Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive
Kundenrezension

32 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das wars dann für mich, 16. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Final Frontier (Limited Metal Tin Box) (Audio CD)
Ich bin mit Iron Maiden aufgewachsen. Als "Piece of Mind" 1983 rauskam, wartete ich bereits voller Vorfreude auf die Lieferung. Mein erstes Konzert durfte ich 1986 bestaunen. Dann der erste Schock, Bruce verlässt das sinkende Schiff. Was habe ich gelitten in den Jahren 1992 bis 1999. Dann die Rettung, Bruce und Adrian kehren zurück. Meinetwegen darf dann auch Janick bleiben. Und mit "Brave New World" gelang der Band ein wahrlich gelungenes Comeback Album.
Doch auch schon bei BNW merkte man einen Stilwechsel, der sich mit jeder weiteren Veröffentlichung verstärken sollte. "Dance Of Death" wurde dann schon zur Herrausforderung, wenn es darum ging den neuen Stil auch unter Freunden zu verteidigen. Und mit "A Matter Of Life And Death" war dann auch bei mir die Schmerzgrenze erreicht.
Als ich dann hörte, daß Maiden in Wacken auftreten dachte ich mir, vielleicht kommt das Feeling ja mit etwas Abstand wieder zurück. Also in den Wochen vor Wacken absolutes Maidenverbot. Dann kam der 5. August und nichts geschah. Ich stand vollkommen emotionslos vor Iron Maiden. Ich konnte es einfach nicht fassen.
Und nun "The Final Frontier". Als "El Dorado" veröffentlicht wurde, war mir bereits klar, daß dieses Album den Abschluß einer fast 30 jährigen Freundschaft bedeuten würde. Ich wurde leider nicht enttäuscht. Ein 76 Minuten langer, belangloser, absolut austauschbarer Soundteppich, der nicht eine Minute mein Interesse weckt. Und ich habe es versucht. Immer und immer wieder. Das ganze Wochenende habe ich gesucht und gesucht. Song für Song gehört, wirken lassen und gewartet. Nichts!!! Man kann das ja eigentlich nicht in Worte fassen, wenn die Idole meiner ganzen Jugend plötzlich keine Emotionen mehr wecken. Das wirft natürlich einige Fragen auf. Woran liegt das? Hat sich die Band einfach in eine andere Richtung als man selbst entwickelt? Hat sich mein Geschmack mit den Jahren derart gewandelt? Sind ihnen einfach die Ideen ausgegangen? Sind sie satt? Oder ich?
Wie auch immer war es eine einzige Enttäuschung dieses Album hören zu müssen. Viele schreiben hier von der progressiveren Ausrichtung der Band. Also ganz ehrlich das wirkt auf mich eher wie eine Ausrede denn ein Lob. Maiden galten schon zu Zeiten von "Somewhere In Time" und "Seventh Son" als progressiv ausgerichtete Band. Nur wirkte das damals einfach stimmiger. Heute ist das mehr oder weniger das letzte Mittel, um die neue Scheibe ins positive Licht zu rücken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.08.2010, 20:40:56 GMT+2
chiewi rules meint:
Danke, danke und nochmals danke. Ich kann es kaum fassen. Ich bin nicht allein auf dieser Welt. Man muss ja schon vorsichtig sein um eine schlechte Kritik zu veröffentlichen. Ich kann Deiner nur zustimmen. Ich warte schon seit 7th Son jedes Mal vergeblich auf ein neue Knaller-Scheibe von Maiden, aber da werde ich wohl auch zukünftig meine Hoffnungen begraben müssen. Meine Rezension "The Final Album" - 2 Sterne, wurde bereits abgestraft. Gruß chiewi

Veröffentlicht am 16.08.2010, 22:54:29 GMT+2
Dirk R. meint:
Ich finde die neue CD gar nicht so übel, aber klar steht sie Lichtjahre hinter einer 7th Son z.B.

Toll an Deinem Review fand ich, daß es sehr wehmütig klingt. Du rechnest nicht mit Maiden ab (wie sollte das auch gehen?), sondern bist scheinbar einfach nur ein wenig traurig, weil Dir die Band so viel bedeutet (hat). Dazu meinen Glückwunsch ! Ich hätte der neuen CD schon 3, vielleicht gar 4 (ist ja auch egal, man kann nicht jedes emotionale Gefühl in verkaufsstrategische Sternchen übersetzen) Sterne gegeben, aber ich verstehe Dich und beglückwünsche Dich zu Deiner sehr kompromißbereiten Beurteilung. Keine Polemik, kein Schaum vorm Mund, einfach ein "Ach, die alten Zeiten sind vorbei".

Vielleicht sollte man auch nicht mehr erwarten als ein ordentliches Album. Maiden haben die größten Metal-Hymnen aller Zeiten geschrieben, sie brauchen niemanden mehr etwas zu beweisen. Jetzt schreiben sie "nur noch" ordentliche Rockmusik und genießen hoffentlich einen ruhmreichen Karrieabend. Iron Maiden ... dieser Name wird immer etwas Mythisches besitzen !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.08.2010, 22:58:03 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 16.08.2010, 23:05:23 GMT+2
shaq34_at meint:
@chiewi

Du scheinst ja auch ein Fan der ersten Stunde zu sein. Irgendwie scheinen gerade die "alten" Fans von der Neuausrichtung der Band immer mehr abgestossen zu werden. Jetzt kann man darüber diskutieren, warum dem so ist, oder man akzeptiert es einfach und schließt mit einem wunderschönen Kapitel im Leben ab. Wir haben uns ja sowieso schon sehr lange tapfer gehalten. ;)

@D. Rehfuss

Wie du schon selbst schreibst, kann man mit Maiden nicht abrechnen. Warum sollte man das auch tun? Die Herren sind seit über 30 Jahren im Geschäft. Ich kenne keine Band, die über so einen Zeitraum immer nur großartige Alben aufgenommen hätte. Natürlich hofft man bei jeder neuen Scheibe, daß dieses Feeeling aus längst vergangenen Tagen wiederkommt. Aber das ist wohl nur ein romantischer Wunschtraum, der sich einfach nicht erfüllen kann. Genau aus diesem Grund habe ich jetzt für mich einen Schlussstrich gezogen. Ich werde mich nach wie vor an den alten Glanztaten der Jungfrauen erfreuen und gleichzeitig neuen, hungrigen Bands die Möglichkeit geben, mich zu überzeugen. Es soll ja auch noch andere Bands da draussen geben! ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2010, 12:58:08 GMT+2
Amphibolix meint:
@shaq34_at: Ich bin ebenfalls seit 30 Jahren aktiv dabei und voll Deiner Meinung, 100%ig. Brave New World war die stilistische Kurs-Wende. Das letzte wirklich durchgehend hammermässige Album war Seventh Son of a seventh Son, (und natürlich jedes Album davor...) Aus den Fragmenten von Fear of the Dark und No Prayer hätte man wenigstens EIN vollgeiles Album machen können. Und ich provoziere noch etwas, indem ich sage: Das weitaus bessere Album als z.B. Matter of Life and Death wäre Virtual XI oder X-Factor neu aufgelegt mit Bruce als Sänger und ohne die nervtötenden Refrainwiederholungen gewesen. Die meisten Songs auf diesen beiden Alben sind absolute Klasse, nur die Gesangsparts (Stimmlage, Refrainwiederholungen) verhunzen alles und sind für die Tonne. Also, anstatt das Rad neu zu erfinden, warum nicht verbessern, was schon da ist und enormes Potential birgt.

Veröffentlicht am 17.08.2010, 17:12:47 GMT+2
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.08.2010, 17:49:13 GMT+2
shaq34_at meint:
Naja, ich hab Maiden geschätzte 30 mal oder so live gesehen. In insgesamt 7 Ländern. Du kannst mir glauben, als ich sie das erste mal live gesehen habe, hatte ich auch Tränen in den Augen. Leider ist es jetzt nicht mehr so. Ist halt der Lauf der Dinge. Es war eine schöne Zeit und ich bin froh sie erlebt zu haben. Und wie gesagt gibt es genug tolle Bands, die ich bisher noch gar nicht näher kennen gelernt habe. Gerade in Wacken waren einige dabei, die mich beeindruckt haben. Man muß halt zu sich selbst ehrlich sein. Soll ich mich jetzt zwingen Maiden den Rest meines Lebens zu mögen, oder soll ich weiterziehen? Die Entscheidung muss jeder selbst treffen.

Und ja, dieser Elvis Presley ist tatsächlich recht gut ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2010, 19:31:57 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 26.08.2010, 19:32:54 GMT+2
Homer meint:
@chiewi
Mal ehrlich, 7th son ist doch nun wirklich nicht zu toppen. :-) Aber es ist so, man darf (Metal) götter hier nicht kritisieren. Da gibt es gleich Haue von allen Seiten. Aber wenn Maiden mit diesem Album ihre Karriere gestartet hätten, würde sie heute eh niemand mehr kennen. Also dankbar sein für die Alben, welche die Band zu ihrem Ruhm geführt haben. Und in Erinnerung schwelgen...

Veröffentlicht am 30.08.2010, 21:35:20 GMT+2
Chili Szabo meint:
Danke!

Einfach nur danke!

Seit 20 Jahren warte ich auf eine Maiden-Album, das mich völlig plättet. Vergebens! Seit der Dance of Death warte ich allerdings nicht mehr auf neue Songs. Ich kauf die Scheiben, versuch mich reinzuhören und scheitere kläglich. Gibt mir nichts. Ich hab seit 1982/83 nur auf die Touren mit Blaze verzichtet und eben auf die aktuelle. Die 5 Klassiker, die sie aktuell spielen, hab ich x-mal live gesehen und die neuen Sachen will ich nicht hören. Ich bin wohl ein sturer alter Mann.
Es gibt zig neue, viel spannendere Bands, die keine Millionen auf dem Konto haben....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2011, 06:08:28 GMT+1
Roger meint:
Ich finde final Frontier besser als seventh son.Ihr seit so angetan von der früher war alles besser Mentalität.Und Brave new World ist in der Geamtheit am besten.Besser als die 40 Minuten Alben früher.
‹ Zurück 1 Weiter ›