Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16
Kundenrezension

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Apollonia, 19. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Apollonia: Roman (Gebundene Ausgabe)
Vermutlich gibt es nur noch wenige Landschaften in Deutschland, in bzw. aus denen es keine „Lokalliteratur“ gibt- ob nun Eifel- oder Taunuskrimis, Stadtgeschichten aus Bremen oder Berlin oder anderes. Annegret Held vertritt dabei die Literaten des Westerwaldes, eine deutsche Mittelgebirgslandschaft, deren Image bislang mehr mit kaltem Wind als denn mit Literatur verbunden wird. Doch auch im bzw. aus dem Westerwald gibt es Literatur, eine der vielen Literaten ist Annegret Held, die bereits in mehreren Büchern den Westerwald „behandelt“. „Apollonia“ ist darunter ohne jeden Zweifel ein nahezu absolutes Meisterwerk, sicherlich das Beste, was es an „Westerwälder Literatur“ gibt. „Apollonia“ ist die Geschichte von Marie im Jahr 1977, die in einem Westerwalddorf lebt. Die Ortsnamen sind allesamt erfunden, haben jedoch alle ihr „reelles“ Pendant- als Westerwälder durchaus lustig zu lesen, wenn aus dem (tatsächlichen) „Katzenstein“ bei Westerburg ein „Mäusestein“ bei „Wällersbach“ und aus einer Apotheke „Marx“ eine Apotheke „Marksens“, dem „Wiesensee“ ein „Silbersee“ wird, usw.- lediglich das „Hachenburger Bier“ bleibt das, was es auch tatsächlich ist. Marie verliebt sich in einen amerikanischen GI, durchlebt einen stürmischen „Liebessommer“, der so auch in tausend anderen Dörfern in Deutschland sich hätte abspielen können. Ihre- eigentlich- engste Vertrauensperson während dieses stürmischen Sommers ist ihre Großmutter Apollonia, die bettlägerig, nahezu senil und schwer krank ist. Sie ist die Einzige und Erste, der sie ihre Beziehung zu Jimmy, dem US-Soldaten, schildert, auch wenn diese in ihrem Zustand nicht mehr alles wirklich begreift. Gleichzeitig ist Marie dabei, die Geschichte ihrer Großmutter aufzuschreiben, stellt ihr ständig Fragen, die diese mehr oder weniger klar beantworten kann und daraus entstehen zwei rote Fäden der Geschichte: einerseits die stürmische Liebesgeschichte einer verliebten 17jährigen in einem Dorf in einer mitteldeutschen Gebirgslandschaft und andererseits die Lebensgeschichte ihrer Großmutter, die ihren Anfang nimmt mit deren Geburt und endet bei ihrem Tod. So wechselt der Roman ständig zwischen zwei Zeitfenstern: dem Sommer 1977 und dem Leben der Großmutter und umfasst somit nicht nur die Geschichte eines Westerwälder Dorfes vom ersten Weltkrieg bis in die 70er Jahre, sondern auch die Geschichte Deutschlands- ein Kaleidoskop. Die Kernpersonen sind Marie und Appolonia, zwei Frauen, die zu verschiedenen Zeiten lebten und doch letztlich viel gemein haben. Annegret Held schafft es in wunderbarer Art und Weise, Sichtweisen auf ein Dorf, eine Landschaft und ein Land zu schildern, die völlig andere historische Hintergründe haben und doch gleich mehrere Generationen umfassen und doch im Kern sehr ähnlich sind. Ausgangspunkt ist ein Besuch auf dem Friedhof, wo Marie das eingefallene Grab ihrer Großmutter besucht und über deren Leben sinniert und darauf kommt, dass sie damals- im Sommer 1977- angefangen hatte, Notizen über deren Leben zu machen. So taucht sie retrospektiv in das Leben der Großmutter ein und lässt damit auch ihre eigene Jugend, v.a. den Sommer, in dem sie Jimmy begegnete, wiederauferstehen. Das Ergebnis ist wahrlich grandios, es spricht gleich mehrere Generationen an, denn welches Alter der Leser oder die Leserin hat, so taucht jeder in seine eigene Welt ein, da es Annegret Held schafft, ein Dorfleben wiederzubeleben, sei es nun aus Perspektive der „alten“ oder auch der jüngeren Generation. Man taucht ein in ein Dorf in Deutschland während des zweiten Weltkrieges oder man erinnert sich nahezu wehmütig an seine eigene Jugend zurück, in der die Dorfdisko ein Höhepunkt des sozialen Lebens darstellte. Helds poetische Sprache weckt Erinnerungen und lässt längst vergangene Zeiten wieder aufleben: sei es Musik oder sei es einfach auch das Leben auf dem Dorf in den 70er Jahren. Wer auch immer zu dieser Zeit lebte, wird sich „zurückgebeamt“ fühlen und singt im Geiste die Lieder mit, die Marie auf der Dorfdisko hört und zu der sie tanzt- dieses Buch ist eine wahre Zeitmaschine, die wehmütig stimmt, an alte Tage erinnert und typisch ist für das Leben in Deutschland zwischen 1914 und 1977. Sie spricht daher ganze Generationen an und ist somit ein großartiger Heimatroman, der im positiven Sinne melancholisch stimmt und völlig in andere Welten ent- und verführt. Ein ausgesprochen gelungenes Buch, das vor allem das widerspiegelt, was der „kleine Mann“ in Deutschland (und die meisten Menschen leben in Deutschland auf „dem Land“!) im letzten Jahrhundert erlebt hat. Man kann kaum genug bekommen von diesem wunderbaren Buch und ist echt traurig, wenn man es zu Ende gelesen hat- in jedem Falle das beste Buch „Westerwälder Literatur“, das ich jemals gelesen habe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

Schreiben Sie als erste Person zu dieser Rezension einen Kommentar.

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
">Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]


Details

Artikel

5.0 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Stern
0

EUR 19,99
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Rezensentin / Rezensent