Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes "immer drauf" als Ersatz für das Set-Objektiv, 12. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Sigma 17-70 mm F2,8-4,0 DC Makro HSM-Objektiv (72 mm Filtergewinde) für Sony Objektivbajonett (Elektronik)
Sigma 17-70mm F2,8-4,0 DC Makro HSM Objektiv (72mm Filtergewinde) für Sony

Der wichtigste Hinweis zuerst:
Es handelt sich hier um die neuere Sony-Variante ohne OS!
Das Objektiv hat also keinen eingebauten Bildstabilisator, es wird aber natürlich der eingebaute Stabilisator der Alpha-Kameras verwendet. Ich verwende das Objektiv an einer Sony Alpha 33 SLT.

Ich wollte mir eigentlich die Variante mit OS kaufen und habe bei Amazon aus Versehen diese hier bestellt. Auf der Sigma-Homepage war das Objektiv zu dem Zeitpunkt gar nicht gelistet.

Nach einigen Tests habe ich beschlossen, dieses Modell trotzdem zu behalten, und zwar aus folgenden Gründen:
1. Theoretisch sollte diese Variante eine etwas bessere Bildqualität erreichen, da es ja keine bewegliche Linse gibt. Der optische Aufbau ist ansonsten scheinbar identisch zur OS-Variante.

2. Die Akku-Laufzeit der Kamera ist besser, da der OS (auch im abgeschalteten Zustand) deutlich mehr Strom zieht.

3. Der Vorteil des integrierten OS beim Filmen ist mir bekannt (Überhitzungsproblem bei SLT-Kameras, wenn der interne Stabilisator aktiv ist), bisher habe ich aber noch nie so lange am Stück gefilmt, dass die Kamera abgeschaltet hätte. Und wenn ja, würde ich dann wohl ein Stativ verwenden, so dass der interne OS auch nicht benötigt würde.

In der Praxis schlägt sich das Objektiv sehr gut und bringt eine deutliche Steigerung zum Set-Objektiv. Der Brennweitenbereich 17-70mm reicht für fast alle Anwendungsfälle aus. Die Schärfe ist insgesamt sehr gut, Chromatische Aberration sind nur selten sichtbar. Lediglich im WW-Bereich tritt eine deutliche Verzeichnung auf, das Problem haben aber alle Zoom-Objektive dieser Brennweiten-Klasse. Im WW-Bereich ist außerdem (auch abgeblendet) eine leichte Randunschärfe sichtbar, die sich aber nur bei 100%-Ansicht am Bildschirm bemerkbar macht. Portraits gelingen sehr gut bei 70mm und Blende 4 und der relativ leise HSM ist sehr vorteilhaft für Videoaufnahmen.

Die Original Sony-Objektive in diesem Brennweitenbereich (Zeiss 16-80 oder DT 16-105) sind deutlich teurer, etwas lichtschwächer und haben keinen SSM-Antrieb.

Darum meine Einschätzung:
Mechanik/Haptik: 5 Punkte, Optische Qualität: 4 Punkte, Preis-Leistung: 5 Punkte
Insgesamt also volle 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-5 von 5 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.12.2011 20:46:22 GMT+01:00
cutie07 meint:
Mein Kommentar richtet sich nicht an den Verfasser der Rezension, sondern an potenzielle Käufer. Die Rezension ist eigentlich wirklich gelungen und informativ, aber:

Ich (persönlich) würde trotzdem zur Version mit OS raten (solange sie noch verfügbar ist), da das Sucherbild der Kamera im Gegensatz zum SSS von Sony stabilisiert wird. Somit kann auch die Sucherlupe mit (starker) Vergrößerung sehr schön verwendet werden da das Bild fest steht und nicht hin und her zittert. Manuelles Scharfstellen wird damit ganz einfach. Die Abbildungsleistung des Objektivs mit OS ist aus eigener Erfahrung auch super. Außerdem ist der Preis nicht wirklich unterschiedlich.
Also warum für weniger Ausstattung den gleichen Preis bezahlen?

Dem Verfasser der Rezension und anderen Käufern dieses Objektivs wünsche ich viel Spaß damit und allzeit gutes Licht!

Veröffentlicht am 28.03.2012 19:58:34 GMT+02:00
Klaus meint:
Hallo M.Vorsatz,

zusätzlich zu meinem Sigma 18-250 möchte ich mir das lichtstarke Sigma 17-70 für meine Sony A65 zulegen. Da ich beim Sigma 18-250 eine enorme Abweichung des Zoombereichs festgestellt habe (gemessen 9x = 18-162 mm), würde mich interessieren ob beim Sigma 17-70 auch mit einer stark reduzierten Zoomleistung zu rechnen ist. Über eine Info würde ich mich freuen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.03.2012 21:00:49 GMT+02:00
M. Vorsatz meint:
Also ich habe jetzt nicht genau nachgemessen, der Zoombereich sollte aber schon korrekt sein. Ich habe auch in keinem Testbericht etwas über ein derartiges Problem gelesen.

Veröffentlicht am 28.05.2012 15:31:09 GMT+02:00
Bernd S. W. meint:
ich kann nur zustimmen, nach reiflicher Überlegung und lesen in den Foren kann ich nur sagen, tolles immerdrauf Objektiv. Die Brennweite reicht in den meisten Fällen vollkommen aus. Darüber hinaus die Möglichkeit beim Wandern, Blumen u.ä. am Wegesrand nah aufzunehmen hat auch noch zum Kauf diese Objektivs geführt. Mit meiner SONY A 580 und SIGMA 10-20 4,5 dazu sind die allermeisten Bilder in hervorragender Qualität entstanden.
Absolute Kaufempfehlung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.12.2012 21:05:51 GMT+01:00
S. Istvan meint:
http://www.dpreview.com/lensreviews/sigma-18-250mm-3p5-6p3-os-hsm-macro/2

Dependence of effective focal length on focus distance

This lens's angle of view widens dramatically on focusing from infinity to 0.35m, especially at the telephoto end. This is a common trait with superzooms (the Canon and Nikon 18-200s and the Tamron 18-270mm behave in just the same way), but at a focus distance of 2m the 250mm telephoto end has an effective focal length that's closer to 180mm. In context, it is worth bearing in mind that long telephotos generally tend to used more for distant subjects, in which case the lens naturally behaves as a 'true' 250mm; and at short distances you merely have to move a little bit closer to compensate.
‹ Zurück 1 Weiter ›