Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kundenrezension

12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Musik Top, Klang Flop,, 6. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Out of Chaos (Audio CD)
Musikalisch gebe ich dem Album 4 Sterne dem CD Mastering 1 Stern, unterm Strich 2 Sterne.
Nur für die reine Platten Version gebe ich gesondert 4 Sterne.
Es fällt aber schwer, unter dem Klang-Desaster zur musikalischen Qualität vorzudringen.
Leider wurde die Produktion ein Opfer des sogenannten "Loudness War".
Im kontraproduktiven Wahn, alles auf maximale Lautheit (vereinfacht ausgedrückt,
auf eine gleichbleibend hohe Lautstärke) zu trimmen, wurde den Stücken das wichtige musikalische Element Dynamik genommen.
Um dieses eigentlich unnatürliche Ziel zu erreichen, wurde die Produktion durch übermäßige Kompression der Audiopegel
(nicht zu verwechseln mit Datenkompression bei MP3) fast an die Wand gefahren
und klingt dadurch monoton, langweilig und gleichzeitig aber auch nervenaufreibend.
Die Musik wurde durch die Produktion in meinen Augen zerstört. Ich beneide jeden, der damit leben kann.
Mir aber bleibt der Genuss der CD verwehrt, sie ist für mich kaum anhörbar.
Fehlende Dynamik und ständige Verzerrungen machen die Scheibe zur Qual, ich habe die CD zurückgesendet.
Ich habe mir in der Hoffnung auf eine bessere Qualität die Platte gekauft diese ist um Welten besser als die CD.
(weniger Loudness, mehr Details, weniger Verzerrungen) Werte Plattenindustrie, warum ist ein Ordentliches Mastering nicht auch bei der CD möglich, technisch kein Problem oder so gewollt? (Dynamik Range Wert CD 5-9, Platten Version 10-13)
Hoffentlich werden der Musikindustrie irgendwann die Augen geöffnet und es wird wieder vernünftig produziert...,
sonst bleiben irgendwann die Kunden fern die Geld für Musik bezahlen.
Kein Wunder das die Schallplatte eine Renaissance erfährt weil es dort technisch bedingt nicht möglich ist alles auf Loudness zu trimmen wie bei der CD.
BITTE BEENDET DEN LOUDNESS WAR!!! weiter Infos unter: pleasurizemusic.com/de oder dr.Loudness-war.info
Lieber Herr Meier früher haben Sie mit Boris Blank (Yello) CDs veröffentlich die hatten noch eine Dynamik von 14, warum geht das heutzutage nur noch bei der Platte?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 2 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-4 von 4 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.07.2014 19:19:07 GMT+02:00
Linda meint:
Ich dachte immer, heutzutage werden für die LPs die selben Master benutzt, wie für die CD. Und der Unterschied sei nur noch eingebildet. Ich lasse mich gern, eines Besseren belehren. Bin ja auch Vinyl-Fan.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2014 15:36:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.11.2014 15:56:01 GMT+01:00
Dr. No meint:
@Martin P:
Zitat. "Hoffentlich werden der Musikindustrie irgendwann die Augen geöffnet und es wird wieder vernünftig produziert..., sonst bleiben irgendwann die Kunden fern die Geld für Musik bezahlen."

Leider ein Irrtum, befürchte ich. Audiophile Platten/CDs wird es weiter geben, nur...der Massengeschmack geht eher Richtung Download von Einzeltiteln (oder meinetwegen ganzen Alben), aber auf jeden Fall auf den iPod damit.....da ist das Mastering gerade richtig, denn der iPod ist auch technisch gesehen Schrott, aber soooo cool, dass jedes Grundschul-Kind, was keinen hat, zum Psychiater muss wegen Depressionen oder wahlweise Aggressionen.....

@Linda:
ja, das Master beim Mitschnitt der Musik (einzelne Spuren, dann zum Gesamtmasterband) ist für CD und Vinyl natürlich gleich, es wird nicht zweimal produziert (Meistens jedenfalls nicht). Aber bevor die "Mutter" für die CD oder Vinyl Pressung hergestellt wird, erfolgt ein sogenannte Pre-Mastering, welches noch einmal abgestimmt werden kann. Und da hat Martin P Recht: man muss sogar für Vinyl anders mastern, da zwar paradoxerweise die Dynamik physikalisch bedingt hier kleiner als auf der CD ist, aber eben auch in beide Richtungen, heißt: ich kann auf Vinyl nicht so stark komprimieren (also alle Frequenzen auf die gleiche Lautstärke hochfahren (Stichworte: Limiter, Brickwall)).
Es existiert also in vielen Fällen ein ganz ordentliches Masterband, was dann im Verlauf der Produktfertigung verhunzt wird, weil es der Masse in ihren aktuellen Hörgewohnheiten gefällt und somit Geld bringt. Noch ein Wort zur "Hörgewohnheit": die meisten Amazon-User, die alte Aufnahmen, die aus audiophilen Gesichtspunkten über eine sehr gute Dynamik verfügen, als "schlecht, fad und grottig" bezeichnen, geben als erstes Argument meistens an: "Viel zu leise". Tja, sag ich dann immer, wozu gibt es einen Volume Knopf? ;-) Aber der zieht bei den iPods und vergleichbar nicht mehr, da die eine jämmerliche Ausgangsleistung haben (auch die stationären Systeme).
Aber das Masterband, von dem ich eben sprach, wird dann manchmal von audiophilen Schmieden genommen und von exzellenten Tontechnikern so auf Tonträger gebracht (meistens ohne Equalizing, sogenannter Flat-Transfer), dass sich volle Dynamik ergibt. Ein Beispiel sind hier die Norah Jones CDs und SACDs im Vergleich.

Veröffentlicht am 06.11.2015 12:22:41 GMT+01:00
P. Neumann meint:
Vielen Dank für die begründete Rezension und die konstruktiven Kommentare, endlich mal fernab von irgendwelchen "Jüngern", die beleidigt sind, wenn ihr "Star" mal nicht 5* bekommt ! Wohltuend :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2015 16:51:03 GMT+01:00
Linda meint:
Danke. Sehr aufschlussreich.
‹ Zurück 1 Weiter ›