find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 2. November 2002
Um eines zu Anfang klarzustellen: Ich bin Dylan-Fan und ich liebe seine Musik über alles. Bob ist der genialste Texter der Welt, schreibt großartige Melodien und seine Songs haben schier unendliches Flair. Aber was, bitte, soll diese Compilation!?
Da sind doch nur die zum Teil ziemlich abgedroschenen ("Blowin' in the wind", "Knockin' on heaven's door"), weltbekannten Hits drauf, die sich gut verkaufen lassen. Eine solche Oberflächlichkeit sollte selbst ein "Best of" nicht inne haben.
Die erste Phase in Dylan's Karriere, in der er reiner Folk-Musiker und Protestsänger war, ist mit 3 Songs vertreten, und zwar genau denen, die sowieso jeder schon kennt. Die 65/66er Trilogie mit den drei besten (Folk)Rock-Alben aller Zeiten ("Subterranean homesick blues", "Highway 61 revisited" und Blonde on blonde"), auf denen jeder Song dem anderen gleichsam das Wasser reichen kann, wird mit einem Titel pro LP bedacht. Wo bleiben unvergängliche Liebeslieder wie "Love minus zero", wo bleiben die unendlich genialen Epen wie "Desolation row" oder "It's allright ma", auf die Dylan's Ruf als famoser Dichter und Liedermacher aufgebaut ist, wo bleiben experimentelle Sachen wie "Rainy day women" ? Alles, was nicht schon weltbekannt ist, wird vollkommen vernachlässigt.
Dylan's country-beeinflusste Phase ist etwa genauso stark vertreten wie die beiden zuvor genannten schöpferischen Perioden, was etwas unverhältnismäßig daherkommt.
Das tiefberührende Album "Blood on the tracks" von 1975 ist mit 2 zwar großartigen, aber natürlich berühmten Songs vertreten: "Tangled up in blue" und "Shelter from the storm".
Ein paar sporadische Ausschnitte der darauffolgenden Dekaden runden die CD ab, welche zwar durchgängig tolle Musik enthält, jedoch die Karriere eines großen Mannes nur mit einer geradezu unwürdigen Oberflächlichkeit und Kommerzialität darstellt.
Hörer, die nur mal nebenbei was vom Bob Dylan haben wollen, können sich "The best of" eventuell noch zulegen, obwohl selbst für allgemein Pop-Musik-hörende Menschen noch viel mehr aus Dylan's LPs hätte herausgekratzt werden können, doch wer sich wirklich für Bob Dylan interessiert, der sollte sich gleich ein beliebiges Studio-Album aus der ersten Hälfte der 60er zulegen und sich dann weiter vorarbeiten, um das fantastische Werk des fantastischsten Musikers unserer Zeit zu entdecken.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,4 von 5 Sternen
36
4,4 von 5 Sternen
6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime