Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezension

NR. 1 HALL OF FAMETOP 100 REZENSENTam 25. November 2013
Ein Blick auf die Liste der Geehrten, die den Pritzker-Architektur-Preis erhalten haben, zeigt wohl am besten, wie es um die Anerkennung weiblicher Leistung in diesem Beruf steht. Immerhin erhielt Zaha Mohammad Hadid 2004 als erste Frau diesen „Nobel-Preis“ für ihre herausragenden Arbeiten. An ihr konnte die Jury auch nicht vorbeikommen, wenn sie sich nicht dem Vorwurf der Frauendiskriminierung aussetzen wollte.

Fünf Jahre nach dieser Preisverleihung erschien die erste Auflage dieser Werkschau. Sie enthielt alle Projekte und ausgeführten Bauten von 1979 bis 2009. Das Konzept, die Texte und die Bildauswahl waren so überzeugend, dass es sich nicht aufdrängte, für die Neuauflage etwas daran zu ändern. Was neu ist, geht aus dem Untertitel hervor, der nun Complete Works 1979 – 2013“ lautet.

Da der Verlag bei der Neuauflage vieles übernehmen und deshalb Kosten einsparen konnte, ist der Preis nun so attraktiv, dass sich auch interessierte Architekturstudenten dieses gewichtige Buch leisten können.

Wie es sich für ein Buch zu diesem Thema gehört, kann es auch als Beispiel für hervorragende Gestaltung dienen. Allerdings ist der Schriftfont so klein, dass einige Leser wohl den Gang zum Optiker machen werden, um ihre Sehschärfte wieder einmal zu überprüfen. Auf einen größeren Font verzichtete der Herausgeber vielleicht auch wegen des dreisprachigen Konzepts, das doch einigen Raum einnimmt.

Das Inhaltsverzeichnis gibt den gewählten Ordnungsraster gut wieder, weshalb ich die Hauptüberschriften im Folgenden aufzähle: Early Works – Built Works – On Site – Design Stage – Products, Exhibitions, Installations - Appendix.

Auf die 1950 in Bagdad geborene Architektin Zaha Mohammad Hadid stieß ich durch einen Mann, dessen Kunstbegeisterung unglaublich ansteckend ist. Und es war auch dieser Rolf Fehlbaum, der viel für den Durchbruch von Hadid tat. Denn der Inhaber der Vitra AG in Weil am Rhein beauftragte Hadid damit, das Feuerwehrhaus seines Werks zu bauen. Und da Fehlbaum auch schon Tadao Ando und Frank Gehry engagiert hatte, wurde das kleine Dorf in der Nähe von Basel inzwischen ein Wallfahrtsort für Architekten. Abgebildet und beschrieben wird das futuristische Feuerwehrhaus übrigens ab Seite 119 der Neuauflage.

Mein Fazit: Zaha Mohammad Hadid musste lange warten, bis sie den verdienten Durchbruch schaffte. Aber spätestens seit der Verleihung des Pritzker-Architektur-Preises im Jahre 2004 zählt sie den renommiertesten Architekten der Welt. Warum dieser Ruhm verdient ist und welche faszinierenden Gebäude Hadid entwarf und baute, ist in dieser Werkschau zu sehen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
5
40,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime