flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 9. November 2003
Der Film „Das Boot" ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert; Zunächst einmal stellt er eine überaus gelungene und packende Verfilmung der Romanvorlage dar, was an und für sich bereits eine große Auszeichnung wäre. Darüber hinaus schuf Wolfgang Petersem mit seinem Meisterwerk einen Klassiker der deutschen Filmgeschichte, der international einschlug wie eine Wasserbombe. Die Bedeutung von „ das Boot" für den deutschen Film ist gar nicht hoch genug einzuschätzen.
Nun liegt der „ Directors Cut" auf DVD vor und buhlt als dritte Fassung des Filmes um die Gunst der Zuschauer. Tatsächlich spricht vieles dafür, dass es sich hier um die , wie es Wolfgang Petersen ausdrückte, „ultimative version of das Boot" handelt. War die erste Kinoversion mit knapp über zwei Stunden Spielzeit gegenüber der dreiteiligen Fernsehfassung unbefriedigend kurz ausgefallen, findet der Director's Cut nun doch noch den optimalen Kompromiss für das Kino.
Das amerikanische Publikum dürfte begeistert gewesen sein, hat es den dreiteiligen Fernsehfilm doch nie zu Gesicht bekommen. Für deutsche Zuschauer gilt aber weiterhin: auch die neue, über dreistündige Kinoversion, kürzt , wo es eigentlich nichts zu kürzen gibt. Davon in hohem Maße betroffen ist die charakterliche Zeichnung der einzelnen Figuren. Der verbohrte Patriotismus des IWO, durch und durch von nationalsozialistischen Denken und deutscher Überkorrektheit geprägt , ist ebenso nur Randthema wie die tragische Liebesgeschichte zwischen dem jungen Matrosen und einem französischen Mädchen. Überhaupt sind es die stillen Momente, die der Schere des Regisseurs zum Opfer gefallen sind. Dies geschieht jedoch so unauffällig und elegant, dass man beinahe wieder den Hut ziehen muss vor dieser überaus gelungenen Filmkomposition.
Das überragend neue am Director's cut sind aber zweifellos seine Soundeffekte. Der Film präsentiert sich in einem klanglich völlig neuem Gewand; und das steht ihm wirklich überaus gut. Die anlaufenden Zerstörer klingen dermaßen bedrohlich und die Wasserbomben so infernalisch, dass man sich am liebsten in irgendeine Ecke verkriechen möchte.
Die Wahl zwischen der Fernseh - und der neuen Kinofassung fällt daher alles andere als leicht. Ich favorisiere zwar noch immer den ursprünglichen Dreiteiler ( wegen seiner stillen Töne ) , der Director's Cut ist jedoch in seiner Gesamtheit so gelungen, dass man eigentlich beide kennen, besser noch besitzen sollte.
5 Sterne für den besten U-Boot Film aller Zeiten und einen der ambitioniertesten, schockierensten und gelungensten Antikriegsfilme, der jemals gedreht wurde.
29 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

4,4 von 5 Sternen
298
6,96 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime