find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

Martin Suters Werke leben nicht von seinen Geschichten allein. Er versteht, es wie kaum ein anderer, die Sprache zu formen. Seine Bücher funktionieren so auf mehreren Ebenen. Man kann schnell die Geschichte aufsaugen, oder man kann die Sätze auf sich wirken lassen und selbst zwischen den Zeilen lesen.

Ich gehöre zu denen, die auch vom TEUFEL VON MAILAND begeistert waren. Wie Suter darin allein die Synästhesie beschrieb, war ganz große Klasse.

In DER LETZTE WEYNFELDT wendet er sich wieder einmal einem ganz anderen Thema zu. Der Kunst. Dabei ist die Geschichte selbst alltäglicher als in seinem letzten Buch. Nichts Übernatürliches, keine Wunder, keine Flüche. Es handelt von Liebe und Einsamkeit, Erfolg und Versagen, Freundschaft und Verrat. Es geht um viel Geld, aber auch um alltägliche, zwischenmenschliche Probleme.

Das macht DER LETZTE WEYNFELDT auch für die gut lesbar, die mehr Wert auf die Geschichte legen und sich nicht nur von Sprache verzaubern lassen möchte. Wenngleich sich die Geschichte an sich eher langsam entfaltet (für Suters Verhältnisse aber dennoch relativ schnell). Die Handlungsstränge laufen lange Zeit parallel, bis sie am Ende zu einem unheimlich spannenden Finale zusammenfinden.

Martin Suter überrascht mit Einblicke in die Malerei und einem unglaublichen Auge für Details. Hier merkt man, dass er sehr viel recherchiert hat für dieses Buch. Mit einer Leichtigkeit und Präzision beschreibt er die Kunstwerke und lässt den Leser selbst banale Dinge und Landschaften durch die Augen eines Künstlers sehen. Passend zum Sujet, erzählt Suter die Geschichte mit penibel genauen und teils belanglosen Beschreibungen, mit denen er wahre Bilder in den Köpfen der Lesern malt. Dabei bedient er sich auch vieler Fachbegriffe, mit denen man zum Teil zwar nicht viel anfangen kann, aber dennoch genau versteht, was Martin Suter damit meint. Das nenne ich meisterhaft!

Dasselbe gilt freilich für die Beschreibungen der Figuren. Suter beweist wieder einmal seinen Ideenreichtum und sein Gespür für plastische, interessante Figuren. Allen voran die Hauptfigur Adrian Weynfeldt, ein Mann der alten Schule. Martin Suter stellt ihn vor Konflikte und es macht Spaß zu lesen, was Weynfeldt denkt und was er tut. Warum er es tut. Eine gekonnte Mischung aus menschlichen Schwächen und Prinzipien macht ihn liebenswert und es wächst die Spannung, wie weit seine Liebenswürdigkeit geht.

Aber, wie gesagt, ich bin begeistert von der Sprache. Trotz der genauen Beschreibungen schafft es Martin Suter, Klischees zu vermeiden und für seine Beschreibungen Details zu finden, die einerseits originell und zugleich subtil sind und andererseits durch eine indirekte Art ein genaues Bild vom Beschriebenen schaffen. Martin Suter ist einer der wenigen Autoren, der selbst Banales interessant darzustellen vermag, indem er es durch Handlung beschreibt. Er versteht es auch, den Leser auf die Folter zu spannen, Fragen aufzuwerfen und erst später zu beantworten - und zwar anders, als man erwartet hatte.

DER LETZTE WEYNFELDT ist ein geniales Werk. Es steht auf einer Stufe mit seinen bisherigen Erfolgen SMALL WORLD oder DIE DUNKLE SEITE DES MONDES. Es ist sogar ausgereifter. Auch wenn Suter schon immer einen einmaligen Stil hatte, so hat selbst er noch dazugelernt. Und so habe ich angefangen zu lesen und konnte das Buch einfach nicht mehr weglegen. Perfekt!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.