find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezension

am 21. September 2010
Nachdem ich den dritten Teil der "Hunger Games" gleich nach Erscheinen verschlungen habe, fühle ich mich nun bemüßigt eine Rezension zu Suzanne Collins Triolgie zu verfassen.
Als ich mir das Buch kaufte, hatte ich keine konkreten Erwartungen. Ich wusste gar nicht genau, wovon es handeln würde. Dann war ich so begeistert, dass ich mir sofort Teil 2 und 3 hinterher bestellte.
Zum Inhalt werde ich nichts mehr schreiben, da dies ja nicht die erste Rezension und dies daher zur Genüge geschehen ist.
Der gesamten Reihe kann und will ich einfach nur 5 Punkte geben, wobei ich bei Teil 3 einen halben Punkt abziehen würde.
Die Entwicklung von Peetah scheint mir doch recht unglaubwürdig.
Das bereits viel monierte Ende des letzten Teils zog wie im Traum an mir vorüber und nach der Lektüre wusste ich nicht so recht, was eigentlich geschehen war. So viele Ereignisse wurden auf so wenig Seiten verdichtet, derweil Katniss alles nur durch einen Schleier wahrnimmt. Und eben dieser Schleier hatte sich auch in meinem Kopf gebildet, so dass ich einige Zeit brauchte, um mir der Ereignisse bewusst zu werden und diese zu durchdenken. Das zeigt, wie sehr die Geschichte den Leser einsaugt und am Ende ganze ermattet wieder ausspuckt. Sie lässt einen nicht mehr los und ermutigt zum Nachgrübeln über Motive und Hintergründe.
Die Geschichte um Katniss und Panem ist ein wahres Meisterwerk, an Spannung und Gefühlen kaum zu überbieten. Manchmal ärgerte mich die Begriffsstutzigkeit der Protagonistin, aber das kommt des Öfteren in Jugendromanen vor. So erscheint es mir zumindest.
Ich lese wirklich enorm viel und habe doch leider nur selten Werke erlebt, die mich dermaßen mitgerissen haben und mich zum Nachdenken zwangen. Die Romane stellen die großen Sinnfragen des Lebens, sowie die Frage nach der Rechtfertigung von Krieg und Gewalt, nach Freundschaft, Familie und Verantwortung. Und wie in jedem guten Roman kommt die Liebe nicht zu kurz, wird aber auch hier immer wieder hinterfragt. So findet sich der Leser wieder in einer ganz eigenen, aufregenden Welt mit Charakteren, die zur Identifikation einladen und doch nicht einseitig sind, mit Werten und Moralvorstellungen, die unserer Gesellschaft einen Spiegel vorhalten und mit Taten, die Jugendlichen als Vorbild dienen können.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,5 von 5 Sternen
831
4,5 von 5 Sternen
7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime