Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geht eher in die Breite als in die Tiefe, 29. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: XCOM: Enemy Within (Add - On) (Computerspiel)
Xcom enemy within erweitert das Hauptspiel um die weiter oben in der Beschreibung erwähnten Features. Allerdings sind die längst nicht so bahnbrechend/tiefgreifend, wie man es sich vorstellt und entfernen das Spiel noch weiter vom großen Vorfahr aus dem Jahr 1994. Deswegen stellt sich (wie schon beim Hauptspiel) nach ca 20 Spielstunden Langeweile ein, da man schon wieder alles gesehen hat und feststellen muss, dass das Spiel weiterhin an seiner viel zu primitiven Kampfmechanik leidet. Für den interessierten Leser die oben genannten Neuerungen in der Einzelkritik:

Neue Fähigkeiten für Soldaten
Es sind 8 Genmodifikationen eingefügt worden, von denen sich jeweils zwei gegenseitig ausschließen und die jedem nicht-MEC Soldaten verpasst werden können. Hört sich spannend an, sind im Endeffekt aber redudante Fähigkeiten wie "Regeneriere 6 HP" oder "erhalte 5 Zielgenauigkeit/Krit-Chance auf tiefergelegene Ziele". MEC-Einheiten sind eine neue Soldatenklasse und bereichern das Spiel tatsächlich in Bezug auf ihren Talentbaum. Allerdings nerven sie durch ihre lächerliche Roboterstimme und den generell Transformer-angehauchten Stil. Wem die Nahkampf-Finishings-Moves der Mecs in Bezug auf die Spielatmosphäre weiterhelfen, dem sei es gegönnt. Ich finde es nutzlos und überflüssig. Erwähnenswert sei auch, dass MECs die aus dem Hauptspiel bekannten SHIVs praktisch überflüssig machen.

Neue Waffen und Ausrüstung
Enttäuschenderweise gibt es bei den Waffen kaum Neuerungen. Für die normalen (Nicht-MEC) Soldaten gibt es nach wie vor nur drei Waffenlevel (Projektil/Laser/Plasma). Die angeblichen neuen Waffen (Minigun, Railgun, Particle Cannon) sind deren Pendants für die MEC-Soldatenklasse. Projektil- und Laserwaffen sind zwar auch in der EXALT-Variante verfügbar, deren Stats sind jedoch mit den XCOM-Waffen identisch. Zugegebenermaßen gibts es einige neue Ausrüstungsgegenstände, von denen die meisten aber kaum praktische Anwendungen finden. Da man nur maximal zwei Ausrüstungsgegenstände mit in den Kampf nehmen darf, wird man auch nicht wirklich zum experimentieren eingeladen.

Neue feindliche Bedrohungen
Es gibt genau zwei neue Aliens, die zudem nur Ergänzungklassen sind. EXALT, die neue terrestrische Bedrohung, bringt in der Tat etwas Pfeffer in das Spiel, u.a. weil sie einen neuen Missionstyp mit sich bringt. Dieser nutzt sich allerdings auch ab... schade, davon hätte es mehr gebraucht.

Neue strategische Ressourcen
Stellen sie sich vor, sie bauen ein Addon und stellen dem Spieler ein paar neue Fähigkeiten zur Verfügung, die er nicht allzu exzessiv nutzen soll, weil er sonst zu stark wird. Wie? Sie stellen die Fähigkeiten nur auf Kosten einer "neuen Resource" zur Verfügung. Sie könnten sich für diese Resource nun eine spannende Hintergrundgeschichte ausdenken und sie tief in der Spielmechanik verwurzeln. Das ist bei MELD nicht passiert.
Bei bestimmten Missionstypen werden sich einfach zwei MELD-Kanister auf der Karte befinden, die nach einer gewissen Rundenzahl verfallen. Das wars. Effektiv soll das ein offensiveres Vorgehen fördern, was besonders im Iron Man modus zu Spannung führen kann. Die Erklärung warum sich MELD auf dem Schlachtfeld befindet und warum es zerfällt ist aber bestenfalls halbseiden und so irrelevant, dass ich gelgentlich das Aufsammeln einfach vergessen habe.

Neue taktische Herausforderungen und Maps
Bei diesem Punkt wird keine neue Stärke hinzugefügt, sondern nur eine große Schwäche des Hauptspiel abgemindert. Positiv zu erwähnen sind die EXALT-Karten und die XCOM-Basis-Verteidigung, da hier eine neue Vorgehensweise angezeigt ist. Davon hätte es wirklich mehr gebraucht.

Neue Maps, Einheiten und Fähigkeiten für den Multiplayer
Manche Spiele brauchen aus meiner Sicht einfach keinen Multiplayer. Punkt. Deswegen keinen Kommentar.

Zusammenfassend war ich für ca 20 Spielstunden gut unterhalten. Zum Durchspielen fehlt mir kurz vor Schluss die Motivation. Wer das Orginal liebte und langfristig vom Nachfolger ebenfalls enttäuscht wurde, sollte Xenonauts eine Chance geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 5.110.748