Hier klicken May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry SUMMER SS17
Kundenrezension

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Aller Anfang is gut..., 3. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Eden Fire (Audio CD)
Um hier auch mal was über den Inhalt des Albums zu sagen...Sonic Syndicate ist so eine Band, wo ich zuerst die neueren Sachen kennengelernt habe und so nicht unbedingt mit so einem Debutalbum gerechnet habe, da die neueren Sachen doch verflucht kommerziellen Metalcore beinhalten. Eden Fire ist dagegen verdammt gelungener, wenn auch nicht sonderlich innovativer Melodic Death Metal der guten alten schwedischen Schule.

Während die ersten beiden Tracks etwas an die neuen Sachen erinnern, is der Rest des Albums nichts, was man heutzutage unweigerlich mit Sonic Syndicate in Verbindung bringen könnte. So hätten wir da etwas Klargesang im ersten Track und Frauengesang im Refrain des zweiten Titel. Der Rest ist dabei nicht mal ansatzweise vergleichbar mit den neuen Alben. Hier wechseln sich schnelle und brachiale Riffs mit melodiösen Hooklines ab, gepaart mit fiesen Growls. Unverkennbar sind dabei die Einflüsse der Band. Hier wird ohne groß Wind drumherum zu machen klar, dass man Fans von großen Bands wie In Flames oder Soilwork ist. Highlights des Albums sind ganz klar "Soulstone Splinter" und "Crowned in Despair", die hochmelodiös daherkommen und dem Göteburg Metal alle Ehre machen. Hier werden die eben genannten Einflüsse mehr als deutlich, was wie gesagt nicht sehr innovativ, aber extrem gut umgesetzt ist und problemlos eine ganze Zeit die Gehörgange verwöhnen lässt. Ebenfalls Anspieltipps sind neben dem coolen Opener die Titel "Zion must fall" und "Misanthrophic Coil", die durch den starken Keyboardeinschlag am ehesten mit der finnischen MeloDeath-Truppe myGrain vergleichbar sind.

Insgesamt betrachtet ein durchgängig gutes Album, das zwar keine neuen Akzente setzt, aber Spaß macht und eine talentierte Band hervorbrachte, welche aktuell allerdings etwas arg dem Kommerz verfallen ist und ein vollkommen anderes Genre bedient. Wer die neuen Sachen noch als Melodic Death Metal bezeichnet, hat keine Ahnung von der Materie. Deswegen sei gesagt, wer auf modernen MeloDeath steht und Bands wie In Flames zu seinen Lieblingen zählt, der kann ohne Probleme zugreifen. Bei den neuen Sachen sei geraten diese ausführlich testzuhören, da die Band da nicht wiederzukennen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.03.2012, 09:58:11 GMT+1
Snicki meint:
Man muss natürlich dazu sagen, dass zu We Rule The Night der Leadsänger und der Shouter gegangen sind... Die haben ne neue Band (The Unguided) die wieder an die Eden Fire / Only Inhuman Zeit erinnert!
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Dresden

Top-Rezensenten Rang: 7.327.932