Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17
Kundenrezension

24 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz OK, aber mit Schwächen, 23. September 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Through the Never (Limited Edition im Digipack) (Audio CD)
Als Metallica Fan hab' ich mich sehr gefreut, dass es, seit dem "Live S*** Binge & Purge" Album von 1993, endlich wieder eine offizielle Metallica Live CD gibt. Die Songauswahl ist ganz gut, auf "Ride the Lightning" und "Cyanide" hätte ich verzichten können, das ist aber Geschmacksache, wusste man vorher und wird nicht bewertet. Der Sound ist auch sehr gut und kommt druckvoll rüber.
Warum also nur 3 Sterne?
Zum einen finde ich das Album zu kurz. 14 Lieder (das Intro ist für mich kein eigener Track und zu "Orion" komme ich später) ist für ein Metallica Konzert zu wenig. Ich habe sie das letzte mal im Mai 2009, auf der "Death Magnetic Tour", gesehen und da haben sie 20 Songs (plus Intro) gespielt. OK, die Anzahl der Tracks kannte man auch vorher, trotzdem ist es mir zu wenig.
Was mich auch stört, sind einige Stellen in manchen Liedern: Bei "Ride the Lightning" fällt das Mikro aus, bei "Battery" (eins der geilsten Live Songs überhaupt) wird einfach mal ein Stück vom Mittelteil durch eine Ansage von James Hetfield ersetzt und der Rest von seinem "Hey Hey Hey" kaputtgebrüllt und das Ende von "Enter Sandman" gehört so auch nicht auf eine Live CD. Diese "die-Bühne-bricht-zusammen" Showeinlage (gab's schon auf der "Cunning Stunts Tour", Ende der 90er) mag ja ganz nett anzusehen sein ist aber auf einer Audio CD einfach nur albern. Man hört gefühlte 10 Minuten nur irgendwelches Gebrumme und Geschwafel und der Song ist kaputt.
Das letzte Ärgernis auf dem Album ist, dass "Orion" garnicht Live vor Publikum aufgenommen wurde. Es ist eine Studioaufnahme, wenn auch nicht die, vom "Master of Puppets" Album. Schade, schade.......
Fazit: Wer ein richtig geiles Metallica Live Album sucht, sollte auf "Live S***" zurückgreifen. 25 Songs auf 3 CD's - besser geht's nicht! Hier wird solide Kost geboten, technisch einwandfrei, inhaltlich mit schwächen. Einzig beim Ende von "The Memory Remains" kommt mal so richtig Gänsehaut-Konzert-Stimmung auf.

Ich hoffe, ich konnte helfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.09.2013, 20:46:43 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 30.09.2013, 22:49:41 GMT+2
Andreas N. meint:
Habe den Film gestern in IMAX 3D gesehen und der Mikroaussetzer hat mit der Story des Films zu tun (um nicht zu viel zu verraten ;) ). So zusammenhangslos wirft das natürlich Fragen auf, aber wenn mans im Film sieht, das macht das Sinn. ^^

Veröffentlicht am 24.09.2013, 09:18:08 GMT+2
Der Riese meint:
Hallo, ich glaube "Orion" liegt hier nur als Studioaufnahme vor, weil der Track wahrscheinlich über den Abspann des Films läuft (ohne Zuschaueraufnahmen). Habe den Film zwar selbst noch nicht gesehen, kann es mir aber nicht anders erklären. Diese CD ist ja auch eher als Soundtrack, denn als Live-CD zu verstehen.

Veröffentlicht am 24.09.2013, 10:33:08 GMT+2
Norbert meint:
man kann die scheibe mit keiner live cd aus der vergangenheit vergleichen.

dies ist ein soundtrack zum kino 3d film&kein regulärer livemitschnitt, die mikroaussetzer sowie ungewohnte gitarrenklänge usw. sind alle gescrptet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2013, 22:50:53 GMT+2
Andreas N. meint:
Ja, Orion läuft über dem Abspann und es ist so eine "halbe" Studioaufnahme, weil ohne Publikum bei den "Proben" aufgenommen

Veröffentlicht am 02.10.2013, 18:27:09 GMT+2
Zunächst zwei Anmerkungen (auch auf die Gefahr hin, besserwisserisch rüberzukommen): die Tour, auf der Sie waren, hieß "World Magnetic Tour". Und obwohl ich nicht weiß, auf welchem Konzert Sie waren, würde ich jede Wette eingehen, dass Metallica damals 18 Songs gespielt haben - 15 Songs im regulären Set plus 3 Zugaben. So macht die Band das schon seit ein paar Jahren (vgl. auch www.setlist.fm). Dennoch gebe ich Ihnen Recht, auf dieser Platte hier sind somit immer noch 4 Songs "zu wenig" drauf, "Orion" würde ich nach allem, was ich gelesen habe, lediglich als eine Art "Bonus Track" werten. Platz für weitere Songs wäre ja auf den beiden CDs scheinbar noch gewesen... Mich beschleicht insgesamt der Eindruck, dass Metallica sich nicht entscheiden konnten, ob es ein "Live Album mit Bezug zum Film" oder ein "Soundtrack zum Film" werden sollte, in beiden Fällen ist mir aber unverständlich, warum Soundeffekt zu hören sein müssen, die ohne gleichzeitige bewegte Bilder keinen Sinn machen. Ich werde mir die Platte jedenfalls erstmal nicht holen. Empfehlen kann ich hingegen das (hierzulande leider nur schwer zu bekommende) Metallica-Live-Package "Orgullo, Pasión, y Gloria" - 2 DVDs & 2CDs, besser gehts nicht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.10.2013, 13:27:28 GMT+2
derHare meint:
Auch bei den shows, die für diesen Film aufgenommen wurden, haben die Jungs ihre 18 Songs gespielt.
Allerdings haben es nicht alle in den fertigen Film geschafft.

Habe neulich ein Q&A mit dem Regisseur auf Youtube gesehen,
demnach wird man auf der BluRay die Wahl haben,
sich die "Kino-Version" anzuschauen oder nur das Live-Material oder nur die "Handlung".

Und das Live-Material soll dann auch die Songs beinhalten,
die für die Kinoversion unter den Tisch gefallen sind...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2014, 10:43:58 GMT+2
Udo Wilkens meint:
Habe die BlueRay. Leider sind die "fehlenden" Songs auch hier nicht enthalten. Man kann der Doku im Bonusteil aber entnehmen, dass mindestens Sad but True und Unforgiven fehlen, denn ersteres hört man sie spielen, und zum zweiteren sagen sie, dass sie Doris während Unforgiven aufbauen.
‹ Zurück 1 Weiter ›