Hier klicken April Flip Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17
Kundenrezension

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Legendär, 31. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Wagner - Tristan und Isolde (GA) (Audio CD)
Ich will mich hier nicht in Details ergehen, die meine Vorrezensenten schon genannt haben. Zu sagen bleibt mir nur, dass dies die beste Einspielung von Tristan und Isolde ist, und wahrscheinlich auch noch einige Zeit bleiben wird (und ich habe einige auf Platte, CD oder schon live gehört), und das wird einem schon in den ersten 2 Minuten des Vorspiels klar. Dies bleibt für mich die Referenz-Aufnahme, und es ist mir egal ob Elisabeth Schwarzkopf der damals immerhin schon 57jährigen Kirsten Flagstad einen ihr selbst nicht mehr zu Gebote stehenden hohen Ton "zugeschustert" hat.

Zu den Sängern muss man nicht viel sagen, auch auf sie trifft der Titel dieser Rezension zu. Zu Furtwängler muss man anmerken, dass er in erster Linie Musik mit dem Orchester machte, und wer stimmlich mit der von ihm produzierten Klanggewalt nicht mithalten konnte auf den oder die nahm er keine Rücksicht. Hier jedoch fügt sich alles perfekt zusammen, so eine Kombination gibt es, wie gesagt, so bald nicht wieder. Da tun mir die Leute leid, die sich nach dem Prinzip Mono=Bäh! keine alten Aufnahmen anhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.03.2013, 14:38:15 GMT+1
Pelleas07 meint:
Man fragt sich, warum EMI die Sache mit dem geliehenen Ton auch immer in den Beiheften breittreten musste. Als ob sich dadurch an der künstlerischen Qualität der Aufnahme etwas ändern würde. Taktvolles Schweigen wäre ja auch eine Möglichkeit gewesen.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Top-Rezensenten Rang: 116.740