Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Gesamtkonzept mit minimalem Nachholbedarf, 5. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Samsung NX300 Systemkamera (8,4 cm (3,3 Zoll) OLED Touchscreen, 20,3 Megapixel, WiFi, HDMI, Full HD, SD Kartenslot) inkl. 18-55mm OIS i-Funktion Objektiv weiß (Camera)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der 20,3-Megapixel-CMOS-Sensor kommt wie gehabt im APS-C Format daher und bietet gegenüber den Systemkameras von Panasonic, Olympus oder Nikon entsprechend mehr Sensoroberfläche - was auf ein gutes Rauschverhalten hoffen lässt. Besonders beim Autofokus will Samsung zudem viel im Vergleich zu den Vorgängern gearbeitet haben. Also schauen wir mal...

.
........................
Design und Verarbeitung:

Die NX300 kommt im Vergleich zur Einsteiger-Serie NX1x00 wesentlich edler daher. Ein Großteil der Front ist mit Kunstleder überzogen, die Oberseite ist aus gebürstetem Aluminium(?) gefertigt, wirkt zumindest so. Allgemein fällt auf, dass die NX300 dankbarer Weise erfreulich resistent gegenüber Fingerabdrücken ist und auch mit schwitzigen Händen noch sicher in der Hand liegt.

Zwar ist insbesondere auf der Rückseite gewohnt viel Plastik im Spiel, alles in allem wirkt die NX300 jedoch sehr hochwertig und kann mit einer sehr guten Verarbeitungsqualität aufwarten. Alle Teile passen exakt zusammen, die Knöpfe besitzen einen guten Druckpunkt. Lediglich das "Zoom-Rad" auf der Oberseite könnte eine etwas straffere Abstimmung vertragen.

Beim Design orientiert man sich an den Vorgängern aus eigenem Hause und scheint langsam eine durchgehende Designphilosophie gefunden zu haben. Bestandskunden wird es freuen, ist doch kaum Eingewöhnungszeit notwendig. Aber auch Einsteiger werden sich schnell zurechtfinden. Insbesondere das Moduswahlrad ist auf das Nötigste beschränkt und nicht mit etlichen Motivprogrammen überladen worden. Auch die Rückseite orientiert sich mit dem Steuerkreuz, Tasten für Menü, Belichtungskorrektur, die Bild/Video-Wiedergabe und das Löschen selbiger an den üblichen Standards.

Das 3-Zoll-Touch-Display lässt sich um 90° nach oben sowie 45° nach unten anwinkeln, drehbar oder nach außen schwenkbar ist es leider nicht. Die Bildwiedergabe ist dank AMOLED-Technologie im Bereich Farbreproduktion auf hohem Niveau, die Pen-Tile-Matrix sorgt jedoch leider für eine nur durchschnittliche Bildschärfe und Texturflimmern an feinen Strukturen in der Bildvorschau.

.
...........................
Bildqualität und Autofokus:

20,3 Megapixel auf einem CMOS-Sensor im APS-C-Format entsprechen dem aktuellen Stand der Technik (Canon 18 MP, Nikon 24 MP) und auch Samsung scheint mit der hohen Pixeldichte nicht überfordert: Auch bei weniger Umgebungslicht sind die Bilder noch erfreulich rauscharm. Das Bildrauschen sowie der Dynamikumfang sind bis ISO-800 im grünen Bereich, anschließend geht es mit dem Dynamikumfang verhältnismäßig schnell bergab, das Rauschen bleibt bis etwa ISO-3.200 auf einem akzeptablen Niveau.

Der Autofokus ist leider, immer noch, ein echter Pferdefuß an der Samsung NX300. Zwar hat man sich im Vergleich zu vorherigen Generationen merklich gebessert, aber selbst bei strahlendem Sonnenschein braucht die Kamera teilweise über eine Sekunde um den Fokus korrekt zu setzen, bei weniger Licht und entsprechend weniger Kontrast im Bild versagt der Autofokus dann teilweise auch einmal komplett. Getestet sowohl mit dem Kit-Objektiv als auch dem 60 mm f/2.8 Makro sowie dem 45 mm f/1.8 (Portrait).

.
...........
Videomodus:

Einmal mehr stellt sich ein Hersteller selbst ein Bein beim Erfolg seines Produkts. Der Videomodus bietet auf den ersten Blick mit 1080p50/60 einen durchaus nennenswerten Vorteil gegenüber Canon und Nikon, doch hat man sich leider gegen die Integration eines Anschlusses für ein externes Mikrofon entschlossen. Zwar bietet Samsung mit dem EM10 ein obligatorisches, externes Mikrofon für den Blitzschuh, semiprofessionelle Filmer wird dies aber gewiss nicht ausreichen.

Sehr schade, denn besonders die 50 bis 60 Bilder/s in FullHD-Auflösung bietet sonst beinahe nur Sony im Bereich der APS-C-Kameras. Für die Zukunft bleibt nur die Integration eines entsprechenden Mini-Klinke-Anschlusses zu hoffen.

.
...........
Fazit und Empfehlung

Samsung macht mit der NX300 vieles besser und auch richtig, so beispielsweise mit dem guten 20,3-Megapixel-Sensor, der sehr guten Verarbeitung als auch Materialwahl oder einen Videomodus mit bis zu 60 Bildern/s in FullHD-Auflösung. Eine Adobe Lightroom-Lizenz ist auch mit im Lieferumfang - Nett! Leider leistet man sich auch unnötige Patzer: Der Autofokus ist weiterhin zu träge, insbesondere bei wenig Licht. Auch einen Anschluss für externe Mikrofone von Drittherstellern zu "vergessen" ist leider weniger glücklich und hätte der NX300 gut zu Gesicht gestanden.

Angesichts der noch eher mageren Objektivauswahl würde Ich derzeit eher zur Canon EOS 600D oder der Nikon D3200 raten, wer es deutlich kompakter mag und im Bereich Video einen Mikrofonanschluss wünscht, sollte auch die Canon EOS M nicht ignorieren, wenn auch hier der Autofokus zuweilen eher träge reagiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 3 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.09.2013 11:43:34 GMT+02:00
Traumkirsche meint:
Hallo!
Habe mir gerade die NX300 gekauft und bin etwas enttäuscht, was die Schärfe der Bilder in Innenräumen angeht. Zoomt man Details am fertigen Foto heran, sind sie ziemlich unscharf.
Leider bin ich keine Fotoexpertin, daher würde ich gerne fragen, ob das ein generelles Problem ist oder ob es an der NX300 liegt.
Über Hilfe würde ich mich sehr freuen! :-)
Alles Liebe,
Klara

Veröffentlicht am 26.09.2013 13:34:59 GMT+02:00
TWEI meint:
Hallo Matthias,
bist du noch bei deiner NX300 geblieben? Ich bin schon wieder am überlegen, ob es nicht etwas Neues Besseres gibt... ;)
Ich finde im Prinzip alles super an der Kamera bis auf den Fokus - da du dieselben Effekte geschildert hast, bist du an dieser Stelle mit den Überlegungen vielleicht schon weiter gekommen?
Wenn ich den Finger einfach auf den Auslöser packe dauert es (gefühlt) ca 0,5 Sekunden. Ok soweit, aber es gibt bestimmt auch wesentlich schnellere Kameras?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.10.2013 09:18:36 GMT+02:00
Siehe das Video von mir: http://www.youtube.com/watch?v=bfz048d2tL8

Sonst Fragen gerne auch hier stellen: http://www.valuetech.de/forum/index.html

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2013 16:31:43 GMT+01:00
mgutt meint:
@ Traumkirsche
Für innen brauchst Du denke ich ein besseres Objektiv. Das beigefügte hat max. f3,5 (bis f5,6), ist also nicht High-End, weshalb allerdings die Kamera auch keine 1.000,- EUR kostet. Bei der heutigen Beleuchtung mit Stromsparlampen im Innenraum usw. solltest Du eher was im Bereich f1,7 bis f2,4 wählen.
‹ Zurück 1 Weiter ›