Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longSSs17

Kundenrezension

TOP 500 REZENSENTam 14. Juni 2010
...was der gebürtige Südafrikaner da unter mithilfe von Langzeit-Earth Band Mitgliedern und Gastmusikern da noch im Alter von 65 Jahren zusammenschraubte.

Dank Mick Rogers' Gitarre und einigen Songs in denen Chris Thompson glänzt muss der Earth Band Fan nicht auf den gewohnten sound verzichten - im Gegenteil: da Mann selbst wieder zu seinen analog-synthies aus den 70ern greift und prototyoische Solo-Parts beisteuert, klingt vieles hier sogar typischer, als bspw. auf ,Plain Music'.

Trotzdem ist das kein aufgewärmter alter Käse, denn neben rockigen songs wie dem opener ,Demons And Dragons' oder der ganz Rogers gehörenden Instrumental-Version eines alten russischen Volksliedes (,Black Eyes') motzt Mann hier seinen sound unter Zuhilfenahme von dezenten Hip-Hop beats ziemlich zeitgemäß auf. Lieder wie ,The History Of Sexual Jealousy' oder ,Get Me Out Of This' erinnern von ihrem instrumentalen Unterbau sogar recht stark an das - kein Witz! - Gotan Project.

Die immer wieder eingestreuten kürzeren Instrumental-tracks und die vielen Klassik Zitate machen dann sogar irgendwie ein Prog-Album im klassischen Sinn daraus, allerdings sehr zeitgemäß arrangiert und gespielt. Sehr witzig - die eigentlich bis zur Unkenntlichkeit veränderte cover Version eines Leiber/Stoller songs (Down In Mexico). Erstaunlich: die gesungene Hip-Hop Version von Tschaikowsky's Klavierkonzert No. 1 funktioniert ziemlich gut, weil einfühlsam und geschmackvoll gemacht und von Melanie Pappenheim (was für ein Name!) toll gesungen. Einer der besten songs hier drauf ist das entspannt rockende ,Two Friends' an dem vor allem Chris Thompson Fans ihre Freude haben werden und es ist auch wegen Mann's Synthie Solo-Parts eigentlich Earth Band pur.

Insgesamt ein sehr buntes Album, bei dem aber alles zu Mann und dem Earth Band Sound passt. Vom ersten Durchlauf an gehen die Stücke in's Ohr, und auch wenn dann ab und zu einiges zu bemüht modern klingt (die Enya/Gregorian Chant Anklänge in ,Monkmann' hätten nicht unbedingt sein müssen, ebensowenig wie die eher unnötige Rap-Parts von Thomas D. ), so ist man doch positiv überrascht, dass hier noch einmal eine gute ,neue' Platte eines Veteranen vorliegt.
55 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.


Produktdetails

3,7 von 5 Sternen
3
3,7 von 5 Sternen
7,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime