Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

21 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Quake 3 im Taktishootergewand für die Generation "Deine Mudder"!, 10. Januar 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Call of Duty: Black Ops II (100% uncut) (Videospiel)
Wo soll ich anfangen?

Ich habe eine lange Shootertradition hinter mir. Angefangen bei Wolfenstein, Doom über Half-Life, Counter-Strike Beta 1, Quake 3, America's Army, Battlefield und Call of Duty habe ich sehr viel in Clans gespielt.

Generell bin ich ein Fan von taktischen Infanteriekämpfen und halte America's Army immer noch für den besten, da anspruchsvollsten Shooter im Bereich Taktikshooter. Und dann kam irgendwann Call of Duty, die Madonna unter den Shootern. Erfindet sich laut sich selbst ständig neu, ist aber doch immer irgendwie gleich.

Die fehlende Innovation kann ich noch verschmerzen und das Ten-Point-System finde ich richtig klasse, aber ansonsten hat CoD:BO2 nicht mehr viel mit einem Taktikshooter gemein. Das Tempo ist sehr hoch, die Maps sehr klein und die Spieldynamik, egal in welchem Modus, irgendwie wie ein Deathmatch in Quake 3.

Die Waffen sind völlig vermurkst und ob man ein Snipergewehr nimmt, eine Submachinegun oder ein Maschinengewehr... alles trifft immer, egal über welche Entfernung. Jedenfalls, sobald man es mit den entsprechenden Attachments ausgerüstet hat.

Wenn eine halbautomatische Rummsknarre, wie die FAL OSW gleich viele Treffer benötigt, um einen Gegner zu erledigen, wie eine Luftpistole, wie die MSMC, die aber statt 120rpm gut und gerne mal 400rpm raushaut, dann ist das Balancing einfach im A****!

Und das ist das größte Dilemma von BO2. Es gibt kein taktisches Vorgehen, aufgrund der Mapgröße, und die Waffen sind völlig daneben. Assaultrifles werden kaum gespielt, Snipern ist dank Instantzoom für Leute, die gerne hinten warten eine sichere Sache und mit einer Submachinegun gewinnt man in fast allen Situationen.

Von den Killstreaks, die jegliches Taktikshootergefühl vollends im Arcadesumpf untergehen lassen, fange ich an dieser Stelle gar nicht an.

Und über die Community legen wir vollends den wohlwollenden Mantel des Schweigens. Die jüngere Generation, wobei ich das Gefühl habe, die meisten Mitspieler sind zwischen 10 und 20 Jahre alt, scheint sich nur noch darum zu scheren, wessen Mutter jetzt wie wann was mit wem gemacht hat oder was man mit der Mutter des anderen gerne machen würde... lassen wir das.

Das ist alles nur noch Einheitsbrei aus der Retorte und nicht der Rede wert. Vielleicht habe ich auch die falschen Erwartungen an das Spiel und temporeiches Geballer ist ja nicht per se schlecht, aber irgendwie kann man CoD:BO2 mit einem Wort zusammenfassen: Stumpf!

Schade, Shooter haben echt mal Spaß gemacht!

P. S: Ich lege den Schwerpunkt eines Shooters auf den Multiplayer, daher hier noch zwei Worte zum Rest des Spiels. Der Singleplayer ist gewohnt dicht inszeniert und angereichert mit viele "tollen" Schockeffekten, die für Presse sorgen sollen. Den Zombiemodus fand ich schon immer irgendwie langweilig und da ist besseres auf dem Markt zu finden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-3 von 3 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2013 06:23:48 GMT+01:00
[BAC] Erik meint:
Schön geschrieben, da Lob ich mir doch Battlefield 3 ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2013 11:53:56 GMT+01:00
ChiNo meint:
Ich verstehe absolut nicht warum ständig der Vergleich zu Battlefield 3 gezogen wird.

Call of Duty will garkein Taktikshooter sein, sondern es sollen schnelle Gefechte möglich sein, darum auch kleine Karten.
Das war bisher bei allen Call of Duty Teilen so und noch nie anders.
Wer also zu Call of Duty greift will schnelle Gefechte haben mit Killstreaks und wer wert auf Taktik und Teamspiel legt spielt halt Battlefield 3.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2013 16:03:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.04.2013 16:04:16 GMT+02:00
Antoschka meint:
Da stimme ich vollends zu. Wenn ich Wert auf große Maps lege und gerne "eher" taktisch vorgehe, mir der "Realismus" am Herzen liegt, dann greife ich zu Battlefield. COD war und ist actionreich, schnell und hektisch. Leider ist es, wie in der Rezension beschrieben, eben auch unendlich stumpf. Aber genau das ist es ja auch, was es aus macht - warum spielen es sonst so viele!? Man will kurzweilig unterhalten werden. Es zählt Reaktion, Zufall und leider auch die Verbindungsqualität. Was ich an COD aber insgesamt interessant finde ist, im Multiplayer, der Faktor der menschlichen Intuition oder einfach der Instinkt, der einem unterbewusst sagt (Bsp.): "Ich gehe hier rechts herum, nein doch nicht,... ich lege mich kurz hin in gehe dann linksherum!" Sekundenbruchteile entscheidet FAIL oder WIN. Das ist halt irgendwie cool und macht Spaß, weil man für die paar Minuten, die ein Match dauert, unter Strom steht.
Aber zurück zur Rezension: Ich finde sie gut. Waffen und Maps sind leider nicht wirklich gut gelungen. Trotzdem ist es spielbar und macht ne Weile lang Spaß. Der Vergleich zu Taktikshooter wie Americas Army finde ich jedoch unpassend - es ist einfach eine andere Art von Shooter. Vielleicht sollte man unter den Shootern neue Subgenres einführen... COD wäre dann unter "semidebiles Geballer" zu finden. (man merkt ich kann mich auch nicht entscheiden, aber so ist das eben... BO2 hat seine Höhen und Tiefen, ein Urteil fällt schwer wenn man nicht zu subjektiv sein möchte).
‹ Zurück 1 Weiter ›