find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 28. September 2012
Wer kennt das nicht? Ein tolles Super Mario-Spiel jagt das nächste und Donkey Kong-Neuheiten möchten ebenfalls entdeckt werden. Wie soll man sich da entscheiden, welchem Held man mehr Aufmerksamkeit und Spielzeit schenkt? Nun wird uns aus der Nintendoschmiede endlich wieder die Qual der Wahl abgenommen. Ein weiteres Mal treffen der freundliche Klempner und der wilde Gorilla in einem Spiel aufeinander.

Gut oder Böse?

Juhu, im Minispielland gibt es gratis Puppen von Pauline. Alle Toads sind total verrückt danach und stehen Schlange, um ein Exemplar zu ergattern. Auch Donkey Kong ist ein wahrer Fan und will nicht ohne Puppe gehen. Doch da hat er leider Pech. Kaum ist er an der Reihe, sind alle Figuren vergriffen. Da kommt das wilde Tier im sonst so netten Gorilla heraus. Aus lauter Wut entführt er kurzerhand Pauline in Fleisch und Blut. Wie man ihn kennt, ist Super Mario natürlich sofort bereit, die holde Maid zu retten. Diesmal macht sich der Klempner aber nicht selbst auf den Weg, sondern schickt seine kleinen aufziehbaren Duplikate los.

Die Lemminge mal anders

Um durch diverse Runden einer Welt (oder auch Attraktionen) zu kommen, müsst ihr die Robotermarios in das entsprechende Tor bringen. Diese laufen, wie man bereits von den Lemmingen kennt, einfach in eine Richtung los. Ohne die Möglichkeit des manuellen Richtungswechsels oder des Stoppens, marschieren Sie kleinen Marios einfach drauf los, als könnte sie nichts aufhalten – bis auf Stachel im Boden oder Fässer, die von oben kommen. Ein Richtungswechsel ist dabei nur möglich, indem die Kleinen gegen ein Hindernis laufen. Dieser Umstand macht eine gedankliche Parcoursbegehung unumgänglich. Anders als bei den bekannten Lemmingen können die Klempner jedoch keine weiteren Aktionen einfach so ausführen. Sie benötigen dafür z.B. einen Hammer, welchen sie auflesen können und dann nach üblicher Super-Mario-Manier alles plattmachen, was ihnen im Weg steht. Besonders interessant werden die Runden erst durch die Specials, zu denen pro Welt immer mehr dazukommen. Hierzu gehören z.B. Stahlträger, welche zwischen zwei Punkte gespannt werden können, so dass die Marios aufgehalten werden, die Richtung wechseln, einen Abgrund überqueren oder in höhere Etagen klettern können. In den weiteren Levels kommen dann beispielsweise noch auf dem Feld verteilbare Sprungfedern oder Rollfelder hinzu. Oft ist das pünktliche Erreichen der Tür nur eine Frage des exakten Timings und manchmal scheitert man nur daran, dass sobald der erste Mario die Tür erreicht hat, sich diese nach einer gewissen Zeit unwiderruflich schließt und das Spiel verloren ist. Zum Glück gibt es unendlich viele Versuche.

Sonderlevels und Endgegner

Für die Perfektionisten unter uns bietet jede einzelne Spielrunde eine M-Münze und einen Buchstaben. Die M-Münzen können dazu benutzt werden, um Sonderlevel freizukaufen, wogegen die alle Buchstaben einer Attraktion das Spielen eines Sonderlevels ermöglichen. Darüber hinaus existieren diverse spezielle Runden, in denen nicht nur die Marios in ihr Tor, sondern auch andere Charaktere in die eigenen Tore befördert werden müssen. Allerdings können diese nicht einfach durch das Antippen auf dem Touchpad in Gang gebracht werden, sondern müssen durch eure kleinen Helfer aus Bällen befreit werden. Natürlich darf auch der Endgegner nicht unerwähnt bleiben. Ausnahmsweise besteht dieser nicht aus Bowser, der die Prinzessin gefangen hält, sondern aus Donkey Kong, welcher Pauline nicht herausrücken möchte. Er steht oben auf einer Plattform, welche durch Schalter oder Ähnliches zerstört werden kann. Hierzu müssen mehrere Minimarios nach oben gelangen. Auf ihrem Weg werden sie, wenn ihr nicht aufpasst, durch Gegenstände getroffen, die der Gorilla von oben auf euch herunterwirft. Den Weg in die Höhe muss der Spieler durch die bisher kennengelernten Specials zusammenbasteln.

Typischer Mario-Style & tolle Touchpad-Nutzung

Wir können uns darüber freuen, dass Nintendo sich treu bleibt und uns mit der schönen altbekannten Super-Mario-Hintergrundmusik verwöhnt. Allerdings auch nicht ständig, so dass man ein wenig Ruhe mein Rätselraten hat. Die Grafik ist auch einfach nur toll – Pixel sind keine zu sehen. Auch die zwei Bildschirme werden des Öfteren gut genutzt, wenn z.B. eine Sequenz abläuft und der obere Teil passende Bilder zeigt. Darüber hinaus wird fast ausschließlich über das Touchpad gespielt, was bei dieser Art von Spiel auch nahezu unumgänglich ist. Die Reaktion und Genauigkeit der Berührungen ist gut ausgeprägt und macht keine Probleme.

Fazit

„Mario vs. Donkey Kong: Aufruhr im Miniland” ist eine wunderbare kleine Abwechslung zu den vielen ernsthaften Games auf dem Markt. Mit ein Bisschen Grips sind die Aufgaben gut zu lösen und auch für jüngere Spieler durchaus machbar. Insgesamt überzeugt aber am meisten die Treu zu gewohnten Designs und dem fröhlichen Umfeld. Das Spielen macht einfach nur Spaß. Auch für die sehr guten Gamer gibt es einen Anreiz, da jede perfekte Runde mit einem goldenen Pokal geehrt wird. Außerdem gibt es als Zusatz für kreative Köpfe den Editor zum Erstellen und Tauschen von eigenen Levels. Im Großen und Ganzen ist das Spiel nur zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,3 von 5 Sternen
28
4,3 von 5 Sternen
39,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime