Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17

Kundenrezension

am 19. Oktober 2001
Nun, lange haben wir gewartet auf das neue Werk von Elizabeth George. Alle Romane habe ich von ihr gelesen und war natürlich wie viele sehr gespannt auf den nächsten Streich. Mit etwas gedämpfter Stimmung begann ich in der letzten Woche den Roman zu lesen. Die eher verhaltenen Rezensionen ließen mich mit einiger Skepsis in die Welt von Lynley und Havers eintauchen. Und, ja der Roman ist für einen Krimi doch um mindestens 250 Seiten zu lang. Es ist schwierig über eine solche Strecke die permanente Aufmerksamkeit und vor allem die Spannung zu halten. Trotzdem hat mich dieser Roman sehr gefesselt. Wieder einmal hat E. George es geschafft tief in die Psyche der beteiligten Personen einzudringen und Schritt für Schritt auf den finalen Plot alles zu einem Bild zusammenzufügen. Ein Geiger dem das Talent verlorengeht und sich lange weigert die Ursachen zu sehen. Ein Umfeld das Ihn manipuliert und Menschen die Versuchen Ihm zu helfen. Am Ende ist das Rätsel, und somit der Fall, gelöst aber der "Held" steht als Verlierer da vor den Scherben seines Lebens. Etwas bitter das Ende doch wie immer mit viel Spannung und Tiefgang inszeniert. Havers und Lynley wie immer ein klasse Gespann stehen in diesem Roman mit Ihrem Einsatz (leider) etwas hinter den Beschreibungen der psychischen Tiefen der Verdächtigen zurück. Etwas störend empfand ich die zeitlich versetzten Eintragungen aus dem Tagebuch von Gideon. War aber wohl aus dramaturgischen Gründen beabsichtigt um die Spannung zum Schluss hin zu steigern. Die Entwicklung der letzten drei Romane von E. George zeigt uns aber deutlich die Distanzierung vom typischen "englischen" Kriminalroman hin zum Psychodrama mit kriminalistischem Hintergrund. Hier würde sicherlich eine Umkehr guttun um wieder ein bißchen mehr Schwung in die Sache zu bringen. Jetzt heißt es aber erst mal wieder warten bis zum nächsten Fall von Lynley und Havers. Kürzer von der Seitenzahl vieleicht und dafür schon bald in den Buchregalen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.