Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17
Kundenrezension

4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vollständige Pariser Fassung, 2. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Tannhäuser (Gesamtaufnahme, Pariser Fassung) (Audio CD)
Sinopoli, der seit seinem Bayreuth-Debüt (1984) Maßstäbe gesetzt hat, wählt die vollständige Pariser Fassung - Somit ist dies eine Alternative zur Solti-Einspielung.
Cheryl Studer (ebenfalls schon 1984) gehört zu den besten Elisabeth-Darstellerinnen nach Gundula Janowitz und Elisabeth Grümmer. Andreas Schmidt als Wolfram übertrifft Victor Braun (unter Solti) bei Weitem. Domingo ist als Sänger-Krieger vermutlich fehlbesetzt. W.Windgassen, R.Vinay, R. Kollo und wenige andere mögen hier die Rolle glaubwürdiger verkörpern (anerkennenswert finde ich hingegen Domingos Vielseitigkeit). Daher würde ich der Bayreuther DVD unter Sinopoli den Vorzug geben, die allerdings die Dresdener Fassung zeigt. Richard Versalle war im Premierenjahr (1984?) für R.Kollo eingesprungen und macht seine Sache auch hier recht gut. C. Studer als Elisabeth überzeugt ebenso, Hans Sotin als Landgraf und W. Brendel als Wolfram sogar noch mehr. Das Bild sollte man (i.m.o.) eher abschalten (Inszenierung Wolgang Wagners).
Als Vorzeigebeispiel der Pariser Fassung bleibt so in meinen Augen (bzw. Ohren) die Solti-Einspielung.
Die Dresdner Fassung liegt hingegen in den Einspielungen von franz Konwitschny (Hopf/ Grümmer/ Fischer-Dieskau), Otto Gerdes (Windgassen/ Birgit Nilsson/ Fischer-Dieskau), Bernhard Haitink (Klaus König/ Lucia Popp/ Bernd Weikl, Waltraud Meier) vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein

[Kommentar hinzufügen]
Kommentar posten
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Amazon wird diesen Namen mit allen Ihren Beiträgen, einschließlich Rezensionen und Diskussion-Postings, anzeigen. (Weitere Informationen)
Name:
Badge:
Dieses Abzeichen wird Ihnen zugeordnet und erscheint zusammen mit Ihrem Namen.
There was an error. Please try again.
Hier finden Sie die kompletten Richtlinien.

Offizieller Kommentar

Als Vertreter dieses Produkt können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
Der folgende Name und das Abzeichen werden mit diesem Kommentar angezeigt:
Nach dem Anklicken der Schaltfläche "Übermitteln" werden Sie aufgefordert, Ihren öffentlichen Namen zu erstellen, der mit allen Ihren Beiträgen angezeigt wird.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.  Weitere Informationen
Ansonsten können Sie immer noch einen regulären Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen.

Ist dies Ihr Produkt?

Wenn Sie der Autor, Künstler, Hersteller oder ein offizieller Vertreter dieses Produktes sind, können Sie einen offiziellen Kommentar zu dieser Rezension veröffentlichen. Er wird unmittelbar unterhalb der Rezension angezeigt, wo immer diese angezeigt wird.   Weitere Informationen
 
Timeout des Systems

Wir waren konnten nicht überprüfen, ob Sie ein Repräsentant des Produkts sind. Bitte versuchen Sie es später erneut, oder versuchen Sie es jetzt erneut. Ansonsten können Sie einen regulären Kommentar veröffentlichen.

Da Sie zuvor einen offiziellen Kommentar veröffentlicht haben, wird dieser Kommentar im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihren offiziellen Kommentar zu bearbeiten.   Weitere Informationen
Die maximale Anzahl offizieller Kommentare wurde veröffentlicht. Dieser Kommentar wird im nachstehenden Kommentarbereich angezeigt.   Weitere Informationen
Eingabe des Log-ins
  [Abbrechen]

Kommentare

Kommentare per E-Mail verfolgen
Von 1 Kunden verfolgt

Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-6 von 6 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.04.2012, 12:12:13 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 08.04.2012, 12:14:25 GMT+2
P. Scheid meint:
"Domingo wird häufig seine Diktion angekreidet - vermutlich aus Neid auf eine bewusst geplante und vielseitige Karriere." - Mit Verlaub, was hat denn eine Kritik an einer - übrigens jederzeit nachprüfbaren - schlechten Diktion mit Neid zu tun?? Auch andere Sänger/innen wie z.B. Joan Sutherland wurden in diesem Punkte zurecht kritisiert, ohne dass dadurch ihr Rang bestritten wurde. Was den konkreten Fall Domingo betrifft, richtet sich die Kritik doch nicht nur gegen die Undeutlichkeit seiner Sprachbehandlung, sondern v.a. auch gegen die Tatsache, dass er seine eigentliche Stärke, nämlich das am klassischen Belcanto orientierte Legatosingen gerade bei Wagner nicht ausspielen kann. Das ist v.a. dadurch zu begründen, dass er die meisten Konsonanten (wahrscheinlich sogar im Bemühen um größte Deutlichkeit) viel zu hart angeht und dadurch die Gesangslinie zerstört. Die zwischen diesen harten Konsonanten platzierten Vokale sind oftmals zu offen, teilweise aber auch etwas verquollen, so dass unter dem Strich die Bewunderung für die Risikobereitschaft des Sängers, sich auch in schwierigste Repertoirebereiche vorzuwagen, bleibt. Dass diese Ausflüge aber leider auch in wichtigen Kriterien hinter den Erwartungen zurückbleiben, zu denen die überwältigende Qualität von Domingos Stimme berechtigten Anlass gab, lässt sich bei seinem Stolzing, Lohengrin, aber eben auch bei diesem Tannhäuser nachprüfen und hat nichts mit Neid zu tun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2014, 23:22:39 GMT+2
Zuletzt vom Autor geändert am 12.03.2015, 21:10:39 GMT+1
Im Nachhinein muss ich leider sagen: Hören Sie sich ihre Alternativen noch einmal an und berichten Sie !
Ich möchte bestimmt keine Lanze für die Deutschkenntnisse Domingos brechen, aber die meisten anderen "Tannhäuser" wurden von namhaften Kritikern aufs Schärfste kritisiert. Domingo wird also nie eine Idealbesetzung sein, allerdings teilweise sehr hörenswert.
Kleine Randnotiz: Wenn deutsche oder englischsprachige Sänger sich in andere Sprachgefilde verlieren (z.B. ins Italienische, was sehr begrüßenswert ist) scheint der Akzent kaum noch jemanden zu stören ... (wie kommt's?).

Veröffentlicht am 04.03.2015, 14:09:00 GMT+1
Falstaff meint:
Solti hat aber nicht die Dresdner, sondern - wie Sinopoli - die Pariser Fassung eingespielt. Die einzige Studio-Aufnahme der Dresdner Fassung ist die Haitink-Einspielung aus München (EMI).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2015, 16:20:48 GMT+1
Sie haben Recht, ich hatte die Bezeichnungen verwechselt. Weitere Studioaufnahmen der Dresdner Fassung sind aber definitiv: Franz Konwitschny (Hopf/ Grümmer/ Fischer-Dieskau/ Schech) und Otto Gerdes (Windgassen/ Nilsson/ Fischer-Dieskau).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.03.2015, 21:39:13 GMT+1
Falstaff meint:
In Bezug auf Konwitschny und Gerdes haben Sie Recht :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2015, 23:53:46 GMT+1
... und eigentlich auch in Bezug auf Sinopolis Bayreuther DVD mit Richard Versalle und Cheryl Studer. Musikalisch eine empfehlenswerte Aufnahme der Dresdner Fassung.Was das Bild betrifft findet Wolfgang Wagners Inszenierung bestimmt Anhänger (zu denen ich nicht gehöre).
‹ Zurück 1 Weiter ›