Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited PS Plus 12 Monate -25% FußballLiveAmazonMusic Sportartikel

Kundenrezension

12. Mai 2016
Für moderne Organisationen, die im harten globalen Wettbewerb stehen, ist die Vorstellung, dass ihre Mitglieder nicht ihr Bestes für die Organisation geben, sondern sich stattdessen mit suboptimalen Lösungen abfinden, eine Katastrophe. Aber wie kann man es besser machen? Mit „Wie Organisationen gut entscheiden“ hat eine Gruppe von Organisationsexperten ein Buch vorgelegt, das hierzu eine Antwort findet. Das Buch ist quasi die Quintessenz einer ganzen Lebenserfahrung, und damit enthält es mehr als nur theoretisch ausgedachte Ratschläge.

Aber wie können Organisationen entscheiden – entscheiden tut doch immer der Mensch? Und jeder von uns hat schon zigtausendmal Entscheidungen getroffen, bevor er erstmals in einer Organisation tätig wird. Mit so viel Erfahrung muss man doch auch im beruflichen Umfeld Erfolg haben. Aber genau das funktioniert eben nicht, und dies wird aus dem beeindruckenden Buch ganz deutlich. In einem einleitenden Kapitel, das in seiner Geschlossenheit schon fast ein Buch an sich darstellt, zeigt das Autorenteam, was beim Entscheiden in Organisationen anders ist. Wie Schuppen fällt es dem Leser von den Augen, was er bisher alles nicht beachtet hat, und warum Entscheiden in Organisationen völlig anders ablaufen muss als Entscheiden in anderen Lebensbereichen. Entscheiden in Organisationen ist etwas, was sich von dem Eingeübten und mental eingebrannten Entscheidungsverhalten erheblich unterscheidet. Und deshalb macht der, der sich die Unterschiede nicht klarmacht, Fehler. Wer zwei oder sogar drei Jahrzehnte Entscheiden geübt hat, bevor sie oder er erstmals in einer Organisation tätig wird, der hat naturgemäß einen „Bias“ verinnerlicht. Diesen Bias zu entfernen, das ist das Ziel des Buches.

Wie ist das Buch aufgebaut? Das Buch ist in drei große Teile gegliedert. Zuerst werden auf rund 100 Seiten die konzeptionellen Grundlagen gelegt. Das Prinzip der Andersartigkeit des Entscheidens in Organisationen wird erklärt. Im zweiten Teil werden Instrumente vorstellt, mit denen man konkret vorgehen kann, die einem helfen, besseres Entscheiden in Organisationen umzusetzen. Der dritte Teil ist Anwendungsfällen gewidmet.

Überall im Buch wird mit Hilfe von Abbildungen und Schautafeln das Erklärte übersichtlich verdeutlicht. Jedes Kapitel ist in viele kleine Abschnitte gegliedert, welche die einzelnen Facetten erläutern und den Leser zwingen, innezuhalten und das Gelesene zu reflektieren, bevor man zum nächsten Punkt weitergeht. Das Buch ist locker geschrieben. An jeder Ecke blitzt die lange Lebenserfahrung des Teams auf und weist den Leser auf Aspekte hin, die man sonst allzu leicht übersieht.

Eigentlich sollte das Buch jeder lesen, der anfängt, in Organisationen tätig zu werden, damit ihm der Zahn gezogen wird, er bräuchte nur Fachwissen und Durchsetzungsstärke. Was man mehr braucht, bringt einem das Buch bei.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
0Kommentar Missbrauch melden Permalink

Produktdetails

5,0 von 5 Sternen
8
39,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime