find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 7. Januar 2013
Die Nation lachte schallend, als Otto Waalkes seinerzeit den legendären Ulk brachte: »Rauchen ist gesund! - gezeichnet: Dr. Marlboro.« Jetzt sagt Jane McGonigal, dass Computerspiele nicht nur besser sind als die Wirklichkeit, sondern dass sie diese Welt sogar besser machen. Klare Worte aus der Feder der international geachteten Top-Ten-Frau unter den Spieledesignern.

Von 2004 bis 2012 verbrachten allein die weltweit 11,5 Millionen WoW-Abonnenten 50 Milliarden Stunden mit ihrem Spiel. Das sind 5,93 Millionen Jahre und pro Person im Schnitt 16 bis 22 Stunden pro Woche in einer virtuellen Welt mit virtuellen Identitäten. Jane McGonigal geht davon aus, dass die meisten Gamer dabei nützliche Begabungen für wirtschaftliche, soziale und sonstige Projekte entwickelt haben.

Sicher ist, dass unserem Gehirn ziemlich egal ist, mit welchen äußeren Kriterien wir unsere inneren Bedürfnisse befriedigen. Die Anerkennung in einem virtuellen System aktiviert die gleichen biochemischen Prozesse wie das Lob vom Chef, der Applaus nach einer guten Rede oder das erfolgreiche Fußballturnier. Selbstverständlich wollen unser Gehirn und wir mehr davon. Möglicherweise entsteht beim Spielen dann tatsächlich so etwas wie eine Gewohnheit und ein Charakter, der dann im Hörsaal, im Forschungslabor, am Fließband, auf der Baustelle oder in der Backstube Nutzen schafft. Aber das ist nur vielleicht so, denn Jane McGonigal kennt ihre Kunden und sagt: »Gamer haben genug von der Wirklichkeit.«

Genau da beginnt das Problem, das auch die großartige Spieledesignerin nicht glaubhaft lösen kann. Für Jane McGonigal sind Gamer hochkompetente Problemlöser und passionierte Teamplayer. Das liest sich viel versprechend, allerdings nutzt die Begabung im Spielen zunächst einmal den Spielen selbst - und denjenigen, die damit ihr Geld verdienen. Video- und Onlinespiele sind ein Milliardengeschäft. - Ob die Welt wirklich friedlicher wird, wenn mit ihr unzufriedene Gamer sich millionenfach zusammenschließen, um auf den Datenautobahnen Feinde niederzumachen?
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.