Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry SUMMER SS17
Kundenrezension

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Härteste Rhapsody CD ever, aber dennoch genial!!!, 20. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: From Chaos to Eternity (Digi Book inkl. 48 Seiten Booklet) (Audio CD)
Nach der schwächelnden EP hatte ich Rhapsody schon gar nicht mehr auf dem Schirm. Aber ich muss sagen, die Jungs um Gitarrenwunder Luca Turilli haben sich die Kritiken zu Herzen genommen und eine große Portion Heaviness in ihren Sound transportiert. Die neue Scheibe rockt an allen Ecken und Enden und hat einen enormen Zahn zugelegt, was den Härtegrad anbelangt. Dennoch können die Italiener es einigen Leuten scheinbar gar nicht recht machen, wenn man sich hier die negativen Rezis so ansieht. Ist mir unverständlich, denn zu der neugewonnenen Härte gesellen sich in typischer Rhapsody Manier auf der gesamten CD epische Refrains und mitreißende Melodien. Fabio Leone intoniert nach wie vor jeden Song derart mitreissend, dass man an der ein oder anderen Stelle das Gefühl hat, er würde beten. Die Jungs aus Italien schrecken auch nicht vor Black Metal lastigen Parts zurück, so dass Vielseitigkeit herrscht und keine Stagnation.
Die neue Rhapsody ist wuchtig, episch, aber auch rockig und teilweise verspielt, aber mit nichten ein Flop.
Wem die alten Rhapsody ein wenig zu luftig und unheavy waren, der sollte noch mal ein Ohr risikieren. Denn anno 2011 kommt zu der großen Menge Pathos ein rockigerer Anstrich, so daß man auch als Fan härterer Gangart dem Sound eine Menge abgewinnen könnte.
Ich hoffe, dass Rhapsody bald wieder ganz oben mitspielen können, denn bei solch einer musikalischen Perfektion hat man das definitiv verdient. Und ich finde es sehr traurig, wie so viele Schreiberlinge und Rezensenten auf dieser großartigen Band herumtrampeln. Seltsamerweise sind es die selben Personen, die Rhapsody einst über den grünen Klee lobten. Aber der selbsternannte Metal Papst Götz Kühnemund merkt höchstwahrscheinlich gar nicht, wie lächerlich er sich in seinen monatlichen Videointerviews zum Support des neuen Rock Hards macht. Ich schaue mir das immer zur Belustigung an und kann nur allen Rhapsody Fans zurufen: See you in Wacken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-2 von 2 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.09.2011, 22:08:56 GMT+2
Karl Uwe meint:
Stimmt. Habe lange gewartet mir die Neue anzuhören. Nach Dawn of victory und Power of the dragonflame kam nicht mehr viel. Jetzt sind sie endlich wieder da!

Veröffentlicht am 06.05.2012, 20:23:41 GMT+2
Thore meint:
Der arme Götz. Wenn er das liest muß er sicher (mal wieder) zur Pulle. Spaß beiseite. Er ist eigentlich ein netter Kerl, außer wenn es um Manowar, Rhapsody Of Fire oder Running Wild un deren legendären Drummer Angelo Sasso geht. Grins!
‹ Zurück 1 Weiter ›