Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17 find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu

Kundenrezension

am 29. Juni 2012
So, nun möchte auch ich noch meinen Senf zum GOTTHARD-Album "Firebirth" abgeben. Gespannt durfte man sein, wie sich die Band nach dem Sängerwechsel halten würde und ob sie das hohe Niveau halten könnte. Die Antwort lautet erfreulicherweise ganz klar "ja!". Dazu trägt auch Nic Maeder bei, der sich mit seiner Stimme perfekt in die Band einfügt. Er klingt zwar (sehr) ähnlich wie Steve Lee (RIP!), aber zum Glück nicht ganz gleich. Die Band hat also hier eine ausgezeichnete Wahl getroffen!

Nun zum Album: Der Ende 2011 vorab veröffentlichte Song "Remember It's Me" klang bereits äusserst viel versprechend und das Album schlägt denn auch in die selbe Kerbe: Es beginnt gut mit dem Opener "Starlight". Danach geht es mit "Give Me Real" richtig ab - da fliegen einem die Eier ab. Nach dem bereits erwähnten "Remember It's Me", folgt mit "Fight" erneut ein toller Rocker. Ebenfalls sehr stark sind "The Story's Over", "Right On", "S.O.S." und "I Can" - alles Songs, die ordentlich abrocken. Leider gibt es aber auf dem Album auch ein paar schwächere Songs: "Yippie Aye Yay" klingt so dämlich wie der Titel befürchten lässt und die beiden Balladen "Tell Me" und "Where Are You" sind für meinen Geschmack dann doch etwas gar dünn ausgefallen. Akustik-Balladen konnten GOTTHARD definitiv auch schon besser. Dafür ist "Take It All Back" ganz nett ausgefallen (erinnert etwas an "Nothing Left At All" vom 2005er "Lipservice"-Album).

Insgesamt klingen GOTTHARD auf "Firebirth" vermutlich etwas "härter" als auch schon - und das ist gut so. Auch finde ich, dass GOTTHARD zwar definitiv GOTTHARD geblieben sind, dass aber dennoch ein leichter Stilwechsel zu erkennen ist, was vermutlich auf den neuen Sänger zurückzuführen ist und darauf, dass sich Nic auch gleich am Songwriting beteiligte.

Das Album erhält von mir eine bedingungslose Kaufempfehlung. Aufgrund einiger etwas schwächeren und unnötigen Songs reicht es aber knapp nicht ganz für fünf Punkte. Trotzdem: GOTTHARD hat die Bewährungsprobe erfolgreich bestanden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
56
4,3 von 5 Sternen
16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime