Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17
Kundenrezension

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachträglich ein paar Worte, 23. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: The Ritual (Audio CD)
Auch für mich als langjähriger Metal Fan und Gitarrist eines der besten Alben aller Zeiten.
Auf Testament selber bezogen sogar mein Favorit!
Ich liebe das neueste Output (Formation of Damnation) zwar genauso wie die "Practice what your preach" Ära Songs, dieses Album hier ist jedoch in vielerlei Hinsicht einzigartig.

Allem voran möchte auch ich gleich den Namen Alex Skolnick nennen.
Dieser hat sich mit diesem Album meiner Meinung nach selber in Stein gemeißelt, denn ich würde die Gitarrenarbeit schlichtweg grandios nennen.
Einerseits beinharte und teils radikal nach vorne stampfende Rhytmusgitarren, andererseits wunderbar weiche und geschmeidige Solis, mit traumhaftem Sound - und dies auch noch gespickt mit technischer Hi-End Arbeit.
Herausheben möchte ich vor allem das Solo in "Return to Serenity". Mir läuft es bis heute kalt den Rücken runter, wenn Alex ansetzt und es dann endlich losgeht. NOCH LAUTER drehen und genießen, mehr kann ich dazu net sagen.
Egal ob man es als Gitarrist von der technischen Seite her sieht, oder als "normaler" Listener, der eben eine geniale Dröhnung sucht.

Tja - und alle anderen musikalischen Aspekte des Albums sind schlichtweg High End!

Abschließend sei noch erwähnt, WARUM das Album nie den verdienten Erfolg genossen hat:
Kurz nach Release hat sich damals bereits gezeigt, dass auch in meinem Freundeskreis kaum jemand Zugang gefunden hat. Und zwar NICHT weil das Album zu hart, zu experimentierfreudig oder zu soft war.
Viel mehr war es einfach VOLL!
Gleich nach dem Intro drückt einem die Band mit "Electric Crown" einen 6min Stampfer Song rein, welcher durchgehend dasselbe Grundriff benutzt - und für ältere Testament Outputs eher "gradlinig" war.
Ich persönlich genoss das Riffing zu Beginn des Songs ohne Ende - und packte sofort meine eigene Gitarre aus - lernen/lernen/lernen.
Meine damaligen Freunde und Nicht-Musiker empfanden das ganz anders - und auch die darauffolgenen, sehr schneidig & mittig produzierten 5min Songs schienen sich nie so wirklich in die Gehörgänge der Leute zu bohren.

Fazit: Die Musik war/ist enorm breit und wie erwähnt: V O L L.
Das Album bietet extrem starkes und vorrangig wunderbar "musikalisches" Material.
Und genau hier scheiden sich die Geister. Die einen kriegen den Mund nicht mehr zu vor Genialität, die anderen benötigen gar nicht so viel - und greifen lieber zu "einfacheren" Werken.

Demnach: Ein anderes Wort für eine Metal-Lernstunde? "The Ritual"!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-1 von 1 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.09.2012, 14:33:54 GMT+2
Ich bekomme auch jedesmal eine Gänsehaut, wenn ich dieses einfühlsam gespielte Solo höre.
‹ Zurück 1 Weiter ›

Details

Artikel

Rezensentin / Rezensent


Ort: Bezirk Gmunden, OÖ

Top-Rezensenten Rang: 7.573.360