Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

29 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The britisch way of Fremdenfeindlichkeit, 7. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Auf der Suche nach Schrödingers Katze: Quantenphysik und Wirklichkeit (Taschenbuch)
Der auf dem Cover hochgelobte Gribbin nimmt für sich in Anspruch, endlich eine allgemeinverständliche Zusammenstellung der Quantenphysik zu geben. Zugegeben, er ist umfassend und mit dem Schulwissen der 70er Jahre des vergangenen (d.h. des 20sten) Jahrhunderts kann man ihm recht gut folgen. Die Originalität eines Feynman erreicht er allerdings nicht, sein Bemühen um Vollständigkeit bringt es mit sich, dass er weniger pointiert als das große Genie dann leider auch ermüdend wirkt.
Und dann wird da plötzlich eine Gehässigkeit deutlich, die ich in einem solchen Buch nicht erwartet hätte: Nahezu jeder Meilenstein der Physik wird nicht nur mit dem Namen seines Wegbereiters verbunden sondern auch mit seiner Nationalität, wir begegnen (ganz betont!) vielen großen englischen, französischen, italienischen Physikern und Chemikern. Und dann gibt es auch Heinrich Hertz, Albert Einstein und Wilhelm Röntgen. Anscheinend gehörten sie keiner Nation an oder einer Nation, die Gribbin und seine Protektoren nicht kennen wollen. Röntgens Entdeckung der Radioaktivität 'war ein glücklicher Zufall', und dass Albert Einstein einen bahnbrechenden Aufsatz auf deutsch veröffentlichte 'wirkt wie Ironie'.
Lieber Herr Gribbin, die wirklich Großen sind frei von derlei Eifersüchteleien! - Das Buch kann man trotzdem mit Gewinn lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.01.2011 20:18:42 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 31.03.2011 11:02:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.03.2011 13:29:31 GMT+02:00
Matheguru meint:
Man muss dem Rezensenten leider beipflichten. Eine Peinlichkeit dieser Art darf einem renommierten Naturwissenschaftler einfach nicht passieren. Sie ist Wasser auf die Mühlen derer, die neidmotivierte Verschwörungstheorien gegen Deutschland als Auslöser für die Katastrophen des 20. Jahrhunderts kolportieren - und zudem unnötige Entwertung einer im Übrigen sehr gelungenen Arbeit .

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2011 20:29:45 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 15.06.2011 20:32:01 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 02.11.2011 12:15:33 GMT+01:00
M. Horn meint:
Die von ihnen zitierte Ironie wurde doch recht nachvollziehbar auf der selben Seite erklärt. Da vor allem ein Großteil der deutschen Wissenschaftler zu Einsteins Zeiten vom Äther- und nicht Atommodell überzeugt schien, ist es eine Anmerkung wert, dass aus ebendiesem Land der theoretische "Beweis" für das Atommodell stammt.
Auch ansonsten sehe zumindest ich keine länderspezifischen Eifersüchteleien oder Gehässigkeiten.
‹ Zurück 1 Weiter ›