find Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 29. April 2007
Mit seinem Roman "On Chesil Beach" taucht der Booker-Prize-Träger Ian McEwan tief in die Gemüter zweier Eheleute ein. Edward und Florence, frisch verheiratet, verbringen ihre Hochzeitsnacht in der Suite eines Strandhotels. Die erste Liebesnacht der beiden wird überschattet von schwer überwindbaren Hindernissen: Ängsten, Sehnsüchten, Unausgesprochenem, Vergangenem - und vor allem dem Versuch, eine Rolle wider die eigenen Bedürfnisse zu spielen.

"...with my body I thee worship - a dirty, joyous, bare-limbed freedom, which rose in his imagination like a vast airy cathedral, ruined perhaps, roofless, fan-vaulted to the skies, where they would weightlessly drift upwards in powerful embrace and have each other, drown each other in waves of breathless, mindless ecstasy. It was so simple! Why weren't they up there now, instead of sitting here, bottled up with all the things they did not know how to say or dared not do."

"On Chesil Beach" verwandelt den dramaturgischen Aufbau hin zum buchstäblichen "Höhepunkt" der Hochzeitsnacht in das absolute Gegenteil. Subtil, feinsinnig, mit einem sicheren Gespür für die kleinen und großen Kränkungen, die Gesten, Berührungen und Worte - auch die unausgesprochenen - auszulösen vermögen, erzählt McEwan seine Geschichte.

Die Geschehnisse der Hochzeitsnacht werden mit Episoden aus der Vergangenheit des Ehepaars illustriert und lassen so die beiden Charaktere sehr plastisch werden.

McEwan hat in seinem Roman ein subtiles Geflecht aus Wissen und Nicht-Wissen angelegt; der Leser kennt die Figuren wesentlich besser als sie einander kennen. Und so wird - um einmal in der sexuellen Konnotation des Wortes zu bleiben - das "Erkennen" von Edward und Florence zum eigentlichen Desaster. Die Charaktere teilen den Makel, dass es ihnen lange Zeit an der wahren, echten Gefühlsaussprache fehlt. Die Begierde Edwards muss an den unterdrückten Gefühlen seiner Gattin förmlich abprallen. Dass hinter der etwas spätentwickelten, scheinbar frigiden Florence allerdings noch weit mehr steckt, wird der Leser erst nach dem Lesen der letzten Romanseite vollends durchschaut haben.

McEwan hinterlässt mit "On Chesil Beach" großen Eindruck. Es ist unter den Buchpublikationen auf dem Literaturmarkt dieser Welt keine Selbstverständlichkeit, dass ein Schriftsteller derart stilsicher und souverän in die Seelen zweier Figuren zu blicken vermag. Dass er ferner das Geschehen poetisch ausgestaltet und das ganze Gebilde schließlich in einen großen Lebenslauf der beiden einbettet. Selbst der kleine Nachtrag McEwans berührt - wie der gesamte Roman - das Gemüt. Ein rundum gelungenes Werk, das sich für die engere Auswahl im Rennen um den diesjährigen Booker-Prize empfohlen haben dürfte.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.