flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezension

am 12. Juni 2013
"Die solistische Geste wird nicht herausgekehrt, vielleicht gehen die Parts der Einzelspieler sogar gelegentlich zu sehr im Ganzen auf, treten sie in den dichten, sehr präsenten Kontext des FBO zurück. Mit Blick auf die Ensemblekultur, ja die vom FBO etablierte Interpretationstradition kann das überzeugen, doch sollte niemand solistisch prunkende Brillanz erwarten, der zu dieser Platte greift."meint Dr.M.Lange bei Klassik.com.

Diesen Eindruck kann ich bestätigen. Höre ich die sehr guten Wiedergaben von Zehetmair mit den Amsterdamern oder Frau Mullova mit Dantone sind da schlicht andere geigerische Kaliber am Werk.

Vielleicht haben die Freiburger keinen anderen Interpretationsansatz gewollt.

Orchestral sind die Freiburger sehr gut. Höre ich ältere Aufnahme wie diejenige von Perlman, überzeugt mich der Geiger durchaus,nicht aber die Begleitung.Aber es gibt andere Aufnahmen, bei denen der Orchesterpart auch sehr gelungen ist, das fängt schon bei Koopman an und geht bis hin zur neuen Aufnahme der Mullova mit der accademia bizzantina.

So komme ich auch hier zu der Einschätzung, die ich andernorts bereits geschrieben habe: die ganz großen Leistungen verbringen die Freiburger,wenn so überragende Musiker wie Jacobs mit ihnen musizieren.

So spielen sie in der "Bundeliga",natürlich, aber in der "champions league"?

Die Aufnahme gehört zu den Hörenswerten,aber Referenz?
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|44 Kommentare|Missbrauch melden| Permalink

Produktdetails

4,8 von 5 Sternen
9
9,09 €