Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16
Kundenrezension

32 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Klassiker - sollte man gelesen haben, 2. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Ilias. Odyssee. (Dünndruck). (Taschenbuch)
Die Handlung von Ilias und Odyssee sollten weitgehend bekannt sein, also klammere ich sie aus und widme mich der Frage, warum Sie dieses Buch gelesen haben sollten:
Zunächst einmal handelt es sich um die älteste überlieferte Dichtung des Abendlandes, was die Sache schon einmal aus literaturhistorischen Gesichtspunkten aus interessant macht.
Zweitens liest sich das Werkl in der Übersetzung von Johann Heinrich Voß auch noch sehr gut. Man benötigt zwar einige Zeit um in diesen Stil hineinzufinden, aber ich habe es mir, ehrlich gesagt, schlimmer vorgestellt. Manches ist zwar schwer verständlich, aber nie verliert man den Faden. Und die Sprache ist wunderschön, wenn man sich einmal an sie gewöhnt hat.
Drittens ist die Geschichte selbst fesselnd, klassische Heldenepen, die strahlende Taten vollbringen und zu Göttern Kontakt haben. Da kommt Stimmung auf!
Viertens finden sich auch einige interessante Gedanken sowohl in Ilias als auch in der Odyssee - Gedanken, auf die mich ein Professor für alte Geschichte gestoßen hat. So findet man erste Ansätze und Überlegungen zu Recht und Ordnung, zu Leadership-Qualitäten und zu der Frage: Wie muss ein Mensch leben? Was ist ein ordentliches Leben? Diese Überlegungen werden von Homer skizziert - man wird zwar nicht mit der Nase darauf gestoßen, aber durch ein bisschen Geistesarbeit findet man schon hin.
Und fünftens ist der Preis für die beiden Werke sehr attraktiv - wenn man sich die Ilias und die Odyssee einzeln zulegen möchte, dann wird man erheblich mehr dafür ausgeben müssen.
Warum ich doch nur 4 Sterne gebe: Manchmal ist die Handlung doch ziemlich blutig und kriegsverherrlichend, und viele Gedankengänge Homers (vor allem bezüglich der Ehre im Krieg) sind heute nicht mehr nachzuvollziehen. Man wundert sich doch an einigen Stellen sehr.
Aber alles in allem: Ein Standardwerk der Literatur zu einem vernünftigen Preis - was will man mehr?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.02.2008 17:24:39 GMT+01:00
Moe St.Cool meint:
Natürlich ist die Handlung blutig und kriegsverherrlichend,doch dies war eben in dieser Zeit so üblich,da man noch mit dem Speer und dem Schwert kämpfte

Veröffentlicht am 05.02.2009 14:20:17 GMT+01:00
c.alanus meint:
Homer ist voller Ironie. Seine "Verherrlichung" des Krieges erreicht er über Beschreibungen, die so realistisch sind, dass man den Krieg so herrlich mehr gar nicht finden kann. Typisch Griechisch: Dinge werden mit ihren guten aber auch schlechten Seiten beschrieben, und das gilt bemerkenswerterweise sogar noch für die Heldengeschichten.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details