Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle Ghostsitter SUMMER SS17
Kundenrezension

26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn die Macht Jesu in die falschen Hände gelangt !!, 11. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Der Totenerwecker - Brutaler Thriller (Kindle Edition)
Wenn es irgendwo in der Szene jemanden gibt, der Wrath James White nur auf einen bestialisch und widerwärtig schreibenden Horrorautor reduziert, den straft er mit „Der Totenerwecker“ Lügen und belehrt ihn in allen Belangen eines Besseren. Er besitzt zu viele Facetten, um nur in eine bestimmte Schublade gesteckt zu werden, den Stempel aufgedrückt zu bekommen, um im Einheitsbrei unterzugehen.

Wo er in „Schänderblut“ noch die wirklich ganz harte Linie einschlägt, sich dem gesamten Repertoire der Gewalt bedient, jede Grenze des Vorstellbaren überschreitet, so wählt er doch in „Der Totenerwecker“ einen für seine Verhältnisse vermeintlich „ruhigeren“ Weg. Wobei der ruhigere Weg schon für viele andere Autoren ein absolutes Tabu wäre.

„Der Totenerwecker“ ist ein Genre übergreifender Roman, der zwischen Thriller, Horror und einer Spur des Übernatürlichen wandelt. Die Umsetzung dieser Story, die wirklich bizarr, total verrückt und weiß Gott anormal ist, überzeugt auf ganzer Linie und lässt niemanden kalt. Man liest die erste Seite und denkt, krank, es geht schon wieder los. Aber schnell wird man eines Besseren belehrt und WJW zeigt sein wahres, facettenreiches, schriftstellerisches Gesicht. Ab diesem Zeitpunkt wird klar, dieser Roman ist alles andere als Eindimensional.

**Das Geheimrezept für diesen Erfolg ist ganz einfach die Balance, die Balance zwischen packendem Thriller, widerwärtigsten Elementen aus dem Bereich Horror, bis hin zu den Figuren, die man zum einen liebt, und von denen man zum anderen angewidert eine Gänsehaut bekommt, wenn man nur ihren Namen liest.**

Natürlich gibt es auch hier einen Charakter, der weit ab von Gottes erdachten Weg wandelt, und mit der ihm zugestandenen Gabe – die er natürlich auch auf den Herrn zurückführt - seine mehr als nur kranken Sehnsüchte auslebt und befriedigt.
Mit Dale hat WJW einen Charakter ins Leben gerufen, der vor Antipathie nur so trieft, den man vom ersten Erscheinen an nicht ausstehen kann, ihn aufgrund seines Handelns und seiner Taten von null auf hundert anfängt zu hassen. Er ist genauso widerwärtig und aufs schlimmste verkorkst, wie er eigentlich bemitleidenswert ist, oder vielleicht sein sollte. Er ist einfach eine kranke Kreatur Gottes, wie Joey aus „Schänderblut“. Durch die eigene Kindheit schwerstmöglich und dauerhaft geschädigt, aufgrund dessen mit einer seelischen Last ausgestattet, die kein Mensch allein schultern kann, führt sein Weg zwangsläufig ins Verderben. Wo man noch von Dale absolut angewidert ist, ist man hingegen von Sarah und Josh umgehend begeistert. Sie sind ebenso gut gezeichnet wie Dale, aber eben in ihrer ganzen Art positiv daherkommend, und somit das Partei ergreifen ein leichtes wird.

Die Themen, schwerwiegende Defizite in Form von Gewalt innerhalb der Familie und Kindesmissbrauch spielen zwar eine elementare Rolle in seinen Romanen, werden aber seinerseits nur oberflächlich abgehandelt. Auch in „Der Totenerwecker“ reißt er diese Vergehen nur an, aber es genügt, um seine Figuren in ihrem Handeln zu bestätigen. Mit der Entsagung ins Detail zu gehen, verzeichnen wir beim sonst absolut schmerzfreien WJW ein Tabu, welches wir ihm – mit Daumen nach oben gerichtet - an sein Revers heften können.
Umso ausführlicher hingegen widmet er sich dem Resultat dessen, was aus Menschen wird, oder werden kann, die in ihrer Kindheit durch die Hölle gegangen sind. WJW nimmt dabei kein Blatt vor den Mund, oder aktiviert an seinem Laptop eine „kinderfreundlich“ Taste, die die extreme Gewaltverherrlichung in irgendeiner Form verharmlost oder vermindert. Vielmehr lässt er in diesen Szenarien seiner sehr ausgeprägten Phantasie freien Lauf, frei nach dem Motto, mal sehen was passiert, mal sehen wohin es mich bringt.

**In der Welt von Wrath James White gibt es nur wenige Regeln, und die wenigen die es gibt, sind ausschließlich zum brechen da.**

Mein Fazit: „Was ich eigentlich besonders an WJW mag, was ihn in meinen Augen auszeichnet, ist der Pfad, den er ohne Rücksicht zu nehmen, in „Der Totenwecker“ beschreitet. Er geht seinen ganz eigenen literarischeren Weg und greift darin auf Themen zurück, die in der Öffentlichkeit fast gänzlich gemieden werden. Wer Blasphemie, Nekrophilie, übelste und wirklich abartigste Gewaltphantasien in einem Roman verarbeitet, der geht sich auch nachdem er aufgrund dessen verbal verprügelt wurde, nicht den Mund mit Seife auswaschen, weil er diese Worte in den selbigen genommen hat, oder die Kritiker sich lauthals die Kehle aus dem Leib brüllen. Dieser Roman ist eine knallharte Mischung aus Thriller und Horror, die ihrem Leser aber wirklich alles abverlangt.
Neben den bärenstarken Charakteren, wie schon erwähnt, sowohl gut als auch böse, sorgt die überschaubare Szenerie für das „I“ Tüpfelchen. Der Wechsel der Schauplätze hält sich in Grenzen, wodurch das Tempo und die Intensität durchweg hoch sind.“
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]