Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feines Fast Food Filet, 29. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: Figure Number Five (Audio CD)
.
.
Erst vor etwa einem halben Jahr auf die Band von einem Freund aufmerksam gemacht worden, werde ich mir hier jetzt nicht anmaßen, die offensichtlich stattfindende Evolution von Soilwork anzuprangern. Da lass ich Fans den Vorzug. Seitdem man mir jedoch das Vorgängeralbum zu diesem hier, „Natural Born Chaos", in die Anlage gestopft hat, habe ich die 5 Metaller aus Ikea-Land als ständige Begleitung im Wechsler. Und das liegt eben an jener Eingängigkeit, aus der man heutzutage Jedem nur zu gerne einen scharlachroten Nu-Metal-Strick dreht.
„Figure Number Five" haut meiner Meinung nach in exakt dieselbe Kerbe wie „NBC". Schnelle Deathmetal-Attacken im Kontrast zu clean-gesungenen Refrains mit Ohrwurmcharakter, meist verpackt in benutzerfreundliche Drei- bis Vier-Minuten-Tracks. Um bei Soilworks Musik offensichtliche Ähnlichkeiten zu In Flames oder Children of Bodom Output zu entdecken, muss man nicht gerade echter Genrefan sein (ich bin zumindest keiner). Zwar haben die Bodenarbeiter keinen Alexi Laiho an der Gitarre, allerdings haben Sie ihn dafür auch nicht am Mikrofon, was ein wirklich großer Pluspunkt ist, denn Björn Strid ist - ganz ehrlich - ein hervorragender Sänger und Shouter. Abgesehen vom Titeltrack ist es mehr oder weniger ausschließlich seinen Gesangslinien zu verdanken, dass man sich schon nach erstem Durchlauf der Zahl Nummer Fünf beim unbewussten Nachpfeifen auf dem Klo selbst ertappt.
Das allein ist aber beileibe noch keine Kunst, sondern eigentlich glasklares Pop-Merkmal, aber Soilwork haben - natürlich - mehr als nur das zu bieten. Statt sich als radiotaugliches Gehörgang-Fast-Food abstempeln zu lassen, zeigen die Fünf, dass Eingängigkeit durchaus mit Spieltechnik auf Haubenniveau und guten Ideen in Weißweinsauce zu vereinbaren ist, ohne aufgesetzt zu wirken. Und mal ernsthaft, wer hätte das heutzutage, in der kommerziellsten Ära des Metals, noch erwartet?
Die Gitarrenarbeit auf diesem Album ist lecker, ebenso Drumming und die (leider rar gesäten) Synthie-Einlagen zeugen von kreativem Kochen. Sahnehäubchen sind für mich „Cranking the Sirens" (wegen Songstruktur und Main Riff), „Rejection Role" (wegen dem Chorus), das coole „Figure Number Five" sowie das hymnische „Departure Plan" (Mitgröhlfaktor 10! Garantiert auch ein absolutes Crowdhighlight auf der Setlist von Soilworks Konzerten). Aber letztendlich haben alle Songs ihren eigenen würzigen Nachgeschmack.
Alles in allem hat es „Figure Number Five" geschafft, seinen Vorgänger in meinem Wechsler zu ersetzen, denn um ehrlich zu sein, hatte ich den nach dem dreiundfuffzichsten Durchhören auch echt satt. Soilwork haben hier einen Silberling gebraten, der schnell ins Ohr geht, sich dort festsaugt und garantiert so lange dort nistet, bis einem die Schweden endlich ein neues Album kredenzen. Wenns schon Metal-Fast-food sein muss, dann aber bitte Deluxe! Bon Apétit.
(Anspieltipps: Rejection Role, Cranking The Sirens, Departure Plan)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details