Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 7. Juni 2014
Ich habe die Infobroschüre noch kostenlos heruntergeladen und bin froh, kein Geld dafür ausgegeben zu haben.

Die Argumentation des Autors kann ich nicht nachvollziehen. Sicher sind die Leute in Ländern, in denen man sich aus Geldmangel nur von Hafer- und Maisbrei ernähren kann, "allesamt schlank". Ich möchte sagen, in vielen Fällen sogar unterernährt, trotz der High-Carb Ernährung. Der Grund hierfür ist meiner Meinung nach im Fehlen (ausreichender) anderer Nahrungsmittel zu suchen, nicht darin, dass die High-Carb Nahrungsmittel so speziell gut für die Figur sind. Zudem arbeiten diese Menschen häufig körperlich hart, legen viele Wege zu Fuss zurück etc. Dies als "Beweis" dafür anzuführen, dass die Aussage "Low-Carb macht schlank" nicht stimmt, ist für mich unseriös.

Der Gedanke bei Low-Carb, wie ich es verstehe, ist nicht, dass Kohlenhydrate generell böse sind und komplett gestrichen gehören, sondern dass man schlichtweg zu viele davon zu sich nimmt und sie nicht in gleichem Masse verbraucht. Unser Lebensstil hat sich dahin gehend verändert, dass man jederzeit Zugriff auf reichhaltiges Essen und Süssigkeiten hat, sich gleichzeitig aber, ob aus Zeitmangel oder Bequemlichkeit, immer weniger bewegt. Da die wenigsten Leute schaffen dürften, ihre Bewegung dem Kohlenhydratkonsum anzupassen, ist die Reduktion der Kohlenhydratzufuhr auf ein vernünftiges Mass für viele vermutlich ein besser gangbarer Weg, das Ganze wieder etwas mehr ins Gleichgewicht zu bringen.

Immerhin stellt der Autor im Fazit fest, dass der Low-Carb Gedanke nicht falsch ist. Atkins habe jedoch festgestellt, dass seine Art (!) der Low-Carb Ernährung nur für kurze Zeit in dieser radikalen Form geeignet sei und die Ernährung nach einigen Monaten wieder mit diversen kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln ergänzt werden solle. DAS ist eine ganz andere Aussage! Low-Carb generell und Atkins hier quasi gleichzusetzen ist meiner Meinung nach nicht zulässig. Der Autor stellt dann auch fest, dass das Zurückfahren der Kohlenhydrate und die dafür erhöhte Zufuhr von Eiweiss für den Körper "nun auch überhaupt nicht mehr gefährlich ist."

Wieso er dann aber im Fazit nochmals subsummiert, dass "die gesündeste Form der Ernährung und auch Diät High-Carb ist und bleibt", kann ich nicht nachvollziehen. Im vorliegenden Text jedenfalls hat mir der Autor hierfür keine Argumente geliefert.

Für Leser, die sich über die Vor- und Nachteile von Low-Carb informieren möchten, ist dieses Buch in meinen Augen daher nicht empfehlenswert.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.