find Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 10. Dezember 2008
"Sag, wie weit ist vorbei? Wie hoch liegt das Land? Wie tief ist das Meer, wie weiß der Sand?" Rhetorische Fragen. Für immer unbeantwortet. Trauer. Im kalten Winter. Und das bereits zur zweiten Single. Rosenstolz wieder mal in ihrem Element.

Nachdem die Sonne langsam und doch zufrieden in Richtung Untergang sich verabschiedet, erwecken AnNa und Peter abermals mit ihrer Eigenart der Poesie, die Tiefgründigkeit der Ferne. "Welcher Zug nimmt mich mit und bringt mich nicht zurück?". Den Alltag hinter sich lassen. Teile ergänzen, die einem fehlen. "Welcher Mund hält sein Wort und wie schnell ist sofort?". Gedanken, so treffsicher, ehrlich. Für die einen Kitsch, für mich Worte, die täglich gedacht und doch nie so in Zusammenhang gebracht. Erkenntnis der ganz speziellen Art. Eingehüllt in eine beflügelnde Melodie, durchzogen von einem Klavierspiel. Raus aus dem Stress, hinein in das Gefühl des Wohlfühlens. Getragen von der Einzigartigkeit der Stimme einer AnNa R.. Melancholie, trotz Zerbrechlichkeit.

Zur Vertiefung bieten unsere zwei Protagonisten ein neues Stück aus ihrem "Schatzkästchen". "Schmetterlinge aus Eis", eine Metaphorik. "Du nimmst dir, was du brauchst - du brauchst mich nicht". Eine Feststellung, voller Überwindung, kraftvoll, direkt. Dazu eine mystisch angehauchte Tonlage, leicht elektronisch, wie zur einstigen "Macht Liebe"-Ära. Ein unwohles schweres Gefühl im Magen, ein Schlussstrich - "du bist nicht weg, du warst nie da". Reue. Abermals eine wahre Perle, die ohne weiteres von Albumtauglichkeit strotzt. Ganz ruhig und doch laut.

Grönland. Ein Land der Kälte. Vertont durch eine akustische Variante des Titelsongs. AnNas Stimme nimmt sich zurück. Ich schließe meine Augen und greife in die Ferne. Fernweh. "Warum war mir nicht klar, wie gut wir doch war'n?". Plötzliche Einsamkeit. Allein. Stille. Wie an einem Tag, mitten in Grönland. Verlassen, kalt, nachdenklich und nach innen gekehrt. Fast vier Minuten, wie an einem fernen Ort. Die Gitarre hört auf zu spielen und ich bin wieder hier.

Darauffolgend ein Demo. "Bist du dabei?". Jetzt schon. Der Text identisch mit der Albumversion, das Arrangement so anders. Zunächst Chöre. Dann Gesang. Klavier. E-Gitarre. Immer mehr folgt aufeinander, baut zusammen einen musikalischen Schleier und hüllt den Song in einen völlig neuen Mantel. Diesmal erreicht der Song sogar nicht nur mein Gehör, sondern trifft auch meinen Nerv. "Ich sing ganz laut, weil ich will, dass es wieder kommt". So enthusiastisch kommt alles wieder. Bis zum großen Finale. Gibt Kraft. Gibt Mut.

Zur Abrundung ein Remix. Stark houselastig, aber überraschend passend. Nach ersten Bezweiflungen, wurde ich eines besseren belehrt. Große Tanzlaune, mitten im Raum. Hier und jetzt. Wo sind die Discos dieser Welt? Spielt dieses Lied für mich. Große Überraschung.

"Ein Kompliment - riss mich aus dem Schlaf, bin aufgewacht - hab nachgedacht [...]". Als Kontrast zur äußerst bedenklichen Stimmung der Single, darf, wie auf den Konzerten, nun gefeiert werden. "Grüße an mein Leben", millionenfach. Ein strahlendes Lächeln. Ein träger Tag geht, die Freude kommt. "Der Zeiger steht auf Sonnenzeit, ich atme aus, ich atme ein." Mal wieder genug Antrieb. Mehr, mehr. Ich umarme die Welt.

Abermals spielen Rosenstolz in einer Kategorie, die nur sie beherrschen. Das große Gefühlskino, für das man sich Zeit nehmen muss. Oder zumindest einmal sollte. Musik, der ganz eigenen Art. Immer wieder schwer zu umschreiben. Verblüffend. Wieder einmal überzeugt. Und das mit Bravour.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
26
4,7 von 5 Sternen
8,95 €+ 3,00 € Versandkosten