüdischen Wurzeln hinter den monumentalen Sinfonien von Gustav Mahler freilegen sowie neue und ungeahnte Einblicke eröffnen.

Schon auf dieser CD wies Uri Caine mit der hinreißenden Bearbeitung des Adagiettos aus der 5. Sinfonie von Mahler eine erste Linie nach Venedig; denn diese Todestrauer diente 1970 Luchino Visconti als Filmmusik zu seinem „Tod in Venedig“ nach der Erzählung von Thomas Mann (1911).

Mit der zwischen dem 06. - 09. Juni 1997 live im Gran Caffé Quadri, Piazza S. Marco 120, aufgenommenen CD Wagner e Venezia erlebt der Hörer sich nun direkt in dieser unvergleichlichen Lagunenstadt.

Er hört hier entrückt die für ein Kaffehaus-Ensemble (2 Viloinen, Celo, Baß, Akkordeon und Klavier) instrumentierten Bearbeitungen einiger Ouvertüren etc. von Richard Wagner.

Geleitet von der morbid süßen und sanft erklingenden Melodie des No. 1 „Liebestodes“ aus der Oper „Tristan und Isolde“ befindet sich der Hörer auf einer romantischen Zeitreise zurück ins 19. Jahrhundert voller Klangsinnlichkeit.

Inspiriert zu dieser CD wurde Uri Caine durch eine Tagebuchaufzeichnung des Venedigaufenthaltes von Richard Wagner im Sommer 1858: „Mehrere Male wurde ich am Schlusse der Mahlzeit durch das plötzliche Erklingen meiner Ouvertüren überrascht; ich wußte dann, wenn ich vom Fenster des Restaurants aus mich dem Eindrucke hingab, nicht, was berauschender auf mich wirkte; der unvergleichliche, prachtvoll erleuchtete, von unzähligen sich ergehenden Menschen erfüllte Platz oder die alles dieses wie in brausender Verklärung den Lüften zutragende Musik.“

Diese Episode nahm Uri Caine zum Anlaß, daß Klang-Portrait der täglich am Markus-Platz aufspielenden Quintette und Sextette mit der Musik Richard Wagners wieder zu eröffnen.

Uri Caine besitzt ein nuancenreiches und diskretes Gespür für die richtige Tongebung und Aufführungspraxis dieser epochalen Werke der Opernliteratur.

Die halluziogenen und grandiosen Klangberge der Ouvertüren etc. hat er dabei auf ihre wesentliche musikalische Aussage hin filtriert. So beginnt die No. 2 „Tannhäuser-Ouvertüre“ elegisch und verhalten auf dem Akkordeon, wird der No. 6 „Ritt der Walküren“ voller Inbrunst und Verve gespielt; oder wird die No. 7 „Lohengrin-Ouvertüre - 1. Akt“ vom Ensemble zerbrechlich und dezent nachgezeichnet.

Uri Caine und seine abenteuerlichen und wandlungsfähigen Musikerkollegen interpretieren die Werke Richard Wagners mit einem Höchstmaß an Einfühlungsvermögen und Intensität; bestimmt auch aus Ehrfurcht vor diesem genialen Komponisten, der sich am Ende seines Lebens nach Venedig zurückzog, um hier am 13. Februar 1883 zu sterben.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
12
16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime