Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16
Kundenrezension

38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Final Fantasy X-Large, 17. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Im allgemeinen kann man rollenspielfreudige Konsolen-Nutzer wohl in zwei Lager spalten: jene, welche bei Erwähnung der Final Fantasy-Reihe nur herablassend den Mund verziehen, und solche, welche einen verträumten Blick bekommen und kaum noch in die harte Realität zurück zu holen sind. Als die Serie mit dem siebten Teil an Dimension gewann wurde die Fangemeinde immer grösser. Spätere Teile wurden dann zwar grafisch immer besser, der Spielwitz aber litt eher. Demnach hing man als "FFF" (Final-Fantasy-Fan) also zwischen Hoffen und Bangen was den zehnten Teil und damit auch den Sprung auf die PS2 anging.
Meiner Meinung nach ist Square der Sprung auf die PS2 rundum gelungen. Final Fantasy X ist seit dem VII. Teil das beste der Reihe auf den Playstation-Konsolen. Was die wunderschöne Grafik angeht gab es sowieso nie Zweifel: diesmal, ähnlich wie bei Teil VIII, fällt die Grafik realistischer und "erwachsener" aus - auch haben die Protagonisten teils asiatischere Züge. Insgesamt schimmert der asiatische Hintergrund viel stärker durch als bei den Vorgängern. Wenn die anmutige Yuna mit dem "Seelentanz" Verstorbene melancholisch ins Abyssum sendet oder die "Tüftlerin" Rikku, ein quirliges japanisches Tech-Punk-Girlie, Gegner durch allerlei selbstgebastelte Items vom Feld putzt, dann merkt man, wo das Spiel entstanden ist, was mir persönlich sehr gut gefällt.
Die häufigen Zufallskämpfe auf den Wegen wurden durch eine gute Neuerung abwechselnder gestaltet: ist eine der drei eigenen Figuren am Zug, so kann diese sofort durch ein anderes, "inaktives" Mitglied der Gruppe ausgewechselt werden, ohne dass dabei die Aktion verloren geht. So werden die Kämpfe viel dynamischer, vor allem da die "eingewechselten" Figuren häufig einen passenden (und variierenden) Kommentar zur Situation abgeben (Auron vor einem Golem-Gigant: "I don't see the problem here!"). Die Sprachausgabe trägt übrigens sehr zur Atmosphäre bei - Englischkenntisse vorausgesetzt, die deutschen Untertitel sind scheinbar etwas steif aus dem Japanischen hinübergezogen - auch wenn einige Synchronsprecher es zu gut gemeint haben (die Stimmen von älteren oder ganz jungen Menschen bringen einen manchmal zum Schmunzeln).
Der Charakteraufbau ist beinahe ein Spiel im Spiel, denn man bewegt die Figuren durch Erfahrungslevel auf einem gigantischen Brett und legt Fähigkeiten auf Feldern mittels Kugeln frei. In der europäischen Version gibt es als Option übrigens ein etwas komplexeres Spielbrett, welches einem einen individuelleren Charakteraufbau gestattet. Hierbei ist dann aber mehr Taktik und Planung gefragt, denn sonst schickt man eine Figur aus Gier auf eine besondere Fähigkeit in eine Sackgasse und bezahlt den langen Rückweg bitter mit teurer werdenden Levels. Ein weiteres Spiel im Spiel ist "Blitzball", eine Unterwasser-Mixtur aus Hand-und Fussball, die ebenfalls taktische Züge und ein eigenes Spieleraufbau-System beinhaltet (Vorsicht - macht nach ersten Gewöhnungs-Schwierigkeiten süchtig!).
Taktik ist auch gegen die zahlreichen "Boss"-Gegner gefragt. Während anfangs noch das einfache "Sprüche/Klopfen"-Prinzip Erfolg bringt kommt es später immer häufiger vor, dass man nach Schwachstellen des Gegners suchen muss, seine Taktik gegen ihn verwendet und Magien, Items oder Spezial-Kommandos benötigt, um siegreich zu sein. Es ist ein weiter, harter Weg, bis man endlich das obligatorische Luftschiff besteigen und sich frei über die Welt von Spira bewegen darf. Doch es lohnt sich, denn dann geht die Herausforderung los, und steht man dem dämonischen "Sin" endlich gegenüber - dann ist das Spiel noch nicht zuende.
Final Fantasy X wird es sicherlich gelingen den Kreis von Anhängern der Serie weltweit zu vergrössern, ja vielleicht sogar einige "FF"-Miesmacher umzustimmen. Schade nur, dass Square sich bei der PAL-Umsetzung wenig Mühe gegeben hat: die schwarzen Balken drücken das Bild schon stark in die Breite, und in einigen Sequenzen wirken die Protagonisten etwas pausbäckig. Ich selbst bin glücklicher Besitzer eines modernen 100Hz-Großbildfernsehers, dessen Bildmodus-Wahl mir erlaubt mittels CinemaPlus-Format ein gestrecktes Vollbild ohne "Balkendruck" zu geniessen (das soll keine Angeberei sein, sondern ein Tipp für alle, die noch nicht an diese Möglichkeit gedacht haben!), doch bevor ich darauf gekommen bin, was mein teurer Fernseher eigentlich so kann, habe ich mich schon etwas geärgert, dass eine führende Firma wie Square sich so etwas erlaubt.
Dies ist jedoch der einzige Wermutstropfen, der mir aufgefallen ist und Rollenspieler besitzen genug Fantasie, um darüber hinweg zu sehen. Vor allem da Final Fantasy X eben die Befürchtungen zerschlagen konnte, dass nur noch Grafik und nicht mehr der Spielwitz zählt. Höchste Punktzahl mit einem zugedrückten Auge und der Hoffnung, dass Square den Standard nicht nur hält, sondern darauf aufbaut. Aber jetzt muss ich Schluss machen...das Luftschiff startet schon wieder seine Rotoren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.03.2011 14:36:20 GMT+02:00
DEUS meint:
heute ist der moderne 100hz Großbildfernseher bestimmt total obsolet ^^ ... aber trotzdem gute Bewertung!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Munich, Germany

Top-Rezensenten Rang: 5.297.593