find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezension

am 10. Oktober 2004
Wenn man das erste Album von Nightwish betrachtet und anhört und danach sich den Nachfolger "Oceanborn" anhört, denkt man beinahe, ob man die Band wie ausgewechselt hat. Aber dem ist nicht so, denn die Band hat tatsächlich ein riesengrossen Schritt nach vorne gemacht. Der Beweis dafür liegt mit "Oceanborn" hier! Die Songs sind qualitativ viel besser, akustisch besser und auch Tarjas Stimme klingt viel ausgereifter bzw. viel ausgeprägter als noch auf dem Debut. Tuomas Holopainen, der Texteschreiber, hat hier auch ein Meisterwerk an Songs abgeliefert, wofür er einfach nur zu bewundern ist. Anders als auf "Angels Fall First" ist hier auch Sami Vänskä als Bassist dabei, der ja nach 3 Jahren bzw. nach der EP "Over The Hills And Far Away" die Band verliess. Allgemein hat der Neuzugang Nightwish gut getan, denn auch die Musik und die Melodien klingen wesentlich besser als auf dem Debut. Auf "Oceanborn" hat die Band einfach alles richtig gemacht und meiner Meinung nach auch das beste Album ihrer Karriere abgeliefert (neben "Century Child"), denn man findet alles auf der Platte: harte Stücke (Devil& The Deep Dark Ocean) oder langsame Balladen (Swanheart, Walking In The Air). Bereits der Opener "Stargazers" (10/10)* hat es gewaltig in sich und meiner Meinung nach ist er bereits das beste Lied von Nightwish auf dieser Platte (fast auch das beste Lied von ihnen allgemein, doch das ist meiner Ansicht nach "Over The Hills And Far Away"). Denn in diesem Lied merkt man auch Melodieänderungen, die mich ein wenig an "Bless The Child" erinnern. "Gethsemane" (9.5/10) ist nicht mehr ganz so schnell wie der Opener jedoch auch extrem gut. Mit "Devil & The Deep Dark Ocean" (9/10) kommt dann bereits eines der härteren Stücke, welches mich völlig überzeugt hat! "Sacrament Of Wilderness" (10/10)* ist dann wieder ein völliges Highlight, total genial! Dann folgt das verträumte "Passion And The Opera" (9.5/10), wo man die Stimmgewalt Tarjas realisiert. "Swanheart" (10/10) ist dann die erste Ballade, welche total schön ist und mich gleich überzeugt hat. Wiedererzählung vom Hässlichen Entlein. Dann folgt ein Instrumentallied nämlich "Moondance" (9.5/10), fast schon ohrwurmverdächtig! "The Riddler" (9/10) klingt im Vergleich zu den anderen Stücken ziemlich "poppig" ein bisschen wie das "Nemo" der "Oceanborn". "The Pharao Sails To Orion" (9.5/10) ist dann doch noch mal eine Schippe härter und auch gut mit Chören im Hintergrund, was mir sehr gut gefällt! Dann folgt die Coverversion des Howard Blake Stücks "Walkin In The Air" (10/10)*, für mich eine total geniale Interpretation des Stückes, wunderbarer Stimmeinsatz und schöne Pianoeinsätze = Perfekt! Dann folgt das noch ein bisschen bekanntere "Sleeping Sun" (10/10)*, welches sich textlich um die damalige Sonnenfinsternis dreht, ein wunderschönes Lied!
Fazit: Kein Lied auf "Oceanborn" überzeugte mich nicht, es ist vielleicht nicht jedes so gut wie die anderen, aber ich könnte keins als Schlechtestes bezeichnen. Ich empfehle allen die Nightwish mögen sich "Oceanborn" zu besorgen, denn es ist wirklich mit "Century Child" das beste Album. Ich glaube, dies liegt auch daran, dass man so völlig in eine Rausch kommt von "Oceanborn", also sie verschafft eine Atmosphäre, die einem total fasziniert! Bei "Century Child" ist es die Tiefe, die es so genial macht, beides ist beim Mittelalbum "Wishmaster" nicht so vorhanden, deswegen versinkt es ein wenige zwischen den beiden anderen Alben, obwohl es keineswegs schlecht ist ganz im Gegenteil.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden| Permalink
Was ist das?

Was sind Produktlinks?

Im Text Ihrer Bewertung können Sie mit einem Link direkt zu einem beliebigen auf Amazon.com angebotenen Produkt leiten. Befolgen Sie diese Schritte, um einen Produktlink einzufügen:
1. Das Produkt, zu dem der Link führen soll, auf Amazon.com suchen
2. Internetadresse des Produkts kopieren
3. Klicken Produktlink einfügen
4. Die Internetadresse in das Kästchen einfügen
5. Klicken Auswählen
6. Wenn Sie den angezeigten Artikel auswählen, erscheint ein Text wie dieser: [[ASIN:014312854XHamlet (The Pelican Shakespeare)]]
7. Sobald Ihre Bewertung auf Amazon.com erscheint, wird dieser Text in einen solchen Hyperlink umgewandelt:Hamlet (The Pelican Shakespeare)

Ihre Bewertung ist auf 10 Produktlinks beschränkt, und der Linktext darf maximal 256 Zeichen betragen.

Bitte geben Sie mindestens ein Wort ein
Sie müssen mindestens einen Artikel von Amazon kaufen, um eine Rezension zu verfassen
Beim Absenden Ihres Kommentars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Derzeit tritt ein Problem beim Laden der Kommentare auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.


Produktdetails

4,7 von 5 Sternen
81
4,7 von 5 Sternen
9,99 €+ 3,00 € Versandkosten