find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller AlexaundMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 11. Juli 2009
Hatte das Debüt noch so einen charmanten, etwas unaufgeräumt wirkenden Charme, klang mir Free irgendwie zu überarbeitet, zu gewollt und durchgestylt. Mit Blood fühle ich mich wieder etwas versöhnter. Die Songs wirken gefälliger, atmosphärischer und haben nicht mehr diese Distanziertheit, wie sie auf Free vorherrschte.

Eine einzige Schublade für das zu finden, was OSI stilistisch machen, ist kaum möglich. Man braucht schon einen ganzen Schrank, um die Einzelteile unterzubringen. Art- und Post-Rock, Progressive-Pop und -Metal, Electronica, Ambient...Ich finde gerade diese Experimentierfreude der beiden Herren und ihrer stetig wechselnden Gäste immer wieder spannend. Außerdem habe ich eine ausgewiesene Schwäche für Kevin Moore, der mich stimmlich immer etwas an Mark Lanegan erinnert. Klingt er monoton? Wenn ja muss es gerade diese Monotonie sein, die den besonderen Reiz ausmacht, da sie einfach perfekt zu dem auf den ersten Blick leicht verspielten, unterschwellig jedoch immer etwas aggressiv wirkenden OSI-Konzept passt, auf Blood vielleicht noch stärker als auf den beiden Vorgängern.

Auf dem Debut hatten sich Moore und Matheos Steven Wilson als Gastsänger eingeladen, nun trommelt statt Portnoy PT-Drummer Harrison für das umtriebige Duo und Mikael Åkerfeldt (reguläre CD) sowie Tim Bowness (Bonus-CD) dürfen Gastsingen. Mit Stockholm hat der Opeth-Barde ein sehr ruhiges, an Damnation-Zeit erinnerndes Stück beigetragen, das sich nicht besonders hervorhebt, sondern harmonisch in den äußerst bunten musikalischen Cocktail eingliedert.

Auch die Bonus-CD hat noch einiges an Abwechslung zu bieten. So findet sich neben dem feinen Metal-Stück No Celebretions - gesungen von Bowness, der alte Elliott-Smith-Klassiker Christian Brothers wieder. Ob's ein Dauerrotierer wird, bleibt abzuwarten. Empfehlenswert ist das Album alle mal, denn für open-minded Progger gibt es auf Blood viel zu entdecken.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
12
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
19,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime