Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

112 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Andere Version, 2. Juni 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Verblendung (DVD)
Ich hatte bis dato nur die hervorragenden schwedischen Umsetzung gesehen und war gespannt, was mich erwartete.
Ich muss sagen, dass mich der Film noch mehrere Stunden hinterher beschäftigt hat...ein gutes Zeichen.

Erstmal an alle die, die hier einen oder zwei Sterne vergeben haben:
Hört auf her beide Varianten zu vergleichen!!! Das ist eine NEUVERFILMUNG, keine Kopie! David Fincher schafft eine ganz andere Atmosphäre als das Original.

Die Originale sind eher im Stile eines Krimis gehalten, das merkt man ganz deutlich. Finchers Version ist ein waschechter Thriller, der einen von Beginn an an den Eiern packt und bis zum Abspann den Griff nicht lockert. Alleine beim Unterschied der musikalischen Untermalung wird dies ganz deutlich. Die Originale eher sparsam hinterlegt, in Finchers Version ist es treibende, das Tempo erhöhende Musik. Beides funktioniert, macht aber jeweils einen ganz anderen Film daraus.

Ich war vorher auch skeptisch, was Craig in der Hauptrolle betrifft, aber er macht die Sache klasse, man nimmt ihm die Rolle ab. Mara -mir vorher völlig unbekannt- kauft man Lisbeth auch ab. Den einzigen wirklichen Fehler hat Fincher bei der Besetzung des "Bösewichts" gemacht, weil er IMMER der Böse ist. Da hätte er etwas mehr Kreativität beweisen können.

Fazit:
Beide Versionen habe ihre Daseinsberechtigung, beide sind auf ihre Art unterhaltsam. Originale eher nüchtern im Krimi-Stil. Die Neuverfilmung ein echter Thriller.

Man sollte sich den neuen Film ohne Vorurteile anschauen und ihm eine Chance geben.
Ich freue mich jedenfalls auf Teil 2 und 3!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.06.2012, 13:45:24 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 11.06.2012, 13:54:26 GMT+2
aber man wird sich fragen dürfen..ob es sein muss das hollywood von jeden einigermaßen erfolgreichen film..egal ob aus europa,japan oder von wo auch immer...eine neuverfilmung herausbringen muss..wie z.Bsp.:the grudge, ring u.v.a...
man hat das gefühl das hollywood in ermangelung eigener ideen und aus angst das ein film nicht erfolgreich wird..laufend um auf nummer sicher zu gehen erfolgreiche filme selber verfilmt..weil die filme meistens bekannt sind und die menschen schon aus neugierde reingehen um vergleichen zu können

ach ja und selbst bei einer neuverfilmung muss einem diese nicht gefallen, wenn man das original kennt...oder sind sie de meinung das jedem jede neuverfilmung gefallen muss...ich glaube nicht
und selbst neuverfilmungen müssen sich vergleiche mit dem original gefallen lassen..weil es doch die selbe geschichte ist...also von daher der vergleich möglich..oder wird in diesem film eine andere geschichte erzählt ??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2012, 10:31:32 GMT+2
Fhqwhgads meint:
Hier liegt es wohl hauptsächlich an der fürchterlichen Englischen Version der "Original-Filme". Die ist unerträglich schlecht. Ähnlich wie Deutsche Versionen, wenn man sie mit dem Englischen Original vergleicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2012, 14:41:52 GMT+2
K. Zander meint:
Es geht hier doch darum, dass man diesen Film unabhängig von Buchvorlage oder älteren Filminterpretationen betrachten und bewerten sollte.
Ich persönlich habe weder das Buch gelesen, noch den Film von 2010 gesehen und hatte eigentlich vor, hier Rezensionen zu lesen um herauszufinden, ob mir der Film gefallen könnte. Was hat denn jemand wie ich davon, wenn der Film nur mit dem Buch oder dem 1. Film verglichen wird? Nur, weil sich der Film weniger nah am Buch orientiert, muss er doch für einen Aussenstehenden keinsfalls schlecht sein?!

Veröffentlicht am 25.07.2012, 13:00:19 GMT+2
M. Zweigle meint:
Top Rezension, aber den Bösewicht hätte ich nicht erkannt-ich kenne Ihn nur als den Guten- aus Filmen wie Deep Blue Sea, Good Will Hunting oder Fluch der Karibik 2.
P.S. Ich habe weder den schwedischen Film gesehen noch das Buch gelesen und finde den Fincher Film voll Geil so wie jeden anderen von Ihm.

Veröffentlicht am 03.09.2012, 23:37:27 GMT+2
gutN8 meint:
Warum soll man nicht beide Filme miteinander vergleichen? Das ist keine Neuverfilmung sondern eine Kopie made in USA.
So wie die Amis es mit vielen guten Filmen aus Europa bereits gemacht haben. Zugeschnitten auf das amerikanische Publikum.
Daniel Craig war einfach schrecklich als Journalist. Ist niemandem aufgefallen, dass er fast den ganzen Film den selben Gesichtsausdruck hat. Ein toller Mime, er sollte bei James Bond bleiben.

Veröffentlicht am 07.11.2012, 16:28:55 GMT+1
Zuletzt vom Autor geändert am 07.11.2012, 16:30:18 GMT+1
mrflincki meint:
Warum der Film neu verfilmt werden musste: Die Amerikaner sehen sich keine schwedischen Filme an. Daher die Neuverfilmung. Aber ganz ehrlich: Natürlich vergleicht man die beiden Versionen. Wer tut das nicht?
Warum musste eine Neuverfilmung sein? Die schwedische Version ist doch super. Diese hier als amerikanische Version spielt ebenfalls in Schweden, nur mit Amerikanern als Hauptdarsteller. Die Schweden haben nur Statistenrollen (siehe Joel Kinnaman - Frank Wagner in GSI Göteburg), die kaum Bedeutung haben. Für mich wirkt das lächerlich.
Also ich finde die Neuverfilmung ebenfalls langweilig im Vergleich zur schwedischen Version.

Veröffentlicht am 24.02.2014, 00:12:11 GMT+1
Z-W-E-I meint:
Ein bissel weniger Antiamerikanismus würde hier einigen gut tun....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2015, 10:36:44 GMT+1
mr ki meint:
Daniel Craig ist aber kein Amerikaner.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Halle

Top-Rezensenten Rang: 850.019